Die Skyrim-Bibliothek Band 1: Historische Werke – The Elder Scrolls V: Skyrim

Bethesda Softworks/ZeniMax Media (Hrsg.)
Die Skyrim-Bibliothek Band 1: Historische Werke
The Elder Scrolls V: Skyrim

The Elder Scrolls V: Skyrim – The Skyrim Library, Volume 1: The Histories, GB, 2015
Panini Comics, Stuttgart, 1. Auflage: 10/2015
HC in Lederoptik, Sekundärband, Fantasy, Media, Bildband, 9783833231728, 234/3999
Aus dem Englischen von Andreas Kasprzak u. a.
Titelgestaltung von N. N.
Zeichnungen im Innenteil von verschiedenen Künstlern

www.paninicomis.de

www.bethsoft.com

www.elderscrolls.com

the-elder-scrolls-v-skyrim

Skyrim“ ist der fünfte Teil des Computer-Rollenspiels „The Elder Scrolls“. Die Handlung ist in der Provinz Skyrim (Himmelsrand) angesiedelt und spielt ca. 200 Jahre nach den Ereignissen in „The Elder Scrolls IV: Oblivion“.

Eine alte Prophezeiung, an die keiner recht glauben wollte, überrascht die Bewohner von Skyrim, denn unverhofft kehren die Drachen zurück und bringen Chaos. Es heißt aber auch, dass es jemanden gäbe – halb Mensch, halb Drache -, der dazu bestimmt sei, den mächtigsten der Drachen zu töten und so den Frieden im Land wieder herzustellen.pid16182453_01

Vor diesem Hintergrund erlebt der Spieler spannende Abenteuer, sammelt Wissen und erwirbt zusätzliche Fähigkeiten/Equipment, die ihn auf seinem Weg von Nutzen sind. Es gibt auch so genannte „Ingame-Books“, anhand derer man mehr über die Geschichte der Provinz und wichtige Personen erfahren kann.

Und einige davon sind in dem ersten Band der „Skyrim-Bibliothek“ gesammelt, sodass man sie in Ruhe nachlesen kann.pid16182453_02

Das Cover des Sekundärbands ist optisch sehr schön gestaltet in Kunstlederoptik mit geprägtem Foliendruck-Logo; schlicht und daher sehr edel.

Schlägt man das Buch auf, geht die Freude mit dem Layout weiter. Die Seiten sind auf ‚alt‘ gemacht wie bei einem Folianten, der seit Generationen in einer dunklen Bibliothek steht. Die Schrifttype wirkt altertümlich und wird immer wieder aufgewertet durch schmückende Initialen.pid16182453_03

Die Bleiwüste wird aufgelockert durch weitgehend farbige Zeichnungen, bei denen es sich teils um Entwürfe, ausgeführte Skizzen, meist jedoch um getuschte und in gedeckten Farben kolorierte Illustrationen handelt. Kaum eine Seite bleibt ohne Abbildung, die von der Größe her zwischen halbem Kreditkartenformat (Vignetten) und ganzseitigen Motiven schwanken. Zu sehen sind Objekte, Landkarten, Landschaften und Gebäude, Tiere und Personen. Um das Buch zu einem Bildband zu machen, sind es allerdings noch zu wenige Zeichnungen.pid16182453_04

Die Texte sind in einer Weise angelegt, dass man den Eindruck erlangt, es handle sich tatsächlich um eine Chronik, die von mehreren Schreibern zusammengestellt wurde, welche historische Abrisse, (Reise-) Berichte, Briefe, Lieder u. v. m. selbst verfasst oder eingegliedert haben. Manches davon liest sich wie ein Stück aus dem Geschichtsbuch (oder Tolkiens „Silmarillion“), anderes wie eine mehr oder minder lange Story.pid16182453_05

Für „The Elder Scrolls“-Spieler ist der vorliegende Band zweifellos ein nützliches und sehr ansprechend aufgebautes Buch. Wer das Game nicht kennt und auch sonst nicht viel mit PC-Spielen am Hut hat, wird zumindest der Gestaltung Beifall zollen wollen. Ob das jedoch für den Kauf ausreicht, selbst wenn man Sammler von Artbooks und allgemein schönen Büchern ist, sei dahingestellt. Für „TES“-Gamer hingegen ist der Titel ein echter Leckerbissen.

Copyright © 2016 by Irene Salzmann (IS)

Titel bei Amazon.de
Titel bei Buch24.de
Titel bei eBook.depid16182453_05

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.