Das Erwachen – Monstress 1

monstress-1

Maika Halbwolf ist 17 Jahre alt, als sie beschließt, nach Zamora zu gehen und sich von den Cumaea, einer Gruppe Arkaner, gefangen nehmen zu lassen, um mehr über sich, ihre Mutter und deren Tod herauszufinden … und Rache zu nehmen. Tatsächlich gelingt es ihr, ein Foto und ein Artefakt – das Bruchstück einer Maske – an sich zu nehmen und zusammen mit zwei Kindern zu fliehen, die von den Arkanen benutzt worden wären, um deren Magie zu stärken bzw. erneuern. Unterwegs bricht Maika erschöpft zusammen. Als sie wieder zu sich kommt, hat sie keine Erinnerung, aber eines der Kinder ist tot, und das andere, der Fuchsjunge Kippa, hat schreckliche Angst vor ihr …

Kein Friede auf Erden

Dalby Kein Friede auf Erden Cover

23 Storys aus mehr als anderthalb Jahrhunderten erinnern an die Tradition, sich zu Weihnachten schaurige Geschichten zu erzählen. Geisterspuk, Wahnsinn, Verbrechen: Das inhaltliche Spektrum ist breit, wobei die die feiertägliche Besinnlichkeit zwar gewahrt bleibt aber überaus großzügig interpretiert wird: Lektüre für draußen dunkle, drinnen behagliche Wintertage.

Der Terraformer – Terraformer 2

der-terraformer-2

Seitdem Anders McCoy, Terraformingingenieur von der ‚Astrografische Gesellschaft des Clusters für Zivilisierte Welten‘, ein spektakuläres Abenteuer erlebt hat, sind einige Jahre vergangen. Nach wie vor arbeitet er auf einem namenlosen Planeten, den er inzwischen mit einer Flora und Fauna versehen hat, die zu beobachten ihm die größte Freude bereitet. Dieses Idyll wird jäh gestört durch die Landung eines Schiffes von den Erzwelten. An Bord befinden sich Ragnar, die Frau seines Freundes Roderick Stirgardsson, und die Söhne des Paares. Ragnar bittet McCoy um Hilfe: Der Gönner der Familie ist gestorben, und sein Sohn Olaf Orluffson, der zuvor schon die Familie ins Unglück gestürzt hatte, ist aus der Verbannung zurückgekehrt, mächtiger denn je …

Am Ende aller Zeiten

am-ende-aller-zeiten

Adrian J Walker hat mit ›Am Ende aller Zeiten‹ einen postapokalyptischen Roman geschrieben, in dem ein ganz normaler Familienvater vor die größte Herausforderung seines Lebens gestellt wird. Edgar Hill ist Mitte dreißig, und er hat sein Leben gründlich satt. Unzufrieden mit sich und seinem Alltag in Schottland als Angestellter, Familienvater und Eigenheimbesitzer, fragt er sich vor allem eins: Hat das alles irgendwann einmal ein Ende? Er ahnt nicht, dass sich die Katastrophe bereits anbahnt. Als das Ende kommt, kommt es von oben: Ein dramatischer Asteroidenschauer verwüstet die Britischen Inseln. Das Chaos ist gigantisch, die Katastrophe total …

Die Stunde des Todes

adams-stunde-des-todes-cover

Ex-Marshal Toller hat geheiratet und ist Farmer geworden. Als die Bank- und Eisenbahnräuber-Brüder Brunner das County terrorisieren, zwingt man ihn gegen seinen Willen zurück in den Dienst, obwohl die Chancen denkbar schlecht stehen … – Die nicht nur im Western-Genre beliebte Geschichte vom tapferen Mann, den sein Pflichtbewusstsein wider alle Vernunft zum Handeln zwingt, wird routiniert, ohne Pathos und spannend erzählt, wobei der Verfasser weder ein Heldenlied singt noch sich auf simple Schwarz-Weiß-Zeichnung beschränkt: schmackhaft abgehangene Lektürekost.

