Ein ganz besonderer Saft – Urin

Carmen Thomas
Ein ganz besonderer Saft – Urin

Aurum in J. Kamphausen Verlag, Bielefeld,
Jubiläumsausgabe: 09/2013
Originalausgabe: vgs-Verlag, Köln, 1993
TB-Ausgabe: Piper Verlag, München, 2001
PB
Sachbuch, Medizin, Medizingeschichte
ISBN 978-3-89901-663-5
Titelgestaltung von Claudia Schlutter, sichtbar gestaltet, Bielefeld
unter Verwendung eines Fotos von Elena Schweitzer, fotolia.com
Abbildungen im Innenteil aus verschiedenen Quellen
Mit Beiträgen von Robert A. Esser und Hans Schadewaldt

www.aurum.de
www.uriwiki.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Carmen Thomas, Jahrgang 1946, blickt auf eine bewegte Laufbahn beim Rundfunk zurück. Nicht nur war sie die erste weibliche Moderatorin des „TV-Tages-Magazins“ und des „Aktuellen Sportstudios“, sondern auch Redaktionsleiterin und Moderatorin der ersten Mitmach-Sendung „Hallo Ü-Wagen“ (1974 – 1994). Die Jubiläumsausgabe „Ein ganz besonderer Saft – Urin“ ist fast auf den Tag genau 25 Jahre nach der ersten Sendung und 20 Jahre nach dem ersten Buch zu diesem Thema in einer überarbeiteten und ergänzten Neuauflage erschienen.

Darin schildert die Autorin, wie sie überhaupt auf die Idee kam, zu dem Tabuthema eine Sendung zu gestalten und wie die Resonanz des Publikums darauf war. Aufzeichnungen der Gespräche mit Experten, Publikumsgästen und Zuhörern im Rahmen der Sendung klären darüber auf, dass die Tabuisierung erst nach dem Zweiten Weltkrieg erfolgte. Zuvor – und immer noch in anderen Kulturkreisen! – wurde Urin als Dünger, Gerbemittel (Leder), Indikator für Krankheiten und sogar als Reinigungsmittel (Seifen- und Wasserersatz), Desinfektions- und Heilmittel verwendet. Viel Wissen, über das die Großeltern noch verfügten, ging verloren und wurde mit Hilfe der Sendung wieder zur Diskussion gestellt.

Darüber hinaus erfährt der Leser Näheres über den menschlichen Körper in Hinblick auf die Nieren- und Blasenfunktion sowie damit verbundene Krankheiten. Bereits die Ärzte der Antike kannten teilweise die Zusammenhänge und behandelten ihre Patienten mit primitiven chirurgischen Mitteln und der Gabe von (Eigen-) Urin. Zuhörer und Leser früherer Buch-Ausgaben beschreiben ihre persönlichen Erfahrungen mit Urin bei der Behandlung von Akne, Allergien, Warzen, offenen Wunden, Entzündungen, inneren Krankheiten u. a. m. Längst hat die Forschung diesen natürlichen und stets verfügbaren Stoff für sich entdeckt: beispielsweise für die Wassergewinnung, die Stromerzeugung, die Phosphorgewinnung für Düngemittel etc.

Zweifellos wird sich nicht jeder bei der Behandlung seiner Wehwehchen zu einer Urin-Therapie, insbesondere dem Trinken überwinden können. Dennoch dürften die meisten Leser fasziniert sein, welche nachweislichen Wirkungen eine solche Behandlung zur Folge hat und für welche nützlichen Entwicklungen in der modernen Forschung der Urin die Ausgangsstoffe liefert. Die Autorin geht mit dem Thema sachlich und neutral um. Ist man nun neugierig geworden und möchte mehr erfahren, dann bietet „Ein ganz besonderer Saft – Urin“ viel Wissenswertes zum Staunen und vielleicht sogar Ausprobieren.

Copyright © 2013 by Irene Salzmann (IS)

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.