Romanheft

Im Bann des Nachzehrers – John Sinclair 1945

Insgesamt ist Ian Rolf Hill mit „Im Bann des Nachzehrers“ wieder ein in sich runder Roman gelungen, angenehm ballastfrei, süffig und kurzweilig geschrieben und mit dem schon erwähnten Überraschungsmoment. Dass Johnny Conolly dazu persönlich motiviert ist, dem Fall nachzugehen, verleiht der Geschichte noch eine angenehme und emotional nachvollziehbare Intensität. Das Covermotiv zeigt eine Friedhofsszene mit den gefährlich wirkenden Nachzehrer vor dem vergrößert dargestellten Vampirpendel, wurde also von Timo Würz offensichtlich speziell für diesen Roman geschaffen. Stimmiger Dämon-der-Woche-Fall mit Überraschungsfaktor …

Lykaons Erwachen

Egeas Demeter, Firmenchef von LykosOil, erhält in seiner Firmenzentrale in Griechenland Besuch von dem Bulgaren Boris Baranov. Dieser bittet um das Einverständnis, eine Höhle im arkadischen Gebirge zu besuchen, die auf dem Gelände der Ölgesellschaft liegt. Dort soll sich der Körper von Königs Lykaon befinden, der einst von Zeus zur Wolfsgestalt verflucht und nach einem Zweikampf um die Herrschaft über die Werwölfe von Fenris gebannt wurde. Ihm will Baranov erneut zu seinem verdienten Platz an der Spitze der Werwölfe verhelfen. Fast gleichzeitig erhalten John Sinclair und Suko bei Scotland Yard den Besuch eines gewissen Edward Carroll …

Werwolf-Vendetta – John Sinclair 1928

Ein alarmierender Brief von George Frambon, dem Geistlichen aus Gravelines, der John Sinclair und Jane Collins einst gegen Lupina, der Königin der Werwölfe, zur Seite stand, ruft den Inspektor und die Privatdetektivin erneut in die französische Kleinstadt. Offenbar steht Frambons Nachfolger im Amt des Pfarrers, Clément Bellier, mit Francis Leech in Verbindung, einem vermeintlichen Kirchendiener, der sich im Fall „Werwolf-Arena“ („John Sinclair 1914“) als ‚Kreatur der Finsternis‘ entpuppt hat. Doch nicht nur Verbündete von Leech erwarten John und Jane schon in Frankreich, auch Mitglieder der Werwolf-Familie Petrova befinden sich unter den Einwohnern von Gravelines.

Der Dämonenbeißer Dan Shockers Larry Brent – Neue Fälle, Band 12

In den neuen Fällen der PSA kämpfen der dienstälteste Geisterjäger Larry Brent und seine Kollegen derzeit mit einem massiven Einfall aus der Geisterwelt, hier “die andere Ebene” genannt. „Der Dämonenbeißer“ setzt die Handlung der unmittelbaren Vorgängerbände fort und stellt den bisherigen Höhepunkt der Angriffe dar, denen sich die PSA-Agenten in Deutschland und in Louisiana entgegen stellen müssen. Hier knüpft der aktuelle Titel sogar an den Originalfall um die Hexe Machetta („Larry Brent Roman Nr. 84: Machetta, Sumpfhexe vom Mississippi“ bzw. „Larry Brent Paperback 29: Die Sumpfhexe“, BLITZ-Verlag) an.

Der Mars-Robinson

Eine Bruchlandung auf dem Mars überlebt nur Raumfahrer Gordon Holder, der sich als moderner Robinson Crusoe auf einer lebensfeindlichen Welt einlebt, seine marsianischen Nachbarn kennenlernt und von seinem ‚Freitag‘ Eii manche Lektion über das Leben erhält … Science Fiction aus den 1950er Jahren mit liebevoller (wenn auch falscher) Darstellung des „roten Planeten“ und Figuren fern jeder pioniermasochistischen Heldenhaftigkeit: ein altmodischer Lese-Spaß weitgehend ohne den einst so beliebten erhobenen Zeigefinger und einer eigenwilligen Interpretation der Rolle des Menschen im Universum.

Professor Zamorra 862 – HC 23: Brutwelt Terra

Volker Krämer Professor Zamorra 862 – HC 23: Brutwelt Terra Zaubermond Verlag, Hamburg, 6/2007 HC, Mystery, Horror, keine ISBN genannt, 255/1495 Titelillustration von Werner Öckl www.zaubermond.de/ www.midgard-wiki.de/index.php/Werner_Öckl Nicole Duval erhält aus dem Ruhrgebiet eine Nachricht, dass der Lebensgefährte ihrer Tante Emily gestorben ist. Nicole macht sich auf den Weg, um ihrer alten Tante einen Besuch abzustatten, […]