Hörbuch & Hörspiel

Ziemlich unverhofft

Mit “Ziemlich unverhofft” setzt Frauke Scheunemann ihre Familienkomödie rund um die verwitwete Anwältin Nikola Petersen fort. In diesem zweiten Teil muss Nikola wirklich einiges leisten. Sie hat kaum mehr Gelegenheit sich um ihr eigenes Liebesleben zu kümmern, wobei sie den Kollegen Simon Rupprecht doch wirklich nett findet. Allerdings findet sich kaum eine Gelegenheit für ein entsprechendes Date. Das liegt zum einen daran, dass Schwiegermutter Gisela auf große Kreuzfahrt gehen möchte und zum anderen daran, dass Nachbar Tiziano Nikola mit Beschlag belegt.

Man lernt nie aus, Frau Freitag

Frau Freitag überlegt sich selbst noch einmal in die Schule zu gehen und zwar in die Fahrschule. Bisher hat sie eigentlich in Berlin stets öffentliche Verkehrsmittel genutzt, aber mit dem Führerschein und einem eigenen Auto erhofft sich die Lehrerin Frau Freitag einfach neue Möglichkeiten. In der Fahrschule ist sie die älteste Schülerin und findet sich, entgegen ihrem Berufsalltag, nun selbst als Schülerin wieder. Das fällt ihr nicht leicht und die Tatsache, dass ihr der bzw. die Fahrlehrer auch stets vor Augen halten, dass man im Alter schwieriger lernt, erbost Frau Freitag ungemein.

Das Herz des Bösen

Valerie Rowe ist nicht gerade begeistert von dem Plan, ihre Tochter Brianne gemeinsam mit ihrem noch-Ehemann Evan und dessen neuer Verlobter Jennifer ein Wochenende in einem Luxushotel in den Adirondack Mountains verbringen zu lassen. Um des Friedens mit der pubertierenden Brianne willen willigt sie jedoch ein. Kurz vor der Abfahrt meldet sich Evan damit, dass er sich wegen eines Geschäftstermins verspäten wird, weswegen plötzlich Jennifer allein bei Valerie auftaucht. Diese lässt sich überreden, die beiden samt Briannes Freund James in einer mehrstündigen Fahrt zum Hotel zu bringen. Als wäre dieses Pulverfass menschlicher Emotionen nicht genug, treibt in den Bergen gerade ein Killerpärchen sein Unwesen.

Tödliche Panne – Ein Las Vegas Krimi Alex James & Jim Snow/Las Vegas Mystery 1

Bei einem privaten Wohnwagenverkauf unter Nachbarn ist offenbar etwas schief gelaufen. Am nächsten Morgen wird Bob Williams, der ehemalige Besitzer des fahrenden Eigenheims, erschlagen auf dem Stellplatz aufgefunden. Die frischgebackene Witwe Karen bittet ihren Bruder, den ehemaligen Mordermittler Jim Snow, um seine Hilfe bei der Aufklärung des Verbrechens. Die hohe Lebensversicherungssumme, die kriselnde Ehe und nicht zuletzt die Tatsache, dass Karen schon zwei Ehemänner überlebt hat, machen sie sogar für ihren Bruder zur Hauptverdächtigen. – Wunderbar anachronistischer Krimi der sich entspannt entwickelt und das Flair der 1970er Jahre atmet.

Mark Brandis – Raumkadett 10: Zwischen den Fronten – Bei uns fünfmal im Preisrätsel.

Mark Brandis Raumkadett ist ein Science Fiction-Prequel und spielt am Ende des 21. Jahrhunderts vor den klassischen Mark Brandis-Episoden: Flotten von Raumschiffen sind im Weltraum unterwegs, um Planeten zu erforschen und zu besiedeln. Der junge Mark Brandis hat einen großen Traum: er will Raumfahrer werden! Die Produktion übernimmt, wie schon beim „erwachsenen“ Mark Brandis das Team von Interplanar, Balthasar von Weymarn und Joachim-C. Redeker. Die von Balthasar von Weymarn geschriebenen Raumkadett-Geschichten basieren weiterhin zum Teil auf den von Nikolai von Michalewsky erschaffenen Charakteren und wurden zudem von dessen Witwe, Reinhild von Michalewsky, autorisiert …

