Stop me – Blutige Botschaft

Brenda Novak
Stop me – Blutige Botschaft

Originaltitel: Stop me (The Last Stand), Februar 2010
Mira Taschenbuch Bd. 25509
ISBN 978-3-89941-828-6 
Krimi & Thriller
Erscheinungsjahr: 2011
Übersetzer: Maria Poets
Umfang 464 Seiten

www.brendanovak.com/
www.mira-taschenbuch.de

Titel erhältlich bei buch24.de
Titel erhältlich bei bookloker.de

Zur Autorin:

Mit ihren atemberaubenden Thrillern und den historischen Liebesromanen eroberte Brenda Novak auf Anhieb die Herzen ihrer Leserinnen. Gemeinsam mit ihrem Mann und ihrem fünf Kindern lebt die Autorin in Sacramento, Kalifornien. Neben dem Schreiben engagiert sie sich in zahlreichen sozialen Projekten, u. a. dem Kampf gegen Diabetes, an der auch Brendas jüngster Sohn leidet.

Zum Buch:

Jasmine Stratford engagiert sich bei einer Organisation, die „The Last Stand“ heißt und sich um die Angehörigen von Enführungsopfern kümmert. Daneben steht sie dem FBI auch schon mal als forensische Psychologin zur Verfügung.

Ihr Engagement rührt aus ihrer Vergangenheit, ihre Schwester wurde vor 16 Jahren entführt und seitdem leidet Jasmine unter den Folgen, gibt sich selbst die Schuld und möchte anderen die Ungewissheit ersparen, die sie selbst martert. Hinzu kommt, dass Jasmine Visionen hat, die ihr bei der Suche nach vermissten Personen helfen kann, Spuren zu entdecken und seien sie noch so grausam.

Sie erhält ein Päckchen mit dem Armband ihrer Schwester und einem Zettel, auf dem augenscheinlich mit Blut geschrieben steht „Stop me“. Das Päckchen trägt den Poststempel von Louisiana, wohin Jasmine sich alleine auf den Weg macht, sie spürt, dass dort eine Spur ist, dass sie dort denjenigen findet, der ihre Schwester entführt hat.

In Louisiana kommt sie bei ihren Nachforschungen mit Romain Fornier in Kontakt, einem rauhbeinigen Einsiedler, Ex-Marine, der den vermeintlichen Mörder seiner kleinen Tochter erschossen haben soll und nun mit der Schuld mehr schlecht als recht lebt und niemanden wirklich an sich heranlässt.

Doch Jasmine und er verspüren eine Anziehungskraft, die sie beide ihre vornehme Zurückhaltung vergessen lässt und dazu führt, dass sie sich in eine hocherotische Affäre stürzen, die beide eigentlich nicht wollen. Und sie geraten immer tiefer in den Strudel der Gefahr, denn ihrer beider Vergangenheit scheint miteinander verquickt zu sein und offenbar ist der Täter in beiden Fällen der gleiche und obwohl Romain glaubt, ihn erschossen zu haben, verhärtet sich der Verdacht, dass es nicht der richtige Mann war …

Fazit:

Alles in Allem kann ich sagen, dass das Buch schon sehr spannend war. Mich hat nur manches Mal ein wenig dieses für mich unlogische erotische Geplänkel der beiden Hauptprotagonisten gestört. Welche Frau lässt sich schon in so einer brenzligen Situation – man sucht den Entführer seiner Schwester in einer fremden Stadt und das eigene Leben wird bedroht – so flott und ohne dass man sich näher kennt, auf so eine heiße Affäre ein? Da habe ich beim Lesen schon mal die Augen verdreht. Aber ich denke, für Liebhaber von Romantic Suspense ist das genau das Richtige. Es stockt einem der Atem, wenn gefährliche Situationen auftreten, man fiebert mit, man überlegt mit, wer könnte es sein und wer ist alles darin verwickelt, lebt ihre Schwester noch …

Das alles ist sehr wohl gegeben. Und der Schreibstil der Autorin ist auch sehr leicht verständlich, eingängig.

Copyright © 2011 by Sabine Kettschau

Titel erhältlich bei buch24.de
Titel erhältlich bei bookloker.de

Weitere Bücher der Autorin:

Flieh, solange Du kannst! ISBN 978-3-89941-429-5
Totgeglaubt ISBN 978-3-89941-587-2
Totgesagt ISBN 978-3-89941-588-9
Totgeschwiegen ISBN 978-3-89941-564-3
Trust me – Blutiges Grauen (1. Teil der „The Last Stand“-Reihe“) ISBN 978-3-89941-784-5
Watch me – Blutige Spur (November 2011) ISBN 978-3-89941-829-3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.