Search Results for – "petra weddehage"

Umstrukturierung der Redaktion

Die Redaktion des Buchrezicenters wird dahingehen umstrukturiert, dass sich Petra Weddehage vornemlich um unsere Facebookeinträge kümmern wird, wie sie das ja jetzt auch schon sehr gut macht. Da gibt es ja noch Ausbaufähigkeit. Die Redaktion des Buchrezicenter wird daher ab jetzt im Team erledigt, wo bei einige Rezensenten ihre Einträge eigenverantwortlich übernehmen, wenn nicht schon geschehen. Des Weiteren werden Rezis, die in Zweitverwertung verwendet werden oder sich einzelne Rezensenten das nicht zutrauen, es selbst zu machen, von Martina Müller, Mona Mee, Marianna Müller und Detlef Hedderich erledigt.

Yona – Prinzessin der Morgendämmerung 4

Mizuho Kasagani Yona Prinzessin der Morgendämmerung 4 AKATSUKI NO YONA Japan, 2011 Tokyopop Hamburg, 02/2017 Manga, Abenteuer, Romantik, 978-3-8420-3146-3, 164/6,50 Postkarte: Yona und Hak Aus dem Japanischen von Verena Maser www.tokyopop.de   Su-won. Ermordet seinen Onkel König II und lässt sich zum neuen König ausrufen. Dessen Tochter Yona, die wegen ihrer roten Haare als Prinzessin […]

Léon & Claire – Er trat aus den Schatten

Sie nennen sich selbst die Kämpfer der Schatten und haben der Stadt den Rücken gekehrt. Vom hellen Licht sind sie in das Reich der Dunkelheit hinabgestiegen, in die Katakomben tief unter Paris. Unter ihnen lebt Léon, der magische Fähigkeiten besitzt. Er allein weiß um die Macht des Meisters der Finsternis, dessen Ziel es ist, Paris zu vernichten. Als Léon eines Tages der schönen Claire das Leben rettet, ist es um sie beide geschehen. Léon nimmt Claire mit in seine düstere Welt; Licht und Schatten verbinden sich. Doch das Glück der beiden ist nicht nur dem attraktiven Adrien ein Dorn im Auge, der schon lange in Claire verliebt ist …

Yona – Prinzessin der Morgendämmerung 3

Die neue Manga-Reihe aus dem Hause Tokyopop, ´Yona Prinzessin der Morgendämmerung` beschert der Zielgruppe, jungen Mädchen ab 12 Jahren, ein episches Abenteuer mit romantischen Momenten. Der dritte Teil gestaltet sich recht abenteuerlich und romantische Momente sind eher rar. Natürlich gibt es faszinierende Protagonisten die den Shojo-Charakter des Mangas gut herauskristallisieren. Die Hauptperson Yona, die wegen ihrer feuerroten Haare von ihrem Volk als Prinzessin der Morgendämmerung verehrt wird, ist zu Beginn der Geschichte eine naive, romantisch veranlagte junge Frau, die ihren Cousin Su-won anhimmelt …

Curse of the Spawn – Original Collection Band 1

Todd McFarlanes „Spawn“ dürfte wohl die erfolgreichste Serie des Image Labels sein, ist sie doch die einzige, die nun schon seit einem Vierteljahrhundert („Spawn 1“ wurde 1992 veröffentlicht) kontinuierlich erscheint (neben Erik Larsens „Savage Dragon“) und in diesem Zeitraum mehrere Spinn Offs erfahren hat. Eine dieser Auskopplungen ist „Curse of the Spawn“, geschrieben von Alan McElroy, der auch das Drehbuch zum „Spawn“-Kinofilm verfasste, welcher aufgrund rechtlicher Probleme Unterschiede zur Comic-Handlung aufweist (die Figur Chapel, geschaffen von Rob Liefeld für die Serien „Youngblood“ und „Team Youngblood“, durfte nicht verwendet werden, sodass ein anderer die Schuld am Film-Tod von Al Simmons trägt) …

