Belletristik

Mein dunkles Herz

Mit 99 Jahren zeugt ein Mann einen Sohn. In dem Wissen, das dies geschehen ist, verstirbt er kurz nach Vollzug des Geschlechtsakts. Sein Sohn erhält den Namen Vicente und wird der einzige Nachkomme des verstorbenen Mannes sein, der überlebt, denn die zuvor gezeugten Kinder sterben auf sonderbare Weise. Vicente bleibt an der Seite seiner Mutter, lebt mir ihr viele Jahre in einem Kloster und macht sich dann auf, mehr von der Welt zu entdecken…

Marlenes Geheimnis

Nach einem erfüllten Leben ist Eva Auberlin verstorben. Ihre Enkelin Nane reist zur Beerdigung an, trifft unterwegs noch auf ihre Mutter Vicky und kommt mit dieser zunächst im alten Haus von Eva unter, das nun Tante Marlene gehört. Schnell flammen zwischen den Schwestern Vicky und Marlene alte Streitigkeiten wieder auf.Nach der Beerdigung ist Vicky schnell wieder verschwunden und Marlene händigt ihrer Nichte Nane einen Brief von Eva mit Aufzeichnungen der alten Frau auf. So macht Nane sich lesend in eine Reise in die Vergangenheit ihrer Familie auf.

Drei Tage und ein Leben

Der 12-jährige Antoine lebt im französischen Beauval, einem kleinen beschaulichen Ort. Der Vater hat die Familie bereits vor einiger Zeit verlassen und Antoines Mutter ist bemüht ihren Sohn und sich selbst mit diversen kleinen Jobs über Wasser zu halten. Dabei hält sie Antoine recht kurz und geht häufig nicht auf die Bedürfnisse ihres pubertierenden Sohnes ein, so dass der auch unter Gleichaltrigen manche Probleme hat…

Das Zeichen der Vier

Der jungen Mary Morstan werden Perlen zugesandt. Dies sei der kleine Teil eines Vermögens, um den ihr vor Jahren verschollener Vater geprellt worden sei, informiert sie der anonym bleibende Wohltäter, der nun für Genugtuung sorgen möchte. Mary wendet sich Hilfe suchend an den Beratenden Detektiv Sherlock Holmes, der den interessanten Fall übernimmt und sich rasch in eine turbulent-mörderische Schatzsuche verwickelt sieht … – Zweiter Auftritt von Sherlock Holmes, im Vergleich zum Debüt mit deutlich erkennbaren Fortschritten im Handlungsbogen, der straff in ein spannendes Finale mündet, dem freilich ein allzu ausführliches Erklärbär-Kapitel aufgepfropft wird.

Das Leuchten einer Sommernacht

Lynne arbeitet für die Organisation „Gute Fee“, die es sich zum Ziel gesetzt hat schwer erkrankten Kindern einen Herzenswunsch zu erfüllen. Eines der Kinder, die Lynne mit ihrem Engagement glücklich machen möchte, ist Winnie. Das neunjährige Mädchen liebt Rugby und ist ganz aus dem Häuschen als sie einen Tag mit dem Rugbyteam „Cardiff Greens“ verbringen darf. Doch auch für Lynne wird dieser Tag zu einem überraschenden Ereignis, denn in der Mannschaft gibt es einen neuen Spieler. Sein Name ist Reed Rivers…

Nachtblau

Im März 1654 verliert die junge Catrijn ihren Ehemann. Sie bricht alle Brücken hinter sich ab, verkauft ihr Erbe und verlässt das Dorf, in dem sie gelebt hat. Als Haushälterin möchte sie fortan in Alkmaar ihren Lebensunterhalt verdienen, doch als sie dort ankommt, ist ihr zukünftiger Dienstherr verstorben. So verschlägt es sie noch weiter fort von zu Hause nach Amsterdam. Dort fühlt sie sich im Haushalt von Adriaen van Nulandt und seiner Ehefrau Brigitta wirklich wohl. Durch Brigitta, die gerne malt, kommt sie in Kontakt mit Farben und Leinwand und lernt auch den bekannten Maler Rembrandt kennen…

Wenn unsere Träume Tango tanzen

Suzanne schlägt sich mehr schlecht als recht durchs Leben. Sie lebt in einer kleinen Wohnung in Paris und gibt Tanzstunden, in einer Tanzschule und auch privat. Sie ist die Tochter der berühmten Königin des Tangos und durch diese stark geprägt. Ihren Vater hat Suzanne nie kennengelernt, sie weiß noch nicht einmal wer er ist. Ihre Mutter ist früh verstorben und der einzige Mensch, der Suzanne geblieben ist, ist Diego, ein alter Bekannter der Mutter, der in einer Pflegeeinrichtung lebt…

Die Herzensammlerin

Diese Geschichte spielt in einem kleinen Schlösschen in der Lüneburger Heide. Laura hat es von ihrer Familie geerbt und um es zu erhalten hat sie mit ihrem Mann daraus das Hotel „Happy Scheidung“ gemacht. So verbringen nun Paare dort noch einige gemeinsame Tage bevor sie geschieden werden. Bei der Scheidung begeleitet sie Lauras Mann Ralf. Allerdings macht Laura es den Paaren nicht leicht, denn sie ist romantisch und glaubt an die große Liebe…

Das Erbe von Spiro Mound

1934 wird aus der Suche nach einem Mörder in einer kleinen Wüstenstadt eine Schatzsuche. Ein halbindianischer Gesetzesmann und eine junge Archäologin stellen sich gierigen Schurken in den Weg und geraten genretypisch in akute Lebensgefahr … – Der Plot von der Jagd auf einen alten Indianerschatz wird schlüssig und spannend entwickelt sowie zusätzlich geschickt mit dem Rückblick auf ein schwieriges Kapitel der jüngeren US-Geschichte kombiniert.

Das Licht der letzten Tage

Zwanzig Jahre nach der globalen Apokalypse versuchen die wenigen Überlebenden Fuß in einer zivilisationslosen Welt zu fassen, was vor allem denen Probleme bereitet, die sich an die Zeit vor dem Tag Null erinnern, wobei sie verdrängen, dass sie auch damals mit Schwierigkeiten zu kämpfen hatten … – Die Autorin verzichtet weitgehend auf die typischen „Post-Doomsday“-Elemente, sondern beschwört eine Stimmung des Verlustes. der Trauer und der Hoffnung herauf. Vergangenheit und Gegenwart wechseln einander ab, um zu unterstreichen, was sich geändert hat und was erhalten blieb.