Ruf der Titanen

Erdenstern
Ruf der Titanen

Soundtrack zum Rollenspiel Elyrion
Laufzeit 74:32, 1 CD, 19 Kapitel
http://www.erdenstern.de/
http://www.elyrion.de/
(sfbentry)

Bei „Elyrion“ handelt es sich um ein Tischrollenspiel, das dem Genre Epic-Steampunk-Fantasy zuzuordnen ist. Man kann auch sagen: Epische Dampfkraftfantasie. Es ist ein deutsches Produkt und wird vom Prometheus-Verlag herausgebracht. Das Hamburger Ensemble „Erdenstern“ (das sich namentlich aus Eva-Maria Irek, Andreas Petersen und Per Dittmann zusammensetzt) macht wiederum Musik für Rollenspiele, um diese atmosphärisch zu begleiten. Für „Ruf der Titanen“ haben sich nun beide Macher zusammengetan, um etwas Neues zu kreieren.

Im Kino und im TV sind Soundtracks wichtiger Bestandteil der Szenerie und tragen oftmals zu einer dichten Atmosphäre bei, um eine Geschichte zu tragen. Oftmals steht und fällt eine Produktion mit dem Soundtrack, denn der sorgt für die richtige Stimmung. Da Tischrollenspiele ebenfalls von der jeweiligen Stimmung des Settings leben, liegt ein entsprechender Soundtrack auf der Hand. Und der wird nun für „Elyrion“ geliefert.

Mit einer Gesamtspielzeit von mehr als siebzig Minuten und beinahe zwanzig einzelnen Kapitel, kann jeder Spielleiter eine entsprechende Playlist zusammenstellen oder die Spielgruppe lässt sich einfach nur so aus dem Hintergrund berieseln. Die CD eignet sich aber auch hervorragend als entspannende Begleitung zum Lesen epischer Geschichten, da sie beinahe ausschließlich instrumental gestaltet ist und kein Songtext vom Spiel oder der Lektüre ablenkt.

Das Digipack selbst ist im Stile des Rollenspiel gestaltet und verbindet Motive der Fantasy mit Motiven des Steampunks. Die schicke Coverillustration findet sich auch auf der CD und dem Booklet wieder. Das restliche Layout benutzt eine Holzpanel-Optik. Eine Umwandlung der Tracks in MP3 ist für moderne Player ohne weiteres möglich, somit ist die Bestückung von Computern und tragbaren Playern kein Problem. Auf der Rückseite des Digipacks befindet sich deswegen auch ein entsprechender Appell an Raubkopierer, sie mögen es doch bitte sein lassen. Sehr charmant, denn nur legal ist optimal. Außerdem ist es auch der visuelle Eindruck, der zum guten Gesamtbild beiträgt.

Jedes einzelne Stück wird im Booklet nochmals kurz aufgeführt und mit drei knappen Worten beschrieben. Dadurch ist es kinderleicht die passende Musik zur jeweiligen Situation zu finden. Außerdem gibt es zu jedem Track noch eine auf das Rollenspiel zugeschnittene Information oder Anregung zum Spiel. Auch hier arbeiten Spiel und Musik Hand in Hand – einfach gelungen.

Die Stücke selbst gehen jeweils einige Minuten lang und können problemlos in einer Endlosschleife spielen, ohne langweilig zu werden. Die Übergänge sind entsprechend passend gestaltet. Das erleichtert den Umgang mit den Stücken um einiges.

Besonders gelungen ist die Einbindung der Themen, die „Elyrion“ ausmachen. So sind sämtliche Stücke fantasylastig, aber auch sehr episch angelegt, verbunden mit künstlichen, eindeutig steampunkigen Elementen – stets passend und keinesfalls dominierend. Die Stücke können natürlich auch für andere Spielsysteme und Settings eingesetzt werden, solange sie ein passendes Grundthema habe. Doch für „Elyrion“ ist der Sound einfach perfekt. Hervorragend!
(Günther Lietz)

Bei Amazon.de
Elyrion – Ruf der Titanen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.