Yona – Prinzessin der Morgendämmerung 2

Die neue Manga-Reihe aus dem Hause Tokyopop, ´Yona Prinzessin der Morgendämmerung` beschert der Zielgruppe, jungen Mädchen ab 12 Jahren ein episches Abenteuer mit romantischen Momenten. Die Hauptperson Yona ist Anfangs eine naive, romantisch veranlagte junge Frau, die ihren Cousin Su-won anhimmelt. Die Erkenntnis, dass er ein Mörder ist zerbricht ihr fast das Herz. Schnell muss sie lernen erwachsen zu werden. Das Leben jenseits des Palastes ist alles andere als leicht. Ihr Leibwächter Hak bringt sie in Sicherheit. Der junge Mann schützt Yona vor allem Unbill und sie lernt von ihm wie sie sich verhalten muss um nicht aufzufallen. Er hat starke Gefühle für Yona, hält diese aber für einen Beschützerinstinkt.

Yona – Prinzessin der Morgendämmerung 1

Prinzessin Yona lebt mit ihrem Vater in dessen Königreich Koka. Wegen ihrer wunderschönen, außergewöhnlichen Haarfarbe wird sie auch ´Prinzessin der Morgendämmerung` genannt. Sie ist in ihren Cousin Su-won verliebt und träumt von einem Leben an seiner Seite. Doch Su-won verbirgt hinter seiner charmanten und wohlgestalteten Erscheinung, eine finstere Seite. Ohne Skrupel ermordet er Yonas Vater König II. Ihr Leibwächter Hak rettet die Prinzessin vor Su-won und flieht mit ihr aus dem Schloss, um sie in Sicherheit zu bringen. Yona muss lernen sich außerhalb des Palastes zurechtzufinden …

Das Lied der Elfen – Weltenmagie 3

Der Abschlussband bringt viele Überraschungen und unerwartete Wendungen zu Tage. Dabei beweist die Autorin erneut ihr Gespür für fantastische Welten und erzählt nachvollziehbar wie gefährlich es nicht nur in fremden Dimensionen sein kann. Die Verräter die alles dafür geben um selber die Macht zu ergreifen und Königin Kaya sowie den Thronerben Toran zu töten, bekommen ebenfalls noch mehr Tiefe. Der Leser bekommt das Gefühl sich mitten im Geschehen zu befinden. So meint man den Atem eines Drachen im Nacken zu spüren. Die wundervolle Erzählweise von Aileen P. Roberts nimmt uns, die Leser noch einmal mit in eine fantastische Welt voller Wunder und Gefahren …

Das vergessene Reich – Weltenmagie 2

Die Autorin führt ihre Leser dieses Mal in die geheimnisvolle Welt Sharevyon. Hier lässt sie ihre Protagonisten wie gewohnt agieren. Figuren wie Rob der Drache, der zum Menschen wurde, dem dies als Strafe für ein Vergehen auferlegt wurde und nur für wenige Stunden in seine ursprüngliche Gestalt zurückkann, wecken die Neugier der zumeist weiblichen Leserschaft. Der Magier Kayne ist ebenfalls ein großes Zugpferd und einer der Sympathieträger ebenso wie Léanna. Die Erzählung wird aus der Perspektive verschiedener Figuren erzählt. Dies sind Toran, Kaya, Adrian und weitere bekannte Figuren die in Albany agieren. Die Verräter werden ebenfalls nachvollziehbar in die Story eingebunden.

Der letzte Drache – Weltenmagie 1

Die Welt Albany erwartet voller Spannung ein großes Ereignis. Prinz Kayne soll vor seiner Thronbesteigung die Weihe zur Unsterblichkeit erhalten. Damit wird gewährleistet das nur ein echter Northcliff-Erbe die Krone trägt. Der Tag beginnt freundlich für Kayne und endet mit einer Schmach. Das was immer schon geflüstert wurde, das er nicht der Sohn von Darian sein, sondern der Abkömmling des bösen Zaubrers Samukal, bestätigt sich nun. Gekränkt verlässt er die Stätte seiner Niederlage. Seine Freunde, der nun zum Thronerben ernannte Toran und Léana, Darians Tochter die dieser mit seiner Gefährtin, der Nebelhexe Aramia zeugte, begleiten ihn dabei …