Road-Trip des Horrors! – Wonderland – Der neue Wahnsinn! 3

Wonderland - Der neue Wahnsinn

Dass „Road-Trip des Horrors“ das bisherige Highlight der Serie darstellt, ist auch den überwiegend gelungen Zeichnungen zu verdanken. Zwar gibt es auch hier ‚fliegende‘ Künstlerwechsel, sogar innerhalb einer Nummer – die stark schwankenden Zeichnerqualitäten sind ein Hauptmanko der Zenescope-Serien –, doch fallen vor allem die Bilder des Italieners Antonio Bifulco äußerst angenehm auf. Die satte Kolorierung von Leonardo Piciarotti tut ein Übriges, den Band über den allgemeinen Zenescope-Durchschnitt zu retten. Als Bonbon ist wieder eine Covergalerie mit 19 Variant-Motiven enthalten, die gewohnt sexy und auch überraschend ausfallen, wie z. B. das „Psycho“-Variant zur Motel-Episode.

Ab heute seh ich bunt

3222_Szillat_Bunt_FIN.indd

Charlottes Leben ist nicht bunt, eher scheint es trist und zermürbend. Ihre eigenen Wünsche und Vorstellungen treten häufig genug in den Hintergrund, denn im Familienleben bleibt kein Platz für sie selbst. Alles dreht sich um ihren Mann Peter und dessen Beruf und Karriere als Rechtsanwalt und um den 17-jährigen Sohn Jonas, der mitten in der Pubertät steckt. Auch der Schwiegervater mischt im Familienleben kräftig mit. Doch Charlotte möchte einmal raus aus dem Alltag und hat sich entschlossen für einige Monate in der Toskana zu leben und ihre Freundin Britta beim Aufbau einer kleinen Pension mit italienischem Flair und einheimischer Küche zu unterstützen. Doch dann scheint dieser Wunsch ins Wanken zu geraten …

Paracelsus

Paracelsus

Ein Mann erwacht in einer ihm fremden Umgebung, ohne sich daran zu erinnern, wer er ist und wie er an diesen Ort gelangte. Die KI Else nennt ihn Kapitän und fordert ihn auf, sich zur Brücke des Raumschiffs „Paracelsus“ zu begeben, da er dort dringend gebraucht wird. Auf dem Weg stellt er fest, dass das Schiff offenbar in einem schlechten Zustand ist, was ihm das einzige lebende Crewmitglied bestätigt. Weiter erfährt der Kapitän, dass die Paracelsus sich im Sog eines Schwarzen Lochs befindet und der Antrieb nur dann aktiviert werden kann, wenn er sich an das Kennwort erinnert. Die verbleibende Zeit ist knapp …

Die Allee der verbotenen Fragen

Die Allee der verbotenen Fragen

Johann ist in England aufgewachsen. Nun möchte er vor dem Beginn seines Studiums Europa bereisen. Sein erstes Ziel ist Deutschland und zwar das kleine Dorf Wieck, in dem seine Eltern bei seiner Geburt gelebt hatten. Dort aber nimmt seine Reiseplanung eine überraschende Wendung als er auf dem Friedhof des Dorfes das Grab eines Kindes findet: Johann Fin Paul 1990-1990. Johann Fin Paul, das ist sein Name und 1990 ist auch er geboren, aber er lebt und dieses Kind ist gestorben. Als der Pastor des Dorfes Johann dann noch einen Koffer übergibt und einen leeren aber beschrifteten Umschlag, beginnt für Johann eine Reise quer durch Deutschland, eine Reise auf den Spuren einer ihm unbekannten Vergangenheit.

Lilith Saintcrow – Schattenjagd

schattenjagd

Jill Kismet ist die Jägerin von Santa Luz. Ihre Aufgabe besteht darin, die Menschen ihrer Stadt vor Höllenbrut, Sorrows, Tradern und anderen magischen Übeln zu bewahren. Dass sie die gefährlichen Kämpfe relativ unbeschadet übersteht, verdankt sie nicht nur einem harten Training sondern auch einer Narbe am Handgelenk, die von dem mysteriösen Perikles stammt und sie mit schärferen Sinnen, zusätzlicher Kraft und magischer Energie ausstattet. Im Austausch dafür muss sie ihm jede Woche eine Stunde ihrer Zeit schenken – sehr zu ihrem Verdruss und dem ihres Lovers Saul Dustcircle, ein Werpuma.

