Month – September 2017

Die Oleanderschwestern

Iris und Viola sind Schwestern, allerdings wissen sie das nicht und kennen sich auch zu Beginn der Geschichte nicht. Doch dann begegnet Iris, deren derzeitige Heimat Amsterdam ist, auf einer dienstlichen Reise zur Chelsea Flower Show nach London einer jungen Frau, die ihr zum Verwechseln ähnlich sieht. Es stellt sich heraus, dass es sich um ihre Zwillingsschwester Viola handelt, von deren Existenz Iris bislang nichts wusste. Überhaupt scheinen die familiären Dinge ganz anders zu liegen als Iris es bisher gedacht hat…

2018 – Bienen 2018 – DUMONT Kinderkalender – Wandkalender

Der Kalender “Bienen 2018” ist ein Wandkalender mit Monatskalendarium. Der Kalender verfügt über eine stabile Spiralaufhängung, die dank einer mittigen Öse, mit einem Nagel befestigt werden kann. Das Papier des Kalenders ist so fest und stabil, dass auch bei Sonneneinstrahlung das darunterliegende Kalenderblatt nicht durchscheint. Neben den Bildern findet man auch auf jeder der Seiten einen kurzen Sachtext zum Thema. Dieser wurde kurz gestaltet und nimmt nicht zu viel Raum ein, sodass die Bilder noch gut wirken können. Mir persönlich gefällt das Zusammenspiel aus informierenden Charakter und Wohnraumgestaltung sehr gut. Der Kalender ist, meiner Meinung nach, für alle Altersgruppe geeignet. Man muss nur ein großer Fan der kleinen Vielflieger sein.

Der falsche Priester

Im westfälischen Paderborn treibt ein Serienmörder sein Unwesen. Privatdetektiv Maikötter, der sich gern als Priester verkleidet, beschattet zwar eigentlich einen untreuen Ehegatten, wird aber wider Willen in die Ermittlungen hineingezogen … – Was sich als Krimi tarnt, ist eine Sammlung satirischer Betrachtungen des Lebens in der westfälischen Großstadt-Provinz, mit der eine Liebesgeschichte verquickt wurde. Die Story plätschert im Einklang mit den 200 Quellen der Pader dahin, und wie dieser kürzeste Fluss Deutschlands verliert sie sich spurlos in fremden Gewässern. Zumindest der Krimi-Leser mag dem bald nicht mehr folgen.

2018 – Der Goldene DuMont Kunstkalender 2018

“Der Goldene DuMont Kunstkalender 2018” beinhaltet insgesamt vierzehn verschiedene Werke großer Künstler. Im hinteren Teil des Kalenders findet sich noch eine genaue Beschreibung der Bilder. Hier wird in Grundzügen dargestellt, in welchen Kontext die Bilder einzuordnen sind. Auch erfährt man hier den ein oder anderen Fakt über den jeweiligen Kunstschaffenden. Mir gefiel gut, dass sich der Kalender verschiedenen Kunstrichtungen widmet, so dürfte jeder sein Lieblingsbild finden. Auch das goldene Kalenderblatt verfehlt nicht seine Wirkung. Möchte man nur die Bilder auf sich wirken lassen, kann man so das Kalendarium etwas vom Bild abgrenzen.

Ziemlich alte Helden

Auf geht es nach Italien, in ein kleines italienisches Bergdorf. Dort treffen wir auf fünf ältere Herren, die sich seit Jahren nahe stehen. Stets treffen sie sich in der Bar La Rambla zum Kartenspiel und mehr. Der alte Gino kommt oft genug mit seiner Ape dorthin, obwohl er schon weit über 90 ist und kaum noch etwas sieht. Aber schließlich kennt er ja den Weg und seine Freunde unterstützen ihn stets. So halten Sie selbstverständlich auch zusammen als der junge Dorfpolizist versucht Gino bei seinen Ausflügen mit der Ape zu erwischen…