Neuseeland live – ComboBOOK

Der vorliegende Buch Neuseeland live wird u.a. als so genanntes ComboBOOK angeboten. Was das genau ist, wird auf der Verlagsseite detailliert erklärt. ComboBOOK (in ebendieser Schreibweise) ist offensichtlich ein vom Bergwild Verlag geprägter Begriff. Unter diesem Gesichtspunkt hat es natürlich seine Berechtigung, wenn der Verlag Neuseeland live als Weltneuheit präsentiert. Kurz gesagt kombiniert das ComboBOOK die Möglichkeiten verschiedener Medien miteinander, um dem Benutzer (Leser, Hörer, Zuschauer) eine größtmögliche Palette an Informationen zukommen zu lassen. […]

Die Farbe des Todes – Veronica Sloan 1 (Hörbuch-Download)

Alles in allem könnte „Die Farbe des Todes“ ohne den überflüssigen Wiederholungszwang der Autorin ein ganz solider Thriller mit SF-Touch sein, würde die Handlung nicht ständig zwischen den verschiedenen Aspekten der Geschichte pendeln. Abwechselnd drängen sich verschiedenen Elemente in den Vordergrund, während die anderen Aspekte ins Hintertreffen geraten, so dass „Die Farbe des Todes“ zu keinem Zeitpunkt richtig rund läuft und in Fahrt kommen kann. Christiane Marx liest den Roman souverän und lebendig, doch will ihre sehr mädchenhafte Stimme nicht zu der als erfahren und tough charakterisierten Ronnie Sloan passen, mit der man die Vorleserin zwangsläufig verbindet. Das Hörbuch ist exklusiv als Audible-Download erhältlich.

Kalter Ort – D. I. Grace 3 (Hörbuch)

Die unstete Ruby erwacht nach einer durchfeierten Nacht und stellt fest, dass sie keineswegs in ihrem Zimmer liegt, wo sie eingeschlafen war. Schnell begreift sie, dass dieser Ort ein Gefängnis ist und ihr Entführer nicht einmal für das Notwendigste gesorgt hat. Als der unbekannte Mann schließlich auftaucht, muss sie sein Spiel, das sie nicht kennt, mitspielen, um eine wärmere Decke, einen Inhalator, Essen und andere Dinge zu bekommen. Auf der Suche nach einer Waffe und einer Fluchtmöglichkeit entdeckt Ruby hinter einem lockeren Ziegelstein die Aufzeichnungen dreier anderer Frauen, die dasselbe Schicksal teilten. Und keine von ihnen hat diesen Ort lebend verlassen …

Einer lebt, einer stirbt – D. I. Grace 1

Ein unbekannter Mörder hat sich auf Paare spezialisiert: Er gewinnt aufgrund einer herbeigeführten Situation ihr Vertrauen, betäubt sie, schafft sie an einen abgelegenen Ort, von dem es ohne Hilfe kein Entkommen gibt, und lässt sie mit einer Pistole, die genau eine Kugel enthält, allein. Eine Handy-Nachricht erklärt den panischen Opfern, dass nur derjenige seine Freiheit wiedererlangt, der seinen Begleiter tötet. Es kommt, wie es kommen muss. Nachdem das Paar keine Fluchtmöglichkeit fand, ihm Hunger und Durst zusetzen, die Angst vor dem Tod die Hemmschwelle senkt, greift immer einer zur Waffe und wird tatsächlich auf freien Fuß gesetzt. Aber diese Freiheit ist relativ, denn der Überlebende bleibt ein Gefangener seiner Erinnerung …

Endstation Pallas – Mark Brandis – Raumkadett 9

Es beginnt als langweiliger Routineauftrag: Mark Brandis und Rodrigo Rojas sollen in einer verlassenen Forschungsstation, die sich im Innern des Asteroiden Pallas befindet, nach dem Rechten sehen. In zwei Monaten will man sie wieder abholen; bis dahin herrscht Funkstille. Schnell richten sich die beiden ein und verknüpfen die täglichen Arbeiten mit Sport und Spiel. Aus diesem beschaulichen Trott werden die Kadetten jäh durch die Meldung gerissen, dass es einen Angriff der Republiken auf die Stadt Nairobi und das Institut Justitia gegeben hat. Mark ist sofort klar, dass er und einige gute Freunde somit ihre Lebensversicherung verloren haben …