Hollywood-Horror – Gespenster-Krimi 3 (Hörspiel-CD)

Earl Warren, Markus Topf (Buch)
Hollywood-Horror
Gespenster-Krimi 3

Contendo Media, Krefeld/AudioNarchie Hamburg, 03/2015
Nach dem Roman „Der Satan führt Regie” von Earl Warren
1 CD im Jewelcase, Horror, Thriller, 9783945757055, Laufzeit: ca. 68 Min., gesehen 07/2015 für EUR 6,99
SprecherInnen: Reent Reins, Tobias Schmidt, Eva Michaelis, Norbert Langer, Erik Schäffler, Martin May, Christian Stark, Martin Kautz, Sascha Rotermund, Peter Weis, Daniela Hoffmann, Merete Brettschneider, Tammo Kaulbarsch, Detlef Tams, Simona Pahl, Gabi Libbach, Tino Kießling, Douglas Welbat, Patrick Holtheuer, Christoph Piasecki
Idee, Konzept & Regie: Christoph Piasecki, Patrick Holtheuer; Schnitt: Patrick Holtheuer
Sounddesign: Tom Steinbrecher; Musik: Alexander Schiborr
Cover & Design: Kito Sandberg

www.contendomedia.de/de/

https://de-de.facebook.com/ContendoMedia

www.audionarchie.de/

www.gespensterkrimi.de/

www.wabook.de

www.markustopf.com

Gespenster Krimi-3

In Hollywood wird die Geschichte des Serienmörders Gordon Gloom verfilmt, der in den frühen 1950er Jahren mehrere Frauen bestialisch getötet hat. Der aufstrebende Schauspieler Ryan Swann, der Gloom im Film darstellt, traut seinen Augen nicht, als am Set plötzlich eine Gestalt in exakt derselben Maske auftaucht, die er gerade trägt, und den Maskenbildner tötet.

Da der Täter schlecht der echte Gordon Gloom sein kann – dieser ist 1952 gestorben – gilt der maskierte Swann als Hauptverdächtiger. Dem Schauspieler gelingt es, aus der Untersuchungshaft zu fliehen und sich gemeinsam mit seiner Anwältin Sheila Larrigan, die aufgrund des fehlenden Motivs Zweifel an Swanns Schuld hat, auf die Suche nach dem wahren Täter zu machen. Dabei stößt Sheila in den alten Fallakten auf Aufzeichnungen, die Glooms Interesse am Okkulten bezeugen.

 #

Nach „Mörderbäume“ stellt Walter Appel hier gleich die zweite Vorlage für ein neues „Gespenster-Krimi“-Hörspiel. Unter dem Titel „Der Satan führt Regie“ erschien der Roman als „GK 271“ (unter Brian Elliot) und als „Geister-Schocker 85“ (unter Earl Warren). Für das Hörbuch wurde der knackigere Titel „Hollywood-Horror“ gewählt (die letzte Szene des Hörspiels nimmt den alten Titel sogar auf die Schippe) und auch ein neues, zeitgemäßes Titelbild zusammengebastelt.

#

Spätestens mit dem Relaunch der „Gespenster-Krimi“-Hörspiele hat Contendo Media den Sprung vom Underdog in die erste Liga der Hörspielproduzenten geschafft und veröffentlicht durchweg verlässlich hochwertig produzierte Hörspiele. Beim „Gespenster-Krimi“ haben die Macher noch den Vorteil, auf vorhandene Vorlagen zurückgreifen zu können und sich auf die Übersetzung in ein anderes Medium und vielleicht die eine oder andere Straffung und Glättung konzentrieren zu können.

So fällt auch hier absolut positiv auf, dass die Story um den wiederbelebten Serienkiller Gordon Gloom tatsächlich ‚Hand und Fuß‘ hat, sprich, die Motivationen der Figuren gut und nachvollziehbar ausgearbeitet sind, wie auch die schrittweise Aufdeckung der Ereignisse durch Ryan Swann und seine Anwältin. Es bleiben keine losen Handlungsfäden übrig, und noch nicht einmal die obligatorische Romanze wirkt störend. Markus Topf hat hier bei der Umsetzung des Romans ins Hörspiel wirklich hervorragende Arbeit geleistet.

#

Wem der Vorgänger „Teufelstochter“ gefallen hat, der wird auch an „Hollywood-Horror“ seine Freude haben.

Copyright © 2016 by Elmar Huber (EH)

Titel bei Amazon.de
Titel bei Buch24.de
Titel bei eBook.de
Titel bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.