Wechselwelten

Sieben Ausflüge in Welten, die vielleicht beinahe existiert hätten

Mit „Wechselwelten“ liegt nun eine Kurzgeschichtensammlung von Oliver Henkel vor, die insgesamt acht Ideen und Szenarien alternativer Realitäten beinhaltet. Nun bleibt in der Kurzgeschichte naturgemäß wenig Gelegenheit, den Leser über die Protagonisten einzufangen, sodass sich der Autor zum größten Teil auf den Aha-Effekt verlassen muss, den die geschilderten Abweichungen von der historisch verbürgten Zeitlinie beim Leser auslösen. Und um diese vollständig zu erfassen, sollte der Leser schon über eine ordentliche Portion (historische) Allgemeinbildung verfügen, ansonsten verpufft dieser Effekt wirkungslos.

Mängelexemplare: Haunted Mängelexemplare 3

Mängelexemplare 03

Mit „Mängelexemplare: Haunted“ liegt bereits die dritte Kurzgeschichtensammlung mit dem „Mängelexemplare“-Stempel vor, eine fantastische Anthologiereihe, die in Edition Lepidoptera und seit Band 2 im Amrûn Verlag erscheint. Wie schon bei den Vorgängerbänden zeichnet Constantin Dupien für die Herausgabe verantwortlich, der auch hier wieder ein bemerkenswert glückliches Händchen bei der Geschichtenauswahl beweist. Waren beim Vorgängerband, der den Untertitel „Dystopia“ trägt, Endzeitgeschichten gefordert, so spielen in „Haunted“ nun Spuk- und Geistererscheinungen die Hauptrolle; damit kommt die Sammlung thematisch klassischer daher als der direkte Vorgänger.

The Art of Sun-Ken Rock

The Art of Sun-Ken Rock

Der Erschaffer der Manga-Reihe Boichi, besitzt mittlerweile eine riesige Fan-Gemeinde. Daher wird das Art-Book zur Serie bei ihnen bestimmt großen Anklang finden. Die Illustrationen sind den auch geprägt von hübschen fast nackten Damen, die dem Helden Ken hinterherhecheln. Diese Illustrationen sind bestimmt nicht dazu geeignet Feministinnen in Freudenrufe ausbrechen zu lassen. Doch die Schönheit und Klarheit der Strukturen sowie die ansehnlichen Protagonisten sind auf jeden Fall einen Blick wert. Der Kontrast zwischen Brutalität und romantischen Tendenzen wirkt zu weilen allerding recht verstörend. Wer´s mag.

Hey, Schwester! Starterpack

Starter Pack

Der Verlag Tokyopop beweist mit seinem Ableger Popcom, erneut sein Gespür für interessante Geschichten aus aller Welt. Unter der Rubrik „Comic Girls“ werden Mangas für Mädchen ab 10 Jahren herausgegeben. Weitere Reihen wie „Lou“ und „Sybill die Taschenfee“ werden mittlerweile genauso frequentiert, wie „Ernest & Rebecca“. Der Starterpack der die beiden ersten Bände der Serie „Hey Schwester!“ enthält, dient dazu einfach ganz unkonventionell in die Rubrik hinein zu schnuppern. Der Starterpack überzeugt mit ganzfarbigen Bänden und einem festen Hardcover. Auf dem Cover sieht man die beiden Haupt-Protagonistinnen Wendy und Marine in innigen Momenten.

Parasite Deep – Parasiten aus der Tiefsee

McKenzie Shaun Parasite Deep Cover

Ein verrückter Fischer fährt mit einer Gruppe Jugendlicher hinaus zu einer Meerestiefe, in der Parasiten die Tierwelt mutieren, verschmelzen und zu mordgierigen Bestien degenerieren ließ, wobei der Tod nicht das schlimmste Schicksal darstellt … – Splatter-Horror mit Ekel-Garantie, wobei die simple aber funktionstaugliche Story die ärmliche Figurenzeichnung samt aufgesetzter Dachschäden einigermaßen ausgleicht: Fisch- und Lesefutter.

Dunkle Engel

Somtow Engel Cover 2005

Anno 1865 gerät in den USA eine junge Kriegerwitwe in eine mysteriöse Welt aus schwarzer Magie und Voodoo, die eine an Zauber reiche aber gar nicht zauberhafte ‚parallele‘ Geschichte widerspiegelt … – Die überaus präzise recherchierte US-Vergangenheit des 19. Jahrhunderts ist mehr als Kulisse für eine komplexe Handlung jenseits ausgetretener Phantastik-Pfade. Leider übertreibt es der Autor und verliert sich in esoterischem Schwurbel, bis dem zunehmend enttäuschten Leser der Kopf schwirrt.

Schwarzes Gold – Commissaire Daquin 0 (bzw. 4)

Schwarzes Gold

Obschon „Schwarzes Gold“ bereits der vierte in sich abgeschlossene Band der „Commissaire Daquin“-Serie ist, kann man ihn als die chronologische Nr. 0 bezeichnen, denn die Handlung spielt im Jahr 1973, nach Daquins Rückkehr aus dem Nahen Osten nach Marseille in Frankreich, quasi die Vorgeschichte der laufenden Reihe. Es folgen die Titel „Hartes Pflaster“, „Zügellos“ und „Abpfiff“. Théodore Daquin ist fest entschlossen, in seiner Heimat Frankreich als Polizist zu arbeiten. Kaum einer ist erfreut, dass ausgerechnet ein Pariser, der die Seilschaften in Marseille nicht kennt, die Ermittlungen in einem neuen Fall führen soll …

Tal des Schweigens – Emmanuel Cooper 3

Tal des Schweigens

„Tal des Schweigens“ ist nach „Ein schöner Ort zu sterben“ und „Lass die Toten ruhen“ (beide Rütten & Loening, Berlin, 2009 und 2011) der dritte in sich abgeschlossene Krimi von Malla Nunn mit Detective Emmanuel Cooper, diesmal publiziert im Argument Verlag. Dort soll in Kürze ein vierter Band, „Present Darkness“, auf Deutsch erscheinen. – Die Handlung spielt in den 1950er Jahren in Südafrika vor dem Hintergrund der Apartheitspolitik, die Schwarze und Weiße trennte und ihr Zusammenleben strikt reglementierte. Die Ermittlungsarbeit ist kompliziert, mitreißend und voller überraschender Wendungen …

Die Gejagten

Hunter Gejagte Cover 2000

Aus einem Hochsicherheitsknast brechen drei Schwerverbrecher aus, die nichts mehr zu verlieren haben und sich erbarmungslos ihren Fluchtweg durch spärlich besiedelte Landstriche bahnen. Die Polizei setzt sich auf ihre blutige Spur, und bald stellt sich die Frage, wer bei dieser Jagd mehr Schaden anrichtet … Kompromisslos harter und gewaltreicher, aber ungemein spannender Thriller mit erstaunlicher Figurenzeichnung und zynischem Blick auf „Gesetz“ und „Verbrechen“, die hier zunehmend in einer Grauzone verschmelzen.