Das Janus-Elixier

Irene Salzmann
Das Janus-Elixier
Rettungskreuzer Ikarus 8

(sfbentry)
Atlantis Verlag, Stolberg, 05/2013 (1. Auflage: 2001)
PB, SF
ISBN 978-3-86402-098-8
Titelgestaltung von Timo Kümmel unter Verwendung einer Illustration von Klaus G. Schimanski

www.atlantis-verlag.de
www.rettungskreuzer-ikarus.de
http://timokuemmel.wordpress.com
www.sam-smiley.net

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Die Aufgabe der Crew des „Rettungskreuzers Ikarus“ ist, in Not geratene Raumschiffe und deren Mannschaften zu helfen. Meist handelt es sich um Einsätze im Weltall. Doch Sentenza und sein Team werden ebenfalls gerufen, wenn es darum geht, Epidemien auf entlegenen Planeten zu bekämpfen. Nur allzu oft sind sie die letzte Rettung für die verzweifelten Planetarier.

Auf Cerios III, einer Welt, die von einem Pharmakonzern beherrscht wird, breitet sich eine Seuche aus. Diese scheint aus einem der Testlabors zu stammen. Glücklicherweise befinden sich Shilla und Jason Knight auf besagtem Planeten. Die Vizianerin merkt sehr schnell, dass hier etwas nicht stimmt. Dank ihrer sensitiven Fähigkeiten erfährt sie von einer Bedrohung ungeahnten Ausmaßes. Als ihnen die Starterlaubnis für ihr Schiff verweigert wird, gelingt es dem gewieften Captain der Celestine, einen Notruf abzusetzen. Dieser wird zufälligerweise von der Ikarus empfangen. Roderick Sentenza und seine bunt zusammengewürfelte Mannschaft eilen den Erkrankten sofort zu Hilfe. Diese Einmischung liegt allerdings gar nicht im Interesse des Konzerns, und der Rettungskreuzer wird ausgerechnet von denen angegriffen, die man hatte heilen wollen.

Irene Salzmann gelingt es wieder einmal, futuristische Elemente mit bodenständigen Ereignissen zu vermischen. Ihre Figuren wirken real und trotz der Science Fiction-Elemente nicht zu realitätsfern oder gar utopisch. Sie fügt alltägliche Tagesabläufe, die Menschen auch in unserem Jahrhundert absolvieren, in ihre Erzählung ein. So schafft sie es sehr schnell, die verschiedenen Protagonisten und ihre schrulligen Eigenarten dem Leser nah zu bringen. Die Erlebnisse der Menschen auf Cerios III werden nachvollziehbar wiedergegeben. Die Raffgier des Konzerns wird anhand dieser Figuren sehr gut erklärt und bewahrt so einen sehr realen Anstrich. Vertuschung aus Angst vor Einbußen z. B. – das sind Nachrichten, wie sie auch im wahren Leben leider immer wieder über die Medien verbreitet werden. Die Autorin greift dieses Thema kritische auf und versteht es, dieses brillant in ihrer Geschichte umzusetzen.

Leser, die nicht genug von Roderick Sentenza und Gaststars wie Jason Knight bekommen, werden mit einer flüssig erzählten Story belohnt, die einen von der ersten Sekunde an durch die Mischung aus Dramatik und Humor zu fesseln vermag. Die weiteren Abenteuer der Crew des „Rettungskreuzers Ikarus“ dürfen mit Spannung erwartet werden. Wem dieses Genre zusagt, wird bestimmt auf der Verlagsseite von Atlantis fündig, wo nicht nur mehr als 60 „Ikarus“-, sondern viele weitere spannende Titel ihrer Entdeckung harren.

Copyright © 2015 by Petra Weddehage (PW)

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.