Dragon Age: Magekiller

dragon-age

Ein neuer Auftrag entpuppt sich als geschickt eingefädelte Falle: Der Archon Radonis, Herrscher über das Tevinter-Imperium und eigentlich ein potentieller Gegner, zwingt die beiden, Mitglieder einer anderen Magier-Gruppe, die Venatori, zu töten. Die Letzte auf der Liste ist jedoch eine alte Bekannte von Marius. Indem er sie am Leben lässt, zieht er sich Radonis‘ Zorn zu. Es scheint keinen Ort zu geben, an dem Marius und Tessa vor ihren Verfolgern sicher sind. Es kommt aber noch schlimmer. Plötzlich öffnen sich an mehreren Orten Spalten, aus denen Monster aus einer anderen Welt hervordringen und jeden Mensch, den sie finden, abschlachten. Notgedrungen schließen sich Tessa und Marius der Inquisition an, zu der auch mächtige Magier gehören, die den Weltuntergang verhindern wollen.

Helden auf Bewährung – New Avengers 1

new-avengers-01

Auch die „New Avengers“ warten wie viele andere Titel nach dem Neustart des Marvel-Universums mit zahlreichen neuen Mitgliedern auf. Man kennt sie mehr oder minder gut aus anderen Reihen, z. B. Hawkeye, Wiccan und Hulkling aus frühen „Avengers“-Teams, Sunspot aus „New Mutants“, Songbird aus „Thunderbolts“. Einige von ihnen sind Mutanten, die Kräfte der anderen basieren auf Magie, Alien-Abstammung und sonstigem. Al Ewing nimmt es sehr genau mit den Details der neuen Welt, und so leidet Sunspot, der in erster Linie als Repräsentant seines ‚Averngers-Unternehmens‘ auftritt und bislang nicht an Kampfhandlungen teilnahm, an den Auswirkungen des Terrigen-Nebels, der ihn langsam tötet …

Der offene Sarg

hannah-der-offene-sarg-cover-2016

Als ein Mord nicht nur angekündigt, sondern auch unter seinen Augen begangen wird, fühlt sich Detektiv Hercule Poirot herausgefordert; der Täter ist allerdings kaltblütig und schlau genug, sich auf dieses Spiel einzulassen, weshalb Poirots kleine grauen Zellen mehr Zeit als üblich benötigen, um das Rätsel zu lösen … – Zum zweiten Mal verfasst Sophie Hannah einen ‚neuen‘ Poirot-Roman „nach Agatha Christie“. Sie schlägt sich besser als beim ersten Mal, konfrontiert ihre Leser aber trotzdem mit einen in die Länge gezogenen Mittelteil und einem nur teilweise plausibel aufgelösten Mord-Mysterium: mehr von der Werbung herbeigetrommelter Bestseller, der das Vorbild selten erreicht.

Der Terraformer – Terraformer 1

der-terraformer

Der Terraformingingenieur Anders McCoy arbeitet für die ‚Astrografische Gesellschaft des Clusters für Zivilisierte Welten‘ auf einem namenlosen Planeten. Sein Ziel und persönlicher Ehrgeiz ist es, die leblose Welt in einen bewohnbaren Planeten zu verwandeln, dabei aber die Schöpfung nicht irgendwelchen Programmen zu überlassen, sondern eine Flora und Fauna anzulegen, die auf die Begebenheiten abgestimmt ist und sich selber fortentwickeln und anpassen kann. Das einsame Idyll, das McCoy durchaus genießt, wird unerwartet von einem Fremden unterbrochen …

Zhid – Straner 2

zhid

„Zhid“ ist der zweite, relativ in sich abgeschlossene Band von Matthias Falke, der dem Agenten Straner gewidmet ist, der in „Bran“ erstmals auftauchte. Die in „Zhid“ geschilderten Ereignisse finden zehn Jahre später statt und knüpfen mehr oder weniger locker an die damaligen Konflikte an und entwickeln sie erheblich weiter. Straner, ein Agent Rangkors, hat sein einstiges Leben hinter sich gelassen und Erfüllung im familiären Idyll auf der abgelegenen Welt Selinaor gefunden. Dieses beschauliche Dasein endet jäh, als sich auf Zhid die Infantin Kundali durch einen Putsch zur Khanin erklärt und den gesamten Cluster angreift – mit einer Technologie, an die sie nur durch Verrat gelangen konnte und die selbst der von Rangkor überlegen ist.