Meine italienische Küche

Violante Guerrieri Gonzaga
Meine italienische Küche

Tre Torri Verlag
ISBN 9783944628769
Kochen & Servieren
Erschienen 18.03.2016
Umfang: 208 Seiten, zahlreiche Farbfotos, Hardcover
Idee, Konzeption und Umsetzung: Tre Torri Verlag GmbH, Wiesbaden
Gestaltung: Gaby Bittner, Wiesbaden
Fotografie: Johannes Grau, Hamburg
Reinzeichnung: Peter Winkelmann
Reproduktion: Lorenz & Zeller, Inning a.A.

www.tretorri.de

Meine italienische Küche

Zur Autorin:

Marchesa Violante Guerrieri Gonzaga entstammt einem italienischen Adelsgeschlecht, das mit Tenuta San Leonardo eines der besten Weingüter Italiens betreibt. Violante ist passionierte Malerin und Fotografin. Ihre größte Leidenschaft gilt jedoch dem Kochen und der echten „cucina italiana“, die gerade durch ihre Einfachheit einzigartige  Geschmackserlebnisse beschert. Nach dem Studium an der Kunstakademie „Accademia di Belle Arti“ von Rom und dem Besuch einiger renommierter Kochschulen wollte sich Marchesa Violante Guerrieri Gonzaga – von Freunden kurz Vio genannt – intensiver mit der Kochkunst beschäftigen. Sie bereiste Länder und ließ sich von anderen Kochkulturen inspirieren, vor allem von den Küchen Frankreichs, Chinas, Thailands und Indiens. Im Palazzo der Familie in Rom verwirklichte sie ihren lang gehegten Traum von einer eigenen Kochschule.

 

Zum Buch:

Bella Italia – mit diesem herzlichen Kochbuch entführt mich Violante in die traditionelle Küche Italiens, die echte sogenannte “cucina italiana“. Diese präsentiert sich in einfach nach zukochenden Rezepten mit vielen frischen Zutaten, die die Speisen aromatisch unverfälscht auf den Teller bringen sollen.

#

Das Buch beinhaltet ein kurzes Vorwort vom Verlag und eine Einleitung der Autorin, wo sie beschreibt, was ihr in Ihrem Leben wichtig ist – natürlich im Bezug zu ihrer Leidenschaft des Kochens.

Die Grundzutaten wie Gemüse, Fleisch, Fisch, Pasta und Olivenöl sollten immer frisch und sehr hochwertig sein. Der Genuss ist dann garantiert!

Die Rezepte sind in 4 Sparten geordnet: Antipasti, Primi Piatti, Secondi Piatti und Dolci.

In der Rubrik “Antipasti“ findet man die klassische Caprese, Bruschettine, Blätterteigtaschen mit Käse oder Zucchiniblüten, frittierte Ricottabällchen oder eine Gemüsegazpacho.

Im weiteren Gang “Primi Piatti“ gefallen mir besonders die Farfalle mit Zitronensauce, der Auberginen-Nudel-Auflauf (der auch optisch toll aussieht) und das Risotto mit Gorgonzola und Birnen.

Mein absolutes Highlight ist jedoch der relativ einfach gehaltene “Fenchelsalat mit Orangen“ aus der “Secondi Piatti“ und die Cordons bleus mit leckeren frischen Champignons.

Die Rezepte zum Nachtisch – “Dolci“ sind sehr vielzählig und umfangreich. Neben den bekanntesten Süßspeisen wie Creme Caramel, Creme Brulee und Panna Cotta findet man auch ein Vanillesouffle mit erfrischender Orangensauce und – man staunt – ein Rezept für die Linzer Torte!

Hier merkt man, dass vielleicht nicht nur die klassische italienische Küche zum Vorschein kommt, sondern auch Rezepte, die Violante von ihren Reisen mit in die engere Auswahl genommen hat!

Zum Ende des Buches findet man noch das Register/ Glossar über alle Rezeptvorschläge.

#

Bemerkenswert ist, dass die Rezeptvorschläge mit wunderschönen Fotografien aus Rom und dem Elternhaus von Violante – der Villa Gresti – untermalt werden. Dies lockert das Kochbuch im Gesamten sehr auf und versetzt mich als Leserin in eine fast wehmütige reiselustige Stimmung!

Der Sommer kann sehr gerne kommen!

 

Mein Fazit:

Violante Guerrieri Gonzaga ist eine durchaus sympathische und sehr herzlich wirkende Frau, die ihre Leidenschaft fürs Kochen allen Interessierten in ihren Kochkursen und in diesem Buch weitergibt. Die Kurse finden in ihrem Zuhause in einer sehr stilvollen Atmosphäre statt und vermitteln den Teilnehmern die italienische Philosophie und den echten italienischen Lebensstil!

Mich spricht dieses spezielle und sehr liebevoll zusammengestellte Kochbuch sehr an, da aus einfachen Zutaten die typische traditionelle Küche schnell nachgekocht werden kann. Eine aufwändige Suche nach speziellen Lebensmitteln entfällt, außer dass sie möglichst frisch sein sollen. So ist sicher für jeden Leser etwas dabei, auch den “Anfänger“. Das Kochbuch ist zudem eine tolle Mischung aus  beeindruckenden Fotos über die italienische Region und anschaulichen Bildern der Gerichte – Bella Italia für eine kleine Reiseauszeit zuhause! Ich hatte sehr viel Spaß bei Blättern und Stöbern sowie beim Studieren der Rezepte.

#

Ich empfehle dieses Buch gerne weiter und wünsche mir sehr, bei einem nächsten Aufenthalt in Italien mal einen der Kochkurse von Violante besuchen zu können. Man muss es sich nur fest vornehmen …

 

Copyright © 2016 by Sandra Stockem

 

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei ebook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.