Der Verrat

David Weber
Der Verrat
Nimue Alban 10

Bastei Lübbe, Erstauflage Jan. 2013
Originaltitel: „How Firm a Foundation” (Teil 2)
ISBN 978-3-404-20707-7
Science-Fiction
Taschenbuch, 605 Seiten
Übersetzer: Ulf Ritgen
Titelbild: Arndt Drechsler
Lektorat: Ruggero Leò

Titel erhältlich bei Amazon.de

Vorwort

Das Sternenreich der Menschheit wurde einst von den mysteriösen Ghaba überrannt und vernichtet. Lieutenant Commander Nimue Alban starb in einer der letzten Schlachten … und erwachte über 900 Jahre später als Cyborg-Avatar auf dem fernen Planeten Safehold, wohin sich die letzten Menschen gerettet hatten. Und die damaligen Offiziere waren der Ansicht, dass dieser spärliche Rest der Menschheit nur dann eine Chance auf Überleben hätte, würde man jeglicher verräterischer Technik abschwören. Und so verhängten sie über den Planeten die „Ächtungen der Jwo-Jeng“, welche besagen, dass nur solche Technik erlaubt ist, welche auf Wind, Wasser oder Muskelkraft basiert. So hoffte man, der Aufmerksamkeit der Ghaba zu entgehen.

Natürlich kann die „wiedererwachte“ Nimue Alban dieser Denkweise nicht folgen, denn früher oder später werden die Ghaba trotzdem die menschliche Enklave finden und vernichten. Also beginnt sie eine gefährliche Mission: Sie muss die Menschheit aus dem Zivilisationsstand einer mittelalterlichen Kultur in die Moderne führen. Schritt für Schritt gibt sie kleine oder größere Hinweise, wie man Segelschiffe effektiver macht, Waffen verbessert und Produktionsverfahren voranbringt. Sie findet in dem Königreich Charis eine zwar kleine aber aufgeschlossene Gesellschaft, die mit ihrer großen Handelsflotte auch wirtschaftlich am besten dafür geeignet ist. In der Rolle eines der legendären Seijins – und unter dem Namen Merlin Athrawes – hilft sie dem Königreich Charis gegen die Kirche der Verheißenen, der Charis schon immer ein Dorn im Auge ist.

Zum Buch

Der Originaltitel – „How Firm a Foundation” – deutet es an: Die Zeiten von echten Erweiterungen des Kaiserreichs Charis durch Einnahme, Integration und Heirat anderer Reiche ist vorerst vorbei. Wer zu schnell wächst, kann die heimatliche Infrastruktur nicht in Windeseile verbreiten und wird zwangsläufig scheitern. Eine gewisse Stabilisierung ist dringend angeraten. Da ist es also der logische nächste Schritt, seinen Einflussbereich durch Bündnisse auszuweiten. Und da in der Vergangenheit das ehemalige Königreich Charis als Insel- und Seemacht zunächst ähnliche Reiche (Chisholm, Corisande, Emerald) in das jetzige Kaiserreich Charis eingefügt hat, fehlt für die gewachsene Bevölkerung schlichtweg Land. Für Nahrungsmittel, aufblühende Handwerkszweige und erste Industrien.

Das hört sich auf den ersten Blick sehr imperialistisch, aggressiv und machtgierig an. Doch David Weber schafft es, diese eindeutigen Attribute dem Kaiserreich Charis als Kampf ums nackte Überleben, als Freiheitskampf gegen die korrupte Kirche des Verheißenen und die dortige Führung in Form der „Vierergruppe“ zu verleihen. Schließlich war es die Kirche, welche den Heiligen Krieg gegen die charisianischen Ketzer befohlen und begonnen hat.

Und auch anderen Nationen auf Safehold dämmert so langsam, dass die Behauptungen der Kirche Lügen sein müssen, dass die Ermordung von Überläufern in Wahrheit ein Werk der Kirche war, dass die Massaker an Zivilisten von ihren Inquisitoren vollzogen wurden – und immer wieder werden – und die Charisianer sich nur verteidigen. Eine dieser Nationen ist die Republik Siddermark; ein Volk mit großer Bevölkerung und Landmasse. Nachdem aber die Vierergruppe dem Kaiserreich weder militärisch noch technisch das Wasser reichen kann, verlegt man sich auf Agitation, Terroranschläge und inszenierten Aufständen in Ländern, bei denen die Kirche ein Überlaufen befürchtet. Selbst Nimue Alban – in ihrer Tarnidentität als Seijin Merlin Athrawes – kann nicht überall sein …

Fazit

Auch die zweite Hälfte von „How Firm a Foundation“ ist mehr politisch gefasst; wenn man von den grausamen Anschlägen, einigen Gefechten und einer Art „Reichskristallnacht“ – von der Kirche angezettelt – einmal absieht. Was sich aber mittlerweile recht mühsam anlässt, ist die Vielzahl an Personen. Die Charakterliste umfasst nicht weniger als 30 Seiten und weit über 400 Namen (auch wenn einige mehrfach aufgeführt werden, einmal nach Titel, Rang, einmal nach Nachnamen), scheint mir das ein wenig sehr viel. Werfe mir noch einmal jemand vor, ich hätte zu viele Personen in einem Roman. Die schräge Schreibweise – ein an sich genialer Einfall des Autors, um die Bremskraft der Kirche darzustellen – wirkt nun sehr verwirrend.

Und die Ortsangaben, Entfernungen und die Vielzahl an Fürstentümer, König- und Kaiserreichen, den Tempel-Landen und anderen Nationen, Inseln und Orten, Gewässern und Meeresarmen schreit förmlich nach einer Karte. Nur zu gerne möchte man sich daran orientieren und strategische Überlegungen und Handlungen verfolgen können. Leider scheint Weber kein Freund von solchen Karten zu sein.

Ich habe schon öfter betont, dass ich ein David-Weber-Fan bin; allerdings macht er mir es mit so einem dicken Band sehr schwer. Die Begeisterung der ersten vier Bände konnte auch „How Firm a Foundation“ nicht zurückholen, auch wenn es bei den Charisianern technisch ein wenig voran ging. Hoffen wir auf die nächsten Bände, deutlich weniger Politik, noch deutlich weniger Namen, dafür vielleicht eine Karte, die mehr Licht ins Dunkel bringt. Überfällig ist sie schon lange.

Copyright © 2013 by Werner Karl
www.wernerkarl.org

Titel erhältlich bei Amazon.de

Alle Titel der Reihe Nimue Alban:
Band 1: 978-3-404-23322-9 Operation Arche („Off Armageddon Reef” Teil 1)
Band 2: 978-3-404-23324-3 Der Krieg der Ketzer („Off Armageddon Reef” Teil 2)
Band 3: 978-3-404-23331-1 Codename: Merlin (By Schism Rent Asunder” Teil 1)
Band 4: 978-3-404-23332-8 Die Flotte von Charis (By Schism Rent Asunder” Teil 2)
Band 5: 978-3-404-23348-9 Die Invasion („By Heresis Distressed” Teil 1)
Band 6: 978-3-404-23349-6 Caylebs Plan („By Heresis Distressed” Teil 2)
Band 7: 978-3-404-20233-1 Die Eiserne Festung („A Mighty Fortress” Teil 1)
Band 8: 978-3-404-20643-8 Haus der Lügen („A Mighty Fortress” Teil 2)
Band 9: 978-3-404-20661-2 Die Übermacht („How Firm a Foundation“ Teil 1)
Band 10: 978-3-404-20707-7 Der Verrat („How Firm a Foundation“ Teil 2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.