Gefundenes Fressen

Stephan Hähnel
Gefundenes Fressen
Morgenstern ermittelt – Ein Berlin Krimi

Jaron Verlag
ISBN 978-3-89773-759-4
Krimi
Erschienen 2014
Umschlaggestaltung: Bauer + Möhring, Berlin, Foto: © iStock
Taschenbuch, 320 Seiten

www.jaron-verlag.de
www.stephanhaehnel.de


Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Der Autor:

Stephan Hähnel, Berliner, Jahrgang 1961 ist ein Allroundtalent. Nach Schule, Ausbildung zum Schlosser und Wehrdienst war er unter anderem als Produktionsarbeiter, Kneipenbetreuer, Student, Wirtschaftsingenieur, Finanzbuchhalter, Systemadministrator und Personalberater tätig. Umfangreiche Erfahrungen sammelte er auch als Ehemann und Familienvater.

Das Buch:

Gleich zwei Ereignisse am Beginn des Buches werfen Fragen auf. Da ist zunächst eine junge Frau, die von einem Auto überfahren wird. Der Fahrer begeht Fahrerflucht. Im Buch kurz darauf, aber zeitlich vier Jahre später, geht es um Sebastian, einen elfjährigen Jungen, der mit seinem Fahrrad unterwegs ist, als er von zwei Mitschülern angehalten wird. Diese wollen von Sebastian Wegezoll erpressen, doch Sebastian hat nichts dabei. Daraufhin zwingen ihn die Jungen etwas zu essen. Sebastian würgt und verkrampft sich, dann entwickelt sich Schaum vor seinem Mund. Die Schulkameraden flüchten und Sebastian wird zur Leiche in einer Mordermittlung. Es stellt sich heraus, dass Sebastian an einem vergifteten Hundeleckerli gestorben ist. Diese vergifteten Leckerlis finden sich auch noch an anderen Stellen in Berlin wieder. Die nächsten Opfer sind folglich Hunde.

Wer steckt hinter dem Tod von Sebastian und wer bringt die vergifteten Hundeleckerlis in Umlauf? Vor dieser Frage stehen der ermittelnde Kommissar Hans Morgenstern und sein Team und damit auch die neue, noch sehr junge Kollegin, Linda Mörike. Tatsächlich stellt sich heraus, dass nur Leckerlis der Marke Tibur betroffen sind und scheinbar wird dieser Futtermittelhersteller auch erpresst. Nur warum?

„Gefundenes Fressen“ ist das Debüt des Autors Stephan Hähnel. Der Krimi spielt in Berlin, wobei das Hauptaugenmerk dieses Krimis nicht auf dieser Stadt liegt. Genau genommen könnte die Handlung sich so oder ähnlich in jeder anderen Stadt abspielen. So ist der Krimi nicht nur für Ortskundige sondern für jeden Krimiliebhaber gut lesbar.

Die Thematik des Buches ist insgesamt interessant. Hier bekommen sowohl Hundeliebhaber als auch Hundehasser ihre Auftritte und es wird deutlich wie verhärtet teilweise die Positionen sind. Der Leser allerdings fragt sich über eine lange Zeit wer hier eigentlich was bezweckt und genau das fragen sich wohl auch Hans Morgenstern und seine Kollegen.

Stephan Hähnel gelingt es den Leser zu unterhalten und ihn rätseln zu lassen. Ein wirklich gelungenes Debüt mit lebensnahen Ermittlern.

Copyright © 2015 by Iris Gasper

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.