Das heilende Bewusstsein

Joachim Faulstich
Das heilende Bewusstsein

Gekürzte Lesefassung nach dem gleichnamigen Buch aus dem Knaur Verlag, München, 2006
steinbach sprechende bücher, Schwäbisch Hall, 5/2008
4 CDs, Hörbuch, Alternative Medizin, 978-3-88698-614-9, Laufzeit: ca. 314 Min., ca. EUR 19.99
Vorgetragen von Joachim Schönefeld
Titelbildgestaltung von steinbach sprechende bücher unter Verwendung eines Fotos von Marek Slusarczyk

www.sprechendebuecher.de
www.das-heilende-bewusstsein.de/
www.dreamstime.com/Tupungato_info

‚Gibt es Wege zu Heilung, wenn die Schulmedizin an ihre Grenzen stößt?’ ist die Frage, die sich der Autor vieler wissenschaftlicher Fernsehdokumentationen in seinem Buch „Das heilende Bewusstsein“ stellt. Joachim Faulstich sucht Antworten und betrachtet rätselhafte Heilungen der Vergangenheit und Gegenwart, Spontanheilungen, die sich Mediziner nicht erklären können. Sind es wirklich die mystischen Heilungskräfte von Schamanen und weisen Frauen? Oder steckt etwas anderes dahinter? Ohne in die Esoterik abzugleiten, geht er diesen Phänomenen nach und stößt dabei auf überraschende Erkenntnisse.

Die gekürzte Hörfassung präsentiert die Essenz des Werkes. Vorgetragen wird die ca. 315 Min. lange Lesung von Joachim Schönefeld.

Joachim Faulstich dokumentiert in seinem Buch viele Heilungsfälle, die aus der Sicht von Patienten und Ärzten wie Wunder ausgesehen haben. Darunter sind zum Beispiel auch Krebspatienten, die längst aufgegeben wurden und die quasi über Nacht eine Besserung verspürten. Diese Fälle sind ebenso dokumentiert worden wie die Heilung von körperlichen Symptomen anderer Krankheiten durch Hypnose.

Besitzt die Suggestion wirklich eine solche Macht? Im südamerikanischen Regenwald trifft der Autor auf Heiler, Kranke und ihre Angehörigen, die durch den Glauben starben oder genasen. Dadurch aufgerüttelt beginnt er nach weiteren Beispielen zu suchen und die Schulmedizin in Frage zu stellen, ohne sie gleich zu verdammen. Sind chemische Mittel wirklich das Alpha und Omega der Schmerztherapie und können alles heilen? Oder machen sie den Körper durch eine falsche Dosierung vielleicht sogar noch kränker als er ist?

Er selbst sucht eine alte Frau in Büdingen auf, die andere Menschen allein durch ihre Worte, ein paar Kräuter und Ratschläge gesund macht, ihn aber zurückweist, als er sie interviewen will. Als er an sich selbst die Macht der Hoffnung erlebt, kehrt er geläutert zu der alten Dame zurück und wird mit offenen Armen und der Bereitschaft, ihm Rede und Antwort zu stehen, empfangen.

Die Macht des Bewusstseins zeigt sich an groß angelegten Projekten, die in Kliniken durchgeführt wurden. Testpersonen wurden in Gruppen eingeteilt, die entweder die Medikamente oder ‚Placebos’ oder gar nichts erhielten. Erstaunlicherweise waren die Heilerfolge bei den Patienten mit Placebos fast ebenso hoch wie bei denen, die das Präparat erhielten. Also scheint auch schon die Vorstellung, dass ein (vorgetäuschtes) Medikament hilft, die Selbstheilungskräfte des Menschen zu aktivieren.

In weiteren Kapiteln geht er der Macht der Träume und der Arbeitsweise der Schamanen und Naturheiler nach, ehe er am Ende für eine ganzheitliche Heilung plädiert, die alternative Heilmethoden und die Schulmedizin berücksichtigt, individueller auf den Einzelnen eingeht und nichts ausschließt.

Das angenehme an Joachim Faulstichs Ausführungen ist, dass er nicht bekehren will. Das Buch selbst ist eine Vorstellung von eigenen Beobachtungen und Erfahrungen, Berichten aus der Medizin. Nüchtern und wissenschaftlich stellt er Studien und Schilderungen von Patienten oder Ärzten gegenüber.

Man merkt zwar an, dass er für eine größere Aufmerksamkeit gegenüber den alternativen Heilmethoden und den Künsten der Naturvölker plädiert, aber er versucht nicht zu missionieren oder die Erkenntnisse esoterisch zu glorifizieren. Bei ihm kommen die Beschreibungen ganz ohne kryptische und mystische Äußerungen aus.

Die Beispiele sind jedenfalls gut verständlich und nachvollziehbar aufbereitet, selbst die medizinischen Studien sind in einer für den Laien verständlichen Sprache erklärt. Auch Joachim Schönefeld liest den Text souverän und lebendig, so dass man ihm gerne zuhört und nicht irgendwann gelangweilt abschaltet.

So entführt „Das heilende Bewusstsein“ in eine Welt der Wunder, die nicht länger welche sein müssen und für jeden erfahrbar sind, wenn es nur gelingt, sich ihnen bewusst und ohne Vorbehalte zu öffnen. (CS)

Titel  bei Amazon.de
Das heilende Bewusstsein. Wunder und Hoffnung an den Grenzen der Medizin. 4 CDs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.