Search Results for – "detlef hedderich"

Umstrukturierung der Redaktion

Die Redaktion des Buchrezicenters wird dahingehen umstrukturiert, dass sich Petra Weddehage vornemlich um unsere Facebookeinträge kümmern wird, wie sie das ja jetzt auch schon sehr gut macht. Da gibt es ja noch Ausbaufähigkeit. Die Redaktion des Buchrezicenter wird daher ab jetzt im Team erledigt, wo bei einige Rezensenten ihre Einträge eigenverantwortlich übernehmen, wenn nicht schon geschehen. Des Weiteren werden Rezis, die in Zweitverwertung verwendet werden oder sich einzelne Rezensenten das nicht zutrauen, es selbst zu machen, von Martina Müller, Mona Mee, Marianna Müller und Detlef Hedderich erledigt.

Gärten der Achtsamkeit – Orte der Ruhe gestalten und genießen

Der Buchtitel “Gärten der Achtsamkeit – Orte der Ruhe gestalten und genießen” greift ein aktuelles Gestaltungsthema, bei der Nutzung von Kulturräumen gekonnt in Szene. […] Gut gelungen war die Einheit, die der Text und die jeweiligen Abbildungen zusammen ergaben. Der Text stellte noch einmal die Gestaltungselemente vor und rückte verschiedene Wirkungsweisen in den Fokus der Betrachter*in. Im weiteren wurden Sachinformationen vermittelt, die mit im Text eingebunden waren. So wird etwa den Moosen und Flechten eine ganze Seite gewidmet. Pflanzen, die ich selbst niemals als Gestaltungselement ins Auge gefasst hätte.

Hochbeet, Teich, Palettentisch – Dein kreativer Garten

Das Gestaltungsbuch für Hobbygärtner “Dein kreativer Garten – Projekte zum Selbermachen für Garten & Balkon” beinhaltet insgesamt achtundzwanzig verschiedene Projektvorschläge für den eigenen Garten.[…] Die einzelnen Projekte gefielen mir gut und auch die Zusammenstellung zwischen Nützlichem und Dekor konnte mich überzeugen. Es fanden sich Projekte für kleine Balkone, aber auch für große Gärten. Viele der vorgestellten Materialien ließen sich hervorragend recyceln und betonten hierdurch den Umweltaspekt.

One Pot Zoodles – Nudeln aus Gemüse – 20 Gerichte mit dem Spiralschneider

Das Kochbuch “One Pot Zoodles – Nudeln aus Gemüse – 20 Gerichte mit dem Spiralschneider” greift einen aktuellen Trend für diejenigen auf, die sich besonders ballaststoffreich ernähren wollen. […] Die Gerichte sind immer für 2 Portionen ausgelegt. Somit richtet sich das Buch vor allem an eher kleine Haushalte. Die Aufteilung der Rezepte ist jeweils gleichbleibend. Zunächst sieht man eine Spalte mit den Zutaten und der Zubereitungszeit. Nebenstehend ist dann eine Kochanleitung aufgeführt, die in einzelne Schritte untergliedert wurde. Darunter folgt meist noch ein Tipp, um das Rezept weiter verfeinern oder umgestalten zu können.

Süßer leben ohne Zucker – Mit Leichtigkeit zu strahlendem Teint, guter Laune und Traumfigur – Diät à la française

Der Ernährungsratgeber “Süßer leben ohne Zucker – Mit Leichtigkeit zu strahlendem Teint, guter Laune und Traumfigur – Diät à la française” stellt eine neue Ernährungsform vor uns versucht Hinweise zu geben, wie diese gesellschaftskonform umzusetzen ist. Die Kapitel beginnen mit überwiegend witzigen Zeichnungen zu verschiedenen Alltagssituationen. Zu Beginn wird dargelegt, weshalb es sinnvoll erscheint, den Zuckeranteil in den Nahrungsmitteln zu reduzieren. Zu Beginn wird im Sinne des Clean.Eatings auf industriell zugeführte Zucker eingegangen.