Weinende Wasser

U1_Brynard_Weinende Wasser.indd

Mit ihrem Debüt „Weinende Wasser“ entführt uns die Autorin Karin Brynard nach Südafrika. Kommissar Beeslaar wurde gerade von Johannisburg in ein ländlicheres Gebiet versetzt. Dort hofft er mit sich selbst ins Reine zu kommen und einem ruhigeren Job nachgehen zu können. Doch nichts kommt so, wie er es erhofft. Bereits seit einiger Zeit kommt es in der Gegend zu diversen Viehdiebstählen und Farmmorden. Und jetzt werden auch noch auf einer Farm eine alleinstehende Frau namens Freddie Swarts und deren Adoptivtochter ermordet. Beeslaar fragt sich zu Recht, ob es hier einen Zusammenhang zu den anderen Farmmorden gibt oder nicht.

Der Tag, an dem das Feuer fiel

DuBois Tag Cover 2001

Nach der Kuba-Krise gingen die USA in einem Atomkrieg unter. Zehn Jahre später führt in dem verheerten und von den Briten bedrängten Land eine mysteriöse Mordserie zurück in die Ruinen, in denen John F. Kennedy womöglich noch immer die Fackel der Freiheit schwingt … – ‚Alternativer‘ Historienthriller, dessen immens spannende und hervorragend erzählte Geschichte durch plumpe USA-Hurra-Patriotismen beeinträchtigt wird: ein seltsames, zweischneidiges aber lohnendes Lese-Vergnügen.

Wasserscheu – Sommer-Horror-Storys

Wasserscheu

Den Namen Markus K. Korb verbindet man schon seit Jahren mit subtilem Horror, der meist ganz ohne Splatterei auskommt. In „Wasserscheu“ werden dem Leser zwölf „Sommer-Horror-Storys“ offeriert, die fast alle irgendetwas mit Wasser zu tun haben, wie der Titel vorwegnimmt. Klar, man verbindet ja auch automatisch den Sommer mit Sonne, Schwimmen und anderen Aktivitäten im Freien, und nicht erst seit „Der weiße Hai“ weiß man, dass im Wasser und an anderen scheinbar idyllischen Orten etwas lauern kann. „Wasserscheu“ wird die Fans des gepflegten Horrors und insbesondere jene von Markus K Korb nicht enttäuschen …

Schuld bist du

Schuld bist du

Das Ende einer Geschäftsreise wird für Jakob Auerbach zum Beginn einer Katastrophe. Die Wohnung, in die er zurückkehrt, ist verwaist. Seine Lebensgefährtin Anna und die kleine gemeinsame Tochter Mia trifft er nicht an. An einem Fenster sieht er die Botschaft: „Schuld bist du“. Was hat das zu bedeuten? Jakob ist ratlos. Ist seine Freundin vielleicht schon ohne ihn umgezogen in das neue gemeinsame Familiendomizil und nun verärgert, weil er nicht da war und sie alles alleine regeln musste? Natürlich macht er sich auf die Suche nach Anna und Mia, doch diese Suche wird zum Horrortrip und bringt für Jakob nur langsam Licht ins Dunkel …

Spawn – Original Collection Band 6

Spawn Origins Collection 06

Nach dem Cliffhanger, mit dem der vorherige Band endete, geht es in „Spawn Original Collection 6“ nahtlos weiter. Al hinterfragt nicht lang, warum er plötzlich wieder seine menschliche Gestalt hat, sondern sieht sich am Ziel seiner Wünsche: Endlich kann er sich Wanda offenbaren und das Leben führen, dass er verloren glaubte. Aber die Hölle schenkt nichts, und so entpuppt sich die Wandlung schon bald als böser Scherz, und Al muss alle Hoffnungen aufgeben … – Die Zeichnungen sind, wie man es von Greg Capullo gewohnt ist, sehr detailreich und dynamisch – wie aufwändig, das sieht man vor allem im beigefügten Galerieteil bei den nicht kolorierten Illustrationen. Ein wahrer Augenschmaus!