Kalter Ort – D. I. Grace 3 (Hörbuch)

M. J. Arlidge
Kalter Ort
D. I. Grace 3

The Doll’s House, GB, 2015
Argon Verlag, Berlin, 06/2016
Autorisierte Lesefassung nach dem gleichnamigen im rororo Verlag, Reinbek bei Hamburg erschienenen Roman „D. I. Grace: Kalter Ort“, 2016
6 Audio-CDs im Tripple-Jewelcase, Hörbuch, Thriller, Drama, 9783839814826, Laufzeit: ca. 421 Min., gesehen 09/16 für EUR 19,99
Aus dem Englischen von Karen Witthuhn
Ungekürzte Lesung von Uve Teschner
Titelgestaltung von Stephan Siebert, Berlin nach dem Entwurf des Buchumschlags und der Motive von HAUPTMANN & KOMPANIE Werbeagentur, Zürich
Autoren- und Sprecherfotos von Bill Waters und Matthas Scheuer

www.argon-verlag.de

www.uveteschner.de

kalter-ort

Die unstete Ruby erwacht nach einer durchfeierten Nacht und stellt fest, dass sie keineswegs in ihrem Zimmer liegt, wo sie eingeschlafen war. Schnell begreift sie, dass dieser Ort ein Gefängnis ist und ihr Entführer nicht einmal für das Notwendigste gesorgt hat. Als der unbekannte Mann schließlich auftaucht, muss sie sein Spiel, das sie nicht kennt, mitspielen, um eine wärmere Decke, einen Inhalator, Essen und andere Dinge zu bekommen.

Auf der Suche nach einer Waffe und einer Fluchtmöglichkeit entdeckt Ruby hinter einem lockeren Ziegelstein die Aufzeichnungen dreier anderer Frauen, die dasselbe Schicksal teilten. Und keine von ihnen hat diesen Ort lebend verlassen …

Ein Leichenfund am Strand ruft Detective Inspector Helen Grace und ihr Team auf den Plan. Nachdem die Tote identifiziert werden konnte und einer Kollegin auffiel, dass es einige Vermisste gibt, die ihr erstaunlich ähnlich sehen, setzt Helen gegen den Willen ihrer Vorgesetzten Cari Harwood durch, dass der Strand nach weiteren Leichen abgesucht wird. Ihr Gefühl, dass ein Serientäter dahintersteckt, bewahrheitet sich.

Harwood, die ausschließlich an ihrer Karriere interessiert ist, versucht daraufhin, Helen durch einen fiesen Trick loszuwerden und hetzt ihr die Antikorruptionsbehörde auf den Hals. Helen will den Fall jedoch unbedingt lösen, bevor auch Ruby ermordet aufgefunden wird. Bloß, wem kann sie vertrauen? Ihre zwei zuverlässigsten Kollegen hatten das Team vor einiger Zeit verlassen, und ihr aktueller Stab arbeitet eher gegen als miteinander. Und einer scheint obendrein auf Harwoods Lohnliste zu stehen …

Kalter Ort“ ist nach „Einer lebt, einer stirbt“ und „Kaltes Herz“ der dritte Roman bzw. das dritte Hörbuch der „D. I. Grace“-Thriller-Serie. Außerdem liegen auf Deutsch die Teile 4 und 5 vor, „In Flammen“ und „Letzter Schmerz“. Jeder Band ist in sich abgeschlossen, doch verbinden dünne rote Fäden die Romane, sodass es sinnvoll ist, sie in chronologischer Reihenfolge zu lesen bzw. zu hören. Zu diesen roten Fäden zählen u. a. die Beziehungen, die Helen zu ihrem verwaisten Neffen, zu ihren Kollegen und verschiedenen Männern unterhält.

Erfreulicherweise hat sich M. J. Arlidge etwas von den Schemata gelöst, denen seine beiden ersten Bücher folgten.

Zwar beginnt die Handlung auch in „Kalter Ort“ mit der Erkenntnis des Opfers, das es entführt wurde, gefangen gehalten und vielleicht nie entkommen wird, doch anders als in den beiden vorherigen Fällen ist Ruby die akut Bedrohte in einer Entführungsserie, während ihre Leidensgenossinnen bereits tot sind und dies erahnen lässt, was passieren wird. Von den anderen jungen Frauen erfährt man aus zweiter Hand, als Ruby deren Aufzeichnungen entdeckt. Die Handlung ist daher ganz darauf ausgerichtet, dass Ruby rechtzeitig gefunden und verhindert wird, dass der Mörder ein neues Mädchen aussucht, das seinen Vorstellungen entspricht.

