Portugiesisches Erbe – Ein Lissabon-Krimi (Portugal-Krimis, Band 1)

Luis Sellano
Portugiesisches Erbe
Ein Lissabon-Krimi (Portugal-Krimis, Band 1)
Heyne Verlag
ISBN 9783453419445
Krimi & Thriller
Erschienen: 13.06.2016
Umschlaggestaltung: Johannes Wiebel/ punchdesign, München
Druck und Bindung: CPI books GmbH, Leck
Umfang: 368 Seiten, Paperback, Klappenbroschur

www.heyne.de

www.randomhouse.de

Portugiesisches Erbe von Luis Sellano

Zum Autor:

Luis Sellano ist das Pseudonym eines deutschen Autors. Auch wenn Stockfisch bislang nicht als seine Leibspeise gilt, liebt Luis Sellano Pastéis de Nata und den Vinho Verde umso mehr. Schon sein erster Besuch in Lissabon entfachte seine große Liebe für die Stadt am Tejo. Luis Sellano lebt mit seiner Familie in Süddeutschland. Regelmäßig zieht es ihn auf die geliebte Iberische Halbinsel, um Land und Leute zu genießen und sich kulinarisch verwöhnen zu lassen.

Zum Buch:

Henrik Falkner reist nach Lissabon, um das ihm unbekannte Erbe eines verstorbenen Onkels anzutreten, den er zu Lebzeiten nicht gekannt hat. Dieser vererbt ihm sein Haus mit Antiquariat. Recht schnell nimmt ein Interessent Kontakt zu ihm auf und will ihm das Haus abkaufen. Als er ablehnt, beginnen die Schwierigkeiten, als er sich für die Dinge interessiert, die sein Onkel zu Lebzeiten aufgedeckt hat, wird er mit dem Leben bedroht. Doch als ehemaliger Polizist lässt er sich nicht so leicht abschrecken und deckt schlimme Machenschaften aus der Vergangenheit auf … leider nicht ohne Folgen für ihn selbst, denn er gerät dadurch immer mehr in den Focus der kriminellen Liga. Und auch weitere Personen, die mit seinem Erbe verbunden sind, spielen in der Vergangenheit eine größere Rolle und begeben sich mit Henrik in Gefahr …

Mein Fazit:

Die Geschichte um das seltsame Erbe, das in Lissabon anzutreten ist, gerät mit zunehmendem Geschehen ganz langsam aus den Fugen. Teilweise spannend, teils leider aber auch etwas langatmig reist man als Leser durch ein korruptes und kriminalistisches Lissabon. Die Stadt wird sehr detailliert beschrieben, mir kommt es fast wie ein kleiner Reiseführer vor. Die Handlung gerät stellenweise fast ins Hintertreffen. Obwohl die Idee und Umsetzung schlüssig sind, fehlt mir tatsächlich ein wenig der Kick. Die Geschichte ist sehr rasant, da die Ereignisse sich auf nur sechs Tage beziehen. Die Entdeckungen sind mysteriös und aus Sicht des Lesers unglaublich. Eine Vielzahl von Missständen der vergangenen Jahre kommen ans Licht, angesehene Menschen in der Öffentlichkeit drohen aufgedeckt zu werden.

Das Buch hat mich trotz der Schwächen und auch der Spannungseinbrüche insgesamt gut unterhalten. Das Ende lässt vermuten, dass die Geschichte um Henrik Falkner vielleicht weiter läuft. Dies bietet sicherlich die Möglichkeit, etwas Ordnung in das Leben des Protagonisten zu bringen.

Anzumerken ist noch das schöne Cover in freundlichen Farben mit Darstellung der typischen portugiesischen Eléctricos de Lisboa, das zum Stöbern einlädt.

Copyright © 2016 by Sandra Stockem

 

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei ebook.de

Gestohlene Welten

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.