Liebe dein Leben und nicht deinen Job – 10 Ratschläge für eine entspannte Haltung

Behrendt, Frank
Liebe dein Leben und nicht deinen Job – 10 Ratschläge für eine entspannte Haltung


Verlag: Gütersloher Verlagshaus
Medium: Buch
Seiten: 224
Format: Gebunden
Sprache: Deutsch
Erschienen: September 2016
ISBN-10: 3579086464
ISBN-13: 978-3579086460

liebe-dein-leben-und-nicht-deinen-job

Autorenporträt

Frank Behrendt, geboren 1963, ist seit gut 20 Jahren ausgewiesener PR- und Kommunikationsfachmann mit intensiven Kontakten zu Medien, Wirtschaft und Politik. Nach Stationen bei BILD, Dornier, Henkel, RTL Television und Universal Music war der Absolvent der Deutschen Journalistenschule in München Deutschland-Chef bei KetchumPleon, bevor er 2011 als Vorstand zur fischerAppelt AG wechselte. Seit März 2016 ist er als Senior-Advisor für fischerAppelt tätig. Frank Behrendt lebt mit seiner Frau und seinen drei Kindern in Köln. Eine französische Bulldogge mit Namen Fee komplettiert das nie langweilige Familienleben, das er so liebt wie nichts anderes auf der Welt.

Inhalt & Fazit

In dem Ratgeber für berufstätige “Liebe dein Leben und nicht deinen Job – 10 Ratschläge für eine entspannte Haltung” werden verschiedene Vorschläge erteilt, wie man den Fokus seines Lebens verändern kann.

Das Buch ist im Hardcover gebunden und kommt in einem Schutzumschlag, der bunt gestaltet ist. Des Weiteren findet sich hierauf auch ein QR-Code zum Verlagshaus und verschiedene Zitate die dem Buch entnommen wurden. Das Buch unterteilt sich inhaltlich in einen einführenden Prolog, an den sich zehn Kapitel mit unterschiedlicher Fokussierung anschließen. Dank eines Epiloges findet sich auch ein guter Ausklang des Buches.

Hier die einzelnen Kapitel in der Übersicht:

Prolog: Wuuusch
1. Kapitel: Jeito
2. Kapitel: Ausbildung zum Freiraumgestalter
3. Kapitel: Dirigent deines Lebens
4. Kapitel: Zieh es durch!
5. Kapitel: Zurück in die Zukunft
6. Kapitel: Spot an!
7. Kapitel: Hinterm Horizont geht’s weiter
8. Kapitel: Master of Time
9. Kapitel: Vertrauen ist der Anfang von allem
10 Kapitel: No Monsters, no Fear!
Epilog: Einfach nur Mike
Danksagung

Jedes der Kapitel ist geprägt durch kleine Zitatkästen mit kleinen Schlagworten darin und vielen Zwischenüberschriften. Auch auf Aufzählungen muss der Lesende nicht verzichten. In den einzelnen Kapiteln wird nach und nach aufgezeigt, wie man seine eigene Zeit flexibilisieren kann und so mehr Zeit für sich selbst gewinnt. Hierbei geht es um die Verschiebung von Arbeitszeiten und um eine klare Prioritätensetzung. Der Umgang mit Fehlern wird ebenso geschildert, wie das Schaffen von privaten Zeitfenstern, die Zeit für sich selbst beinhalten.

Diese Tipps richten sich vor allem an ein Publikum, die im Büro, als Selbstständige oder in der Fertigungsbranche arbeiten. Allerdings ergeben sich bei mir einige Schwierigkeiten, wenn ich versuche dieses Buch auf den Dienst am Menschen zu übertragen. So kann ich mir schwer vorstellen, dass in der Altenpflege das Waschen einer Person auf den nächsten Tag verschoben wird. Oder aber, dass man mitten im Elterngespräch aufsteht und verkündet, dass die Privatzeit nun begonnen hat. Auch in der Kindertagesstätte kann ich mir schwer vorstellen, die Vorschläge des Buches umzusetzen. Hier lässt sich nur schwerlich die Dokumentation abarbeiten, wenn gleichzeitig drei Kinder gewickelt werden müssen.

Kurz um: Ein Buch, das vielen Menschen helfen dürfte, die eigene Haltung zu reflektieren,welches für viele verschiedene Branche geeignet ist – aber eben nicht für jede.

Copyright © 2016 by Yvonne Rheinganz

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei ebook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.