Schon früh kommt der Täter selbst zu Wort, enthüllt dabei Stück für Stück seine Motivation, und die Puzzlestücke fallen ungefähr dann an den richtigen Platz, als die Ermittler die entscheidenden Hinweise erhalten, nach wem und wo sie suchen müssen, also, kurz vor dem Ende, wie zumeist üblich in der Spannungsliteratur.

Wie man es von der toughen „D. I. Helen Grace“ gewohnt ist, wendet sie ihre ganze Energie auf, um die vermutlich noch lebende Ruby zu befreien. Ihr Einsatz, mehr noch ihre richtigen Vermutungen haben sie längst auf der Abschussliste von Cari Harwood landen lassen, die ihre Untergebene als Bedrohung für die eigenen Karriere empfindet. Prompt wendet sie dasselbe Mittel an, durch das Helen einen korrupten Vorgesetzten entfernen ließ („Einer lebt, einer stirbt“) und wodurch sein Platz für Harwood frei wurde: Die Korruptionsbehörde durchsucht Helens Wohnung und beruft sich auf den Mitschnitt eines vertraulichen Gesprächs zwischen Helen und einem Beamten in einer sehr persönlichen Angelegenheit, durch die angeblich ein anderer Fall kompromittiert worden sei.

Die einstigen Verbündeten (insbesondere aus „Kaltes Herz“), die Helen sonst den Rücken deckten, fehlen ihr, und das neue Team ist weit davon entfernt eine Einheit zu bilden. Auch Jack, ihr ‚Herr‘, der gern mehr als das für sie wäre, ist keine Stütze. Kurz glaubt sie, jemanden kennengelernt zu haben, an den sie sich anlehnen könnte, doch der Wunsch, der bedrückenden Einsamkeit zu entkommen, erfüllt sich nicht. Was jedoch bleibt, das ist ihr Job, der für sie immer an erster Stelle kommt.

Dementsprechend kreist die Handlung zielgerichtet um den Fall. Die übrigen Details verleihen ihm eine realistische Atmosphäre, denn natürlich haben die Ermittler ein Privatleben, persönliche Animositäten und Ziele, die sich durchaus auf den Beruf auswirken können.

Ebenso sorgfältig wie Helen wird Ruby aufgebaut, die mit die größten Handlungsanteile hat. Sie entwickelt sich vom panischen Mädchen zur strategisch denkenden jungen Frau, die Pläne schmiedet, sich verstellt und ruhig auf den geeigneten Moment wartet, um ihrem Peiniger zu entkommen. Selbst das Wissen um das Schicksal der anderen Opfer macht sie stärker. Man sympathisiert immer mehr mit ihr und fiebert darum mit ihr: Wird sie es trotz aller Widrigkeiten schaffen?

kalter-ort-bc

Das Buch bzw. Hörbuch ist lang, und man sollte solch detailreiche, mitunter schmutzige und brutale Hardcore-Krimis mögen. Mancher wird sich die Handlung gern in strafferer Form wünschen, zumal nicht jede Einzelheit wirklich wichtig für die Handlung ist.

Die Lesung von Uve Teschner ist sehr lebendig und haucht den einzelnen Protagonisten Individualität ein, sodass sie den Zuhörer mitreißt.

Ist man bereits ein Fan der „D. I. Grace“-Serie, wird man gewiss auch diesen Teil gern lesen/hören. Ganz nebenbei werden die Weichen für die folgenden Fälle gestellt, sodass man auch auf die Fortsetzungen gespannt ist. Unterhalten wird man sehr gut, wenn man detailreiche, realistische Hardcore-Thriller schätzt.

Copyright © 2016 by Irene Salzmann (IS)

Titel bei Amazon.de
Titel bei Buch24.de
Titel bei eBook.de

Einer lebt, einer stirbt – D. I. Grace 1

Schwarzes Herz – D. I. Grace 2 (Hörbuch)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.