Rückblick

Crime Wave. Auf der Nachtseite von L. A.

Elf „True-Crime“-Storys, Kurzgeschichten und Autobiografisches aus der Feder von James Ellroy. Die Beiträge erschienen ursprünglich in einem US-Magazin und beschäftigen sich mit der fiktiven und tatsächlichen Geschichte der Filmstadt Los Angeles, wobei Ellroy sich auf die kriminellen Aspekte konzentriert, zu denen er, ein ehemaliger Verbrecher, selbst Substanzielles beizutragen weiß: interessant und intensiv, zumal die Leidenschaft des Verfassers sich jederzeit mitteilt.

AC/DC – Maximum Rock ’n‘ Roll

Mehr als 40 Jahre Geschichte einer dem Zeitgeist den Stinkefinger zeigenden Rockband werden auf mehr als 600 opulent gestalteten Seiten aufgeblättert. Den Schwerpunkt bilden die aufregenden Anfänge, wobei neben grundsätzlichen Fakten unwichtige Kleinigkeiten aufgegriffen werden, die den Lesern ‚beweisen‘ sollen, dass AC/DC unkonventionelle Teufelskerle sind. „Maximum Rock ’n‘ Roll“ ist stattdessen das erschreckend beliebige Porträt einer aufregenden Band, deren Werdegang ebenso ehrfürchtig wie unkritisch nacherzählt und mit langweiligen Fotos illustriert wird.

Wer hat denn den gedreht?

Bevor sie starben und ihr einmaliges Insiderwissen mit ins Grab nahmen, befragte der junge Journalist und spätere Regisseur Peter Bogdanovich Filmschaffende, die in der „Goldenen Ära“ Hollywoods gearbeitet und Meisterwerke auf die Leinwand gebracht hatten. Viele Jahre später stellte Bogdanovich diese Interviews in einem grandiosen Sammelband vor, der eine große Zeit des klassischen Kinos kundig und ebenso informativ wie anekdotenreich aufleben lässt: ein Meisterwerk!

Cäptain Chämnitz – Der demografische Wandler

Bei einem illegalen Konzert der Band Kraftklub entsteh ein Kurzschluss im Lautsprecher, der Strom springt auf die nahe Büste von Karl Marx über, und von dort findet ein Energiestrahl seinen Weg auf die Terrasse von Rainer und Ursel Neumann, wo Herr Neumann gerade ein Sonnenbad nimmt. Bis zu den Abendnachrichten geht alles seinen gewohnten Gang, doch dann – angesichts der immer alarmierender werdenden Regionalnachrichten – spürt Herr Neumann neue Energie. Cäptain Chämnitz ist geboren, um Ordnung und Sicherheit in Hinblick auf kriminelle Banden, randalierende Jugendliche und sonstige regionalpolitische Verfehlungen wieder herzustellen.

Portugiesisches Erbe – Ein Lissabon-Krimi (Portugal-Krimis, Band 1)

Henrik Falkner reist nach Lissabon, um das ihm unbekannte Erbe eines verstorbenen Onkels anzutreten, den er zu Lebzeiten nicht gekannt hat. Dieser vererbt ihm sein Haus mit Antiquariat. Recht schnell nimmt ein Interessent Kontakt zu ihm auf und will ihm das Haus abkaufen. Als er ablehnt, beginnen die Schwierigkeiten, als er sich für die Dinge interessiert, die sein Onkel zu Lebzeiten aufgedeckt hat, wird er mit dem Leben bedroht. Doch als ehemaliger Polizist lässt er sich nicht so leicht abschrecken und deckt schlimme Machenschaften aus der Vergangenheit auf …

Die jüdische Küche – Eine kulinarische Reise zwischen Tradition und Moderne – mit über 160 Rezepten

Laut dem Vorwort von Amanda Sthers gibt es ungefähr so viele verschiedene jüdische Küchen wie es Juden gibt! Durch die kulturellen Einflüsse über Generationen, die traditionellen Werte und Einflüsse der Kulturen mischen sich moderne Aspekte in althergebrachte Familienrezepte hinein. Denn Speisen und Getränke haben in der jüdischen Religion einen sehr hohen Stellenwert und stehen meist in direkter Verbindung mit religiösen Bräuchen und Festtagen. Wer diesen Feiertagen nicht mächtig ist, kann die Bedeutungen am Ende des Buches nachlesen. Aufgrund ihrer Reise in die Länder Polen, Tunesien, USA und Israel hat Annabelle Schachmes eine große Anzahl von vielseitigen Rezepten die als koscher gelten, zusammengetragen …

Wechselwelten

In „Wechselwelten“