Gesetze der Lust + Bonus-Roman: Dein für sieben Tage

Tiffany Reisz
Gesetze der Lust + Bonus-Roman: Dein für sieben Tage
Die Sünder 2

The Angel + Seven Day Loan, USA, 2012 + 2010
MIRA TASCHENBÜCHER in der Harlequin Enterprises GmbH, Hamburg, 09/2013
TB 35050, Erotik
ISBN 978-3-86278-807-1
Aus dem Amerikanischen von Ivonne Senn
Titelgestaltung von fredebold&partner gmbh, Köln, pecher und soiron, Köln unter Verwendung eines Motivs von Thinkstock/Getty Images, München
Autorenfoto von Harlequin Enterprises S. A., Schweiz
Leseempfehlung: Ab 18 Jahre!

www.mira-taschenbuch.de
www.tiffanyreisz.com

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Nora, die Autorin erotischer Romane, unterhält seit vielen Jahren eine BDSM-Beziehung mit dem katholischen Priester Søren. Als er in die engere Wahl gezogen wird, Nachfolger des alten, erkrankten Bischofs zu werden, muss er sich etwas einfallen lassen, um sich dieser Ehre entziehen zu können, ohne sich verdächtig zu machen, denn er möchte mehr als nur dieses eine Geheimnis wahren. In Konsequenz schickt er Nora zusammen mit dem hübschen Michael, einem angehenden Studenten, die für die Presse und andere Kirchenmänner ein gefundenes Fressen wären, aufs Land zu einem Bekannten, dem Playboy Griffin. Dort sind die beiden aus dem Schussfeld und können ihre Neigungen ausleben. Außerdem soll Nora Michael alles beibringen, was ein Sub und Masochist wissen muss.

Die beiden reisen keinen Moment zu früh ab, denn die Journalistin Suzanne erhält einen Tipp und beginnt, Nachforschungen anzustellen. Zu ihrem Erstaunen ist über den Priester praktisch keine Information verfügbar, was die Angelegenheit umso verdächtiger macht. Aufgeben kommt für sie nicht infrage, denn sie hat ein persönliches Motiv, Søren auf die Schliche zu kommen, doch dann verfällt auch sie seinem Charme. Unterdessen verlieben sich Michael und Griffin, und in Noras Leben kehrt jemand zurück, den sie immer noch schmerzlich vermisst, auch wenn sie sich ihrem Meister Søren voll und ganz versprochen hat.

In der Kurzgeschichte „Dein für sieben Tage“ muss sich Nora auf Befehl ihres Meisters um einen alten Freund des Priesters kümmern. Daniel hat seine Frau verloren, darüber den Lebensmut verloren und sich ganz in sein großes Haus zurückgezogen. Zunächst ist Nora gar nicht begeistert, aber sie gehorcht ihrem Meister und findet zunehmend Gefallen an Daniel, der sie schließlich bittet, für immer bei ihm zu bleiben.

„Gesetze der Lust“ ist nach „Das Locken der Sirene“ der zweite Band über den dominanten Priester Søren und seine unterwürfige Gespielin Nora. Weitere Romane, „The Prince“ und „The Mistress“, sind in Englisch erhältlich. Obwohl die Bücher am besten in chronologischer Reihenfolge gelesen werden sollten, ist es nicht zwingend nötig, die Vorgeschichte zu kennen, falls einem zufällig ein beliebiger Band aus der laufenden Reihe in die Hände fällt, da es in dem Sinn keine ‚richtige‘ Handlung gibt. Was man über die Charaktere und ihre Beziehungen wissen muss, erfährt man aus den aktuellen Geschehnissen, Rückblenden und kurzen Erklärungen. Die Rahmenhandlung trennt Søren und Nora, die sich mit ihren eigenen Problemen befassen, wenn sie nicht gerade ihre Neigungen mit anderen Partnern ausleben. Sie haben sich einander als Meister und Sklavin ewige Treue geschworen, doch das schließt nicht aus, Sex mit anderen zu haben. Tatsächlich steht Sex nicht an erster Stelle, wenngleich er genossen wird, sondern das Spiel von Dominanz und Unterwerfung, das absolute sich Hingeben und Gehorchen, das bedingungslose einander Vertrauen.

Das Paar bewegt sich in entsprechenden Kreisen, in denen man nur ein Tabu kennt: Vanilla-Sex. Man wechselt für die diversen Spiele die Partner, wobei das Geschlecht kaum von Belang ist, kommt zu dritt oder als Gruppe zusammen, genießt es zu züchtigen oder gezüchtigt zu werden, zu erniedrigen und erniedrigt zu werden usw. usf. Die Autorin nimmt bei den Beschreibungen kein Blatt vor den Mund, erklärt stellenweise die eine oder andere Praktik, diverse Spielzeuge und Verhaltensregeln. Die Sprache ist deftig, vor allem wenn Nora redet, aber eher selten dem dirty talking  zuzuordnen. Und so geht es vom Anfang bis zum Ende. Nebenbei werden die Weichen für den nächsten Band gestellt, doch wird man diesen kaum wegen spannender Entwicklungen kaufen, die es nicht gibt, sondern nur der zu erwartenden erotischen Szenen wegen, in denen die Protagonisten Fantasien ausleben, die mancher Leser eher nicht würde ausprobieren wollen, die er aber durch die Lektüre und voller Neugier miterleben möchte.

„Gesetze der Lust“ ist ein deftig-erotischer Roman abseits des Vanilla-Sex‘ und an ein erwachsenes Publikum, insbesondere an Leserinnen adressiert, die Spaß an dem Genre haben und den expliziten Schilderungen gegenüber einer interessanten Handlung gern den Vorzug geben.

Copyright © 2013 by Irene Salzmann (IS)

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.