2012 – Cafes und Bars 2012

Cafes und Bars 2012
Alan Blaustein

Korsch Verlag
ISBN 978-3-7827-6104-8
Kalender
Erschienen am 01. April 2011
1 Foliendeckblatt, 1 Titelblatt, 12 Kalenderblätter
Maße: 55,0 x 46,0 cm

www.korsch-verlag.de
www.alanblaustein.com

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei booklooker.de

Zum Fotograf:

Der amerikanische Fotograf Alan Blaustein arbeitete über zwei Jahrzehnte als Werbefotograf in San Francisco. Seine „Fine Art Photography Publishing-Projekte“ haben große Erfolge im Bereich Kalender, Bücher und Karten im Handel erlangt. Darüber hinaus sind seine in schwarz-weiß und sepia gehaltenen Kunstdrucke von Sammlern gesucht und in vielen Ausstellungen in Museen und Galerien vertreten. Er hatte in den vergangenen 20 Jahren sowohl zahlreiche Einzel- als auch Gruppenausstellungen. Alan hat über 30 Kalender veröffentlicht sowie ein Buch mit Bildern von Parks, Gärten, Villen und Schlössern in Italien und Frankreich.

Zum Kalender:

Dieser Kalender bringt die Sehnsucht nach Urlaub nach Hause, ein wunderbarer schwarz-weiß gehaltener Jahreskalender mit verschiedenen Fotografien stimmungsvoller Cafés und Bars  – denn Alan Blaustein versteht es, die schönsten Cafés und Bars Italiens und Frankreichs für diesen Kalender sehr kunstvoll zu präsentieren.

Hier bestellt man doch gerne einen Espresso, sitzt gemütlich inmitten einer Brasserie oder Trattoria und genießt das Leben, beobachtet die Menschen um sich herum oder blättert gedankenverloren in einem schönen Buch. An allen 12 verschiedenen Orten könnte ich es persönlich sehr gut aushalten und den Tag verbringen. Alan Blaustein schafft es über sein geübtes Fotografenauge sehr gut, die lockere gemütliche Stimmung einzufangen und mich als Betrachter in diese zu versetzen. Damit meine heimatliche Küche ein wenig von dieser „in den Tag-leben“- Stimmung erfährt, begeistert mich im kommenden Jahr mit absoluter Sicherheit jedes einzelne Bild individuell neu.

Die verschiedenen Monate wurden mit folgenden Schauplätzen/Orten versehen:

Januar: Innenansicht eines Cafes in Bellagio, Lombardei, Italien
Februar: Außenansicht einer Brasserie in Aix-en-Provence, Provence-Alpes-Cote d´Azur, Frankreich
März: Innenansicht eines Cafés in Urbino, Marken, Italien
April: Außenansicht eines Cafés in L´Isle-sur-Sorgue, Provence-Alpes-Cote d´Azur, Frankreich
Mai: Thekenbereich einer Bar in Siena, Toskana, Italien
Juni: Außenbereich in Chinon, Loiretal, Frankreich
Juli: Espressotasse in einer Bar in Gubbio, Umbrien, Italien
August: Außenbereich eines Cafés in Lucca, Toskana, Italien
September: Innenbereich einer Bar in Sapporo, Hokkaido, Japan
Oktober: Außenbereich in Chinon, Loiretal, Frankreich (ebenso das Titelbild)
November: Innenbereich einer Bar in Lucca, Toskana, Italien
Dezember: Außenbereich eines Cafés in Varenna, Lombardei, Italien

Bei einigen habe ich mich ertappt, darüber nachzudenken, ob man die dargestellten Orte nicht schon einmal gesehen hat oder selbst mit ziemlicher Sicherheit in genau diesem Cafe saß. Wer jedoch die Art der aufgenommenen Cafés oder Brasserien kennt, fühlt sich in jedem gleich zuhause und entwickelt eine gewisse Zuneigung zu diesen.

Ein gelungener und toller Kalender, der mich neben meiner Espressomaschine in eine wohlige Urlaubs- und Reisestimmung versetzt. Und besonders durch die monochrome Umsetzung wird der schon fast kultige Charakter dieser Orte noch unterstrichen. Interessant ist, dass sich unter seinen Fotographien auch eine Aufnahme einer japanischen Bar gesellt, deren Herkunft jedoch nicht auf den ersten Blick erkennbar scheint und sich in guter Gesellschaft zwischen den typischen italienischen und französischen Cafés befindet!

Mein Fazit: Eine absolute Kaufempfehlung meinerseits für Liebhaber der gemütlichen italienischen oder französischen Gastronomie!

Copyright © 2011 by Sandra Stockem

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei booklooker.de

Comments

  1. Tolle Präsentation und Rezi! Gefällt mir wirklich. Ich muß mich richtig bremsen, dass ich nicht alles bestelle! Bei Kalendern ist es ja oft so, dass die dann im laufenden Jahr nicht mehr zu haben sind! Und wenn man dann doch noch einen haben will, schaut man in die Röhre! 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.