Da staunst du! – Überraschende Bastel- und Kochideen für Kinder

Raphaële Vidaling
Da staunst du! – Überraschende Bastel- und Kochideen für Kinder

Comment épater son fils, Frankreich, 2014
Haupt Verlag, Bern (CH), 1. Auflage: 03/2016
PB mit Klappenbroschur, Kinderbuch, Sachbuch, Basteln & Spielen, Essen & Trinken, 9783258601434, 144/1990
Aus dem Französischen von Waltraud Kuhlmann, Bad Münstereifel
Titelgestaltung von erlag Die Werkstatt, Göttingen
Fotos im Innenteil von Raphaële Vidaling

www.haupt.ch

www.raphaelevidaling.fr/

Da staunst du! 

Es stimmt leider, was Raphaële Vidaling im Vorwort schreibt: Als Erwachsener, eigentlich schon als Teen, verliert man die Fähigkeit eines Kindes, ein Objekt nicht als das zu sehen, was es ist, sondern es in der Fantasie zu etwas anderem zu machen, damit entsprechend zu basteln und zu spielen: Z. B. können Korken in Scheiben geschnitten zu Rädern für ein Auto aus einer Schachtel werden und aus einem Dosensortiment ein Schlagzeug.

In „Da staunst du!“ zeigt sie, was alles möglich ist, und es sind ausnahmslos „Überraschende Bastel- und Kochideen“ für Kinder ab dem Grundschulalter, welche die Autorin zusammen mit ihrer Familie und dem Freundeskreis ausprobiert und durch Fotos dokumentiert hat. Gegliedert ist der Inhalt in die Rubriken „Gemeinsam Basteln und Werken“, „Deko und andere kleine Kostbarkeiten“, „Zum Spielen“, „Experimente und Zaubereien“ sowie „Und essen kann man’s auch noch!“.

Was man sich unter diesen Rubriken vorstellen kann? – „Männlein aus gekeimten Kartoffeln“, „Traumfänger mit persönlicher Note“, „Katapult aus Eisstielen“, „Seifeneisberg aus der Mikrowelle“ und „Käselutscher garantiert zuckerfrei“. All das und die anderen Ideen lassen sich einfach und preiswert aus dem herstellen, was man ohnehin im Haushalt herum liegen hat und, mit Ausnahme der Lebensmittel, wegwerfen würde.

Einige Basteleien und Experimente sollten allerdings unter der Aufsicht von Erwachsenen stattfinden, damit sich niemand verletzt, gerade dann, wenn Messer und Feuer zum Einsatz kommen. Auch wenn eine Rubrik „Gemeinsam Basteln und Werken“ heißt, vermisst man den Hinweis, wann Kinder vorsichtig sein oder Hilfe von Erwachsenen einholen sollten.

Ebenfalls grenzwertig sind Lebensmittel als Spielzeug wie das „Brokkoli-Baumhaus“. Angesichts des weltweiten Hungers scheint es einfach falsch, dass Kindern keine Achtung vor Nahrungsmitteln mehr beigebracht wird. Wenn man schon damit bastelt und spielt, sollte es selbstverständlich sein, das ‚Spielzeug‘ anschließend zuzubereiten und zu verzehren. Aber das ist wohl zu viel verlangt, seit es aus Profitgründen Gang und Gäbe ist, gutes Ackerland nicht mehr für die Ernährung zu verwenden, sondern für die Aufzucht von Pflanzen für Biosprit und Biogas.

Das ist auch schon das einzige und größte Manko des Buchs.

#

Denn die Ideen an sich sind sehr schön, interessant und spannend. Auch die Anregungen, die für den Verzehr bestimmt sind, gefallen.

Für die „Crackerlandschaft zum selber-zerbrechen“ verknetet man 2 Tassen Mehl, 1 Tasse Crème fraîche, 15 g Butter, 1 TL Zucker, etwas Salz und Kreuzkümmel zu einem Teig, der auf Backpapier dünn ausgerollt wird. Mit etwas Milch bepinseln und mit den gehackten und ausgesucht schönen Blättern von 1 Bd. Basilikum nach Belieben (künstlerisch) belegen. Im Vorgeheizten Ofen bei 180°C ca. 15 min backen, bis die Ränder braun werden.

#

Es stimmt leider, was Raphaële Vidaling im Vorwort schreibt: Als Erwachsener, eigentlich schon als Teen, verliert man die Fähigkeit eines Kindes, ein Objekt nicht als das zu sehen, was es ist, sondern es in der Fantasie zu etwas anderem zu machen, damit entsprechend zu basteln und zu spielen: Z. B. können Korken in Scheiben geschnitten zu Rädern für ein Auto aus einer Schachtel werden und aus einem Dosensortiment ein Schlagzeug.

In „Da staunst du!“ zeigt sie, was alles möglich ist, und es sind ausnahmslos „Überraschende Bastel- und Kochideen“ für Kinder ab dem Grundschulalter, welche die Autorin zusammen mit ihrer Familie und dem Freundeskreis ausprobiert und durch Fotos dokumentiert hat. Gegliedert ist der Inhalt in die Rubriken „Gemeinsam Basteln und Werken“, „Deko und andere kleine Kostbarkeiten“, „Zum Spielen“, „Experimente und Zaubereien“ sowie „Und essen kann man’s auch noch!“.

„Da staunst du!“ ist ein wirklich tolles Buch für Kinder, die gern basteln, experimentieren und kochen – aber man vermisst bei einigen Projekten den achtsamen Umgang mit Lebensmitteln.

Copyright © 2016 by Irene Salzmann (IS)

Titel bei Amazon.de
Titel bei Buch24.de
Titel bei eBook.de
Titel bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.