Pop-up! – Spielerische Projekte für dreidimensionales Papierdesign

Helen Hiebert
Pop-up! – Spielerische Projekte für dreidimensionales Papierdesign

Playing with Pop-ups, The Art of Dimensional, Moving Paper Designs, USA, 2014
Haupt Verlag, Bern (CH), 03/2016
PB mit Klappenbroschur, Sachbuch, Werken & Basteln, Zeichnen, Kunst, Bildband, 9783258601328, 144/2490
Aus dem Amerikanischen von Anne Taubert, Berlin
Titelgestaltung und Satz von Verlag Die Werkstatt, Göttingen
Farbige Abbildungen im Innenteil von verschiedenen Künstlern
Schnittvorlagen für die Pop-ups : www.quarrybooks.com/pages/pop-ups

www.haupt.ch

http://helenhiebertstudio.com

pid17065227

Pop-ups bzw. bewegliche Elemente in Büchern gibt es schon seit dem 13. Jahrhundert. Nicht nur in Kinderbüchern faszinieren die aufspringenden, dreidimensionalen oder mittels Laschen bewegbaren Teile, sondern auch für Erwachsene finden sich Titel wie das „Kama Sutra Pop-Up“ (Schwarzkopf & Schwarzkopf) oder der „Game of Thrones: Pop-Up Guide“ (Panini). Ebenso für Grußkarten und die Werbung entdeckten fantasiereiche Künstler die vielfältigen Möglichkeitendie Papier und Karton zu bieten haben, durchaus inspiriert von der japanischen Faltkunst Origami.

Helen Hiebert führt den interessierten Leser zunächst in die Grundlagen ein und informiert über die Materialien, die Arbeitsmittel, das Falten, Schneiden und Kleben. Abgerundet wird dieser Teil durch „Aufwärmübungen“, anhand derer man das Gelesene ausprobieren und sich eine gewisse Fertigkeit aneignen kann, bevor es zu den Projekten mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad geht.

Beispielsweise darf man sich versuchen an „Pop-up-Ohrringe“, einem „Akkordeonbuch“, einer „Pop-up-Valentinskarte“, einem „Pop-up-Drache“ und weiteren Anregungen, die teils auf historischen Vorlagen basieren wie die „Volvelle mit sechs Flügeln“ und das „Karussellbuch“. Insgesamt sind es 15 Projekte.

Jedes von ihnen wird mit einigen erläuternden Worten vorgestellt. Dann folgen die Materialliste und die ausführliche Schritt für Schritt-Anleitung. Jeder wichtige Handgriff wird außerdem durch ein Foto veranschaulicht, das wenigstens die Größe einer Kreditkarte hat und maximal eine Seite ausfüllt.

Dem Aktivteil schließt sich eine Galerie an, in der internationale Künstler ihre beeindruckenden Pop-ups präsentieren. Beim Betrachten der Bilder kommt man aus dem Staunen gar nicht mehr heraus – und hier erreicht der Titel praktisch Bildbandqualität. Möchte man mehr Werke seiner favorisierten Künstler sehen, so findet man im Anhang die URLs ihrer Websites.

Darüber hinaus sind im Anhang Bezugsquellen abgedruckt und die Vorlagen für die Projekte, die man heraus kopieren und vergrößern muss. Alternativ kann man sie auch über die Homepage von Quarrybooks bekommen: www.quarrybooks.com/pages/pop-ups.

Insgesamt ist „Pop-up!“ ein sehr schönes Kreativbuch, das jeden, der gern mit Papier arbeitet bzw. bastelt, durch immer kompliziertere Projekte an das Thema heranführt und mittels der Galerie auch zu eigenen Ideen anregen will. Die Projekte sind abwechslungsreich, und die Galerie ist beeindruckend. Man darf staunen, selber aktiv sein und Spaß haben.

(IS)

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.