2018 – Alle Welt 2018 – Landkarten-Kalender von DUMONT

Der illustrierte Landkarten-Kalender “Alle Welt 2018” beinhaltet ein Kalendarium, welches zwölf Monate umfasst. Der Kalender wurde auf festem Papier gedruckt. Die Seiten glänzen nicht, sodass man die Bilder auch bei Sonneneinstrahlung gut betrachten kann. Aufgehängt werden kann der Kalender über eine stabile Metallöse, die mittels Spiralbindung am Kalender befestigt wurde. Im Kalendarium wurden die Sonntag gesondert hervorgehoben. Die Kalenderwochen wurden nicht gesondert ausgewiesen. Der Monat ist in der linken Ecke zu finden. Die Feiertage finden sich in der linken Kalenderecke. Feiertage wurden nicht gesondert hervorgehoben. Platz für eigene Notizen bietet der Kalender nicht – dafür stehen die tollen Karten klar im Fokus.

Akte Atlantis

Endlich wird Atlantis (wieder-) entdeckt, aber leider beanspruchen Hitler-Klone und ihre Schergen die dort gebunkerten Schätze; ein Fall für Dirk Pitt, der dem braunen Pack mit Mut und unter Einsatz von Hightech ordentlich einheizt … – Der 15. Band der Pitt-Serie leidet unter einem überfrachteten Plot und kontraproduktiv grotesken Schurken, kann aber wenigstens als Unterwasser-Abenteuer Boden wettmachen: ganz sicher kein Höhepunkt der Serie, aber als Lesefutter verwertbar.

S is for Space

Eine Novelle und 15 Kurzgeschichten, gesammelt erstmals erschienen 1966; diese Edition gilt als großer Klassiker, da der Verlag Bantam Books in den USA es als Taschenbuch in hoher Auflage herausbrachte. Für den deutschen Leser ist es trotz vieler anderer Veröffentlichungen von Bradburys Storys hierzulande sehr interessant, enthält es doch die ein oder andere bisher in Deutschland unveröffentlichte oder nur in kleiner Auflage veröffentlichte Geschichte.

2018 – Spuren der Zeit 2018 – Verlassene Orte/ Lost Places – Cuba wie es war – Lost Places Havanna

Der Foto-Kunst-Kalender “Spuren der Zeit 2018 – Verlassene Orte/ Lost Places – Cuba wie es war “ beinhaltet ein Kalendarium für zwölf Monate. Es handelt sich um einen wandhängenden Kalender, der mittels Spiralbindung zusammengehalten wird. Aufgehängt werden kann der Kalender durch eine mittige Befestigung mit Hilfe einer ausreichend großen Metallöse. Das Kalendarium des Kalenders wurde klein und dezent gehalten, sodass der Fokus ganz klar auf den tollen Fotografien liegt.

2018 – Lost Cars 2018 – Vergessene Autofriedhöfe – Foto-Kunst – Wandkalender

Der Foto-Kunst-Kalender “Lost Cars 2018 – Vergessene Autofriedhöfe “ ist ein zwölfmonatiger Wandkalender. Aufhängen lässt sich der Kalender mittels einer Metallöse, die mittig am Kalender befestigt wurde. Dank der stabilen Spiralaufhängung bleibt diese auch an ihrem Platz. Das Papier ist stabil und wenig durchscheinend. Das Kalendarium befindet sich am unteren Rand des Kalenders. Es wurde in den Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch abgedruckt. In der linken Ecke ist der Monat in allen drei Sprachen zu finden. Ebenfalls auf dem Kalender festgehalten wurden die Feiertage. Diese wurden aber nur in Deutsch abgedruckt. Auch aufgeführt wurden in dem Kalender die Mondphasen. Ich persönlich fand es sehr praktisch, dass auch die Kalenderwoche jeweils mit angegeben wurde bei Wochenbeginn.