Training für die Faszien – Die Erfolgsformel für ein straffes Bindegewebe. Empfohlen von Dr. Robert Schleip

Das Trainingsbuch “Training für die Faszien – Die Erfolgsformel für ein straffes Bindegewebe. Empfohlen von Dr. Robert Schleip” beinhaltet auf fast zweihundert Seiten viele verschiedene Trainingstipps. […] Für mich persönlich relevant war vor allem der Praxisteil des Buches. Hier wurden verschiedene Bewegungsübungen in Wort und Bild vorgestellt. Hierzu können verschiedene Gegenstände und Materialien genutzt werden. Es wurden verschiedene Übungen zum Verfeinern, Federn, Tonisieren und Beleben vorgestellt. Hierdurch kann man sich spielend leicht sein eigenes Training zusammenstellen. Hinten fand man auch Bezugsadressen für die einzelnen Tools, sodass einem hier der Einstieg erleichtert wird.

Lust auf Laube – Die neue Schrebergarten-Kultur

Das Buch mit Schrebergartenimpressionen “Lust auf Laube – Die neue Schrebergarten-Kultur” beinhaltet insgesamt zwanzig verschiedene Schrebergartenporträts. Der Aufbau des Buches wurde so gewählt, dass jede der Gartenvorstellungen in Interviewform erfolgte. Vorangestellt und eingefügt wurden einige beschreibende Abschnitte über den Garten und seine Bewohner. Zentrales Element ist gemäß des Themas des Buches die Gartenlaube. Es werden viele unterschiedliche Gartenlauben präsentiert, die vom Schwedendesign bis hin zum Designerstück reichen.

Mein LEGO – 70 kreative Upcycling-Ideen für zuhause

Das Designbuch “Mein LEGO – 70 kreative Upcycling-Ideen für zuhause” beinhaltet viele verschiedene Ideen, die sich mit den simplen Legobausteinen aus den heimischen Kinderzimmern umsetzen lassen. Wenn man eher wenig mit Lego zu tun hat, empfiehlt es sich auch mit einfachen Projekten einzusteigen. Diese Projekte sind simpel, erzielen aber dennoch tolle Effekte und sind durchaus funktional. Dennoch muss man beachten, dass es bei den Projekten mehr als Legosteine braucht. So ist ein Bohrer für viele der Projekte Grundvoraussetzung und auch ein guter Kleber darf nicht fehlen.

Cleverer als No Carb: Die Carb-100-Formel

Der Ernährungsratgeber “Cleverer als No Carb: Die Carb-100-Formel” geht auf mehr als zweihundert Seiten den gängigsten Ernährungsirrtümern auf den Grund. […] Im Buch enthalten sind viele verschiedene Tabellen, über die man sich einen schnellen Überblick über das eigene Nahrungsangebot verschaffen kann. Hierzu werden Lebensmitteln mit vielen Ballaststoffen und Superfoods aufgelistet. Natürlich gibt es auch Listen mit Lebensmitteln, die man eher nicht genießen sollte. Beilagen werden im Buch ebenso bedacht wie die eigentlichen Hauptgerichte.

Die besten Salate im Glas zum Mitnehmen

Das Kochbuch “Die besten Salate im Glas zum Mitnehmen” beinhaltet insgesamt achtundzwanzig verschiedene Salatrezepte, die Abwechslung in die eigene Mittagspause bringen. Jedem der Salate werden insgesamt drei Seiten gewidmet. Auf der ersten Seite wird der Salat als Bild präsentiert. Danach folgt eine Beschreibung des Salates und die Auflistung der Zutaten. Hierbei wurde das Dressing stets getrennt mit angegeben. Alle Rezepte wurden für vier Personen ausgelegt. Angaben über Kalorien und Nährwerte bleiben außen vor. Sie müssen somit bei Bedarf selbst errechnet werden.