2012 – Paris – T & C-Kalender 2012

Heiko Lanio
Paris – T & C-Kalender 2012

DuMont Kalenderverlag
ISBN 978-3-8320-1915-0
Kalender
Erschienen 2011
Fotos Heiko Lanio
Umfang 14 Seiten

www.dumontkalender.de
www.lanio-foto-design.de

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Zum Kalender

Der Kalender zeigt unterschiedlichste Facetten einer der schönsten Hauptstädte Europas. Alle Bilder sind in Schwarz-Weiß und haben somit einen leicht nostalgischen Flair. Die Aufteilung des Kalenders ist wunderbar. Die Monatsanzeige bietet ausreichend Platz, um sich noch den ein oder anderen Termin oder Geburtstag zu notieren. Auch die Feiertage sind im Kalender vermerkt, inclusive der jüdischen und türkischen. Des Weiteren zeigt der Kalender auch die einzelnen Wochen mit den jeweiligen Mondphasen und hält ein zusätzliches Feld für Zusatznotizen bereit. Ein Poster des Louvre liegt dem Kalender zusätzlich bei.

Folgende Bilder des Fotografen Heiko Lanio sind enthalten:

Januar: Pantheon, Blick von der Place Edmond Rostand
Februar: Eifelturm
März: Pont Alexandre III und Grand Palais
April: Place de la République
Mai: Bistro
Juni: Sacré Coeur
Juli: Blick von Notre-Dame
August: Pont Neuf
September: Forum Les Halles
Oktober:  Champs-Élysées und Arc de Triomphe
November: Notre-Dame
Dezember: Champs-Élysées

Fazit

Dieser Kalender bietet wirklich viel Leistung für wenig Geld. Er ist sowohl funktional wie auch dekorativ und überrascht mit den unterschiedlichsten Perspektiven auf die Hauptstadt Paris. Hierbei griff der Fotograf auf klassische Motive zurück, die er gekonnt in Szene zu setzen wusste. Dadurch, dass die Bilder alle in Schwarz-Weiß sind, passt sich der Kalender in jedes Wohnkonzept ein. Die Qualität und die Verarbeitung des Kalenders überzeugten auch.

Kurz um: Ein TOP-Kalender zu einem Spitzenpreis.

Copyright © 2011 by Yvonne Rheinganz

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Comments

  1. War diesen Sommer das 4. Mal in meinem Leben in Paris; ist halt einfach der Hammer, die Stadt. Und an jeder Ecke gibt es was Vernünftiges zu essen und anzuschauen. Wir haben die Stadt – diesmal mit unseren Söhnen – wieder genossen. Und die Woche war einfach zu kurz …

    Der Kalender hat nur einen Fehler: Die Fotos sind leider nur schwarz/weiß. Und das hat hier nix mit Retro zu tun, die Fotos sind halt eben „modern/aktuell“ fotografiert. Den richtigen s/w-Retro-Kick bekommt man, wenn man so etwas wie einen Film-noir fotografiert. Wenn schon modern, dann hätte mir hier farbig besser gefallen. Schließlich ist Paris die Stadt der Liebe und nicht Novosibirsk.

    Trotzdem weckt es schon wieder Sehnsucht …

    mgg
    galaxykarl 😉

  2. Wußet Ihr, dass viele Tiere nur Schwarz/Weiß-sehen können und auch uns menschen im Dunkeln die Farben fehlen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.