Reihen- und Doppelhäuser – Modernisieren, umbauen und erweitern

Thomas Drexel
Reihen- und Doppelhäuser

Modernisieren, umbauen und erweitern

DVA – Deutsche Verlags Anstalt
ISBN 978-3-421-03987-3
Lifestyle & Modernes Leben
Erschienen 31.10.2016
Umfang: 160 Seiten
Mit 180 Farbabbildungen und 50 Grundrissen
Format: 21,5 x 28,0 cm
Gebundenes Buch, Pappband mit Schutzumschlag

www.dva.de

Reihen- und Doppelhaeuser modernisieren umbauen und erweitern von Thomas Drexel

Zum Autor:

Thomas Drexel ist einer der meistgelesenen Architekturbuchautoren des deutschsprachigen Raums. Wenn er nicht gerade auf Recherchereisen ist, lebt und arbeitet er in Augsburg und Friedberg. Nach mehreren Jahren Tätigkeit in einem Architekturbüro schreibt er heute über die Themen Bauen, Wohnen und Renovieren und fotografiert Architektur von ihrer schönsten Seite. Bei DVA sind von ihm zahlreiche Titel erschienen.

 

Zum Buch:

Der für seine Architekturbücher bekannte Autor Thomas Drexel beschäftigt sich in seinem neuen Buch mit dem Umbau und der Erweiterung bestehender Reihen- und Doppelhäuser.

Die vorgestellten modernisierten Gebäude sind  ehemals in verschiedenen Jahrzehnten erbaut worden, ein Reihenmittelhaus vor genau 100 Jahren, ein Doppelhaus aus 1892 sowie viele Gebäude aus den 50-80er Jahren, an welche durch einen Eigentümerwechseln neue Ansprüche an ein komfortables Wohnen mit durchdachten Grundrissen gestellt werden.

Nach einer Inhaltsübersicht der 25 Projekte mit Angabe des Architekten/ Architekturbüros erläutert der Autor in einem mehrseitigen Vorwort die Vorzüge des Umbaus eines älteren Gebäudes im Hinblick auf die rare Grundstückssituation mit der Planung eines ebenso kostenintensiven Neubaus. Der Focus im Umbau liegt eindeutig auf einer Grundriss- und Energieoptimierung im Bezug auf den oder die Bewohner, die Erweiterung von Wohnraum und die Minimierung der Kosten, z.B. durch eine Fassadensanierung oder Dachdämmung.

Der Autor rät die Zuhilfenahme einer Fachperson, um unnötige Kosten und überteuerte Sanierungen, die neue bauphysikalische Probleme mitbringen können, zu vermeiden.

Interessant finde ich auch den Verweise auf das Baurecht und den Denkmalschutz, dass eine Genehmigungsfähigkeit des geplanten Um- oder Anbaus abzuklären ist. Diesen ausführlich erläuterten Hinweis vermisse ich in vielen Büchern, die meist von Bauwilligen gelesen werden.

Da durch die begrenzten Flächen eines Reihen- und Doppelhauses in der Vergangenheit oft kleine Räume entstanden sind, verweist Thomas Drexel auf eine offene lichte Umplanung dieser Häuser. Großzügige Raumaufteilungen, Schaffung von Sichtachsen, offene Raumbeziehungen und Fenstervergrößerungen – immer mit Wahrung des architektonischen Bildes – erzielen eine moderne helle Atmosphäre. Und auch die zugehörenden Freiräume sollten den Konzepten angepasst und mit in die Planung einbezogen werden.

Alle diese guten Ratschläge und Hinweise finden sich in den anschließend vorgestellten Umbauten wieder. Die Projekte liegen im meist deutschsprachigen Raum wie z.B. Berlin, Köln, Hamburg, Leipzig und München, zudem sind auch Basel und Bern vertreten. Zu allen Projekten gibt es eine klare Gliederung über die Arbeiten, die ausgeführt wurden, eine umfangreiche Beschreibung mit vielen hochwertigen Fotos, eine Übersicht über die Baudaten sowie Grundrissdarstellungen von vorher und nachher.

Durch die vielen unterschiedlichen Baujahre, Baustile und Anforderungen an das Planergebnis bin ich durch die Vielseitigkeit der Planungen überrascht. Die Umbaumaßnahmen regen die Phantasie an, das eigene Haus in Angriff zu nehmen und umzuplanen. Viele Beispiele zeigen wie man auch ein in die Jahre gekommenes Gemäuer in ein modernes ansprechendes Domizil umbauen (lassen) kann. Sehr gefallen hat mir hierbei der Umbau eines kleinen Reihenhauses von 1934 mit einer schönen Neuordnung des Grundrisses und einer überschaubaren Fläche von 95 m2, die jedoch trotzdem sehr großzügig wirkt (Seite 42). Die loftartige Umgestaltung eines 70er Jahre Hauses bei Stuttgart (Seite 32) vermittelt die Wirkung eines kompletten Neubaus durch die erneuerte Holzleistenfassade und die schöne weitläufige Wirkung der Räume.  Ebenso interessant ist die Sanierung eines Reiheneckhauses aus den 20er Jahren in Basel (Seite 106), die durch den Einsatz von großen Fensteranlagen eine schöne Achse zur Terrasse und Sichtbeziehung in den Garten schafft. Doch auch alle weiteren hier vorgestellten Gebäude haben interessante und ansprechende Details durch ein tolles planerisches Neukonzept, immer mit Wahrung des bestehenden Gebäudecharakters.

 

Mein Fazit:

Thomas Drexel ist es hier gelungen für Bauinteressierte, Planer und vor allem Besitzer von älteren Reihen-  oder Doppelhäusern eine schöne übersichtliche Projektdarstellung zusammenzufassen, wo sicherlich jeder etwas zur Inspiration findet. Eine kluge Planung führt zur erfolgreichen Umgestaltung, wie man an jedem Beispiel sehen kann. Mir persönlich gefallen die Umbauten von kleineren Häusern am besten, da es aus meiner Sicht schwieriger ist, wenn weniger Raum zur Verfügung steht.

Im Kontrast zu diesen stehen die schönen älteren Gebäude, wo man genau sieht, dass auch ein moderner Anbau den Charakter verfeinert oder sogar  bewusst diesem entgegensteht.

Die Geschmäcker sind letztendlich verschieden, als Überblick über die Materie hat mir das Buch sehr gut gefallen. Ich werde es auch in meinem Alltag gut nutzen können.

Die perfekte übersichtliche Gliederung gibt gute Einblicke in die Gesamtplanung und rundet jedes Projekt ab. Viele Ideen, eine fotografisch und zeichnerisch gute Umsetzung – ich empfehle das Buch sehr gerne an alle Interessierte oder auch Fachplaner weiter.

 

Copyright © 2016 by Sandra Stockem

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei ebook.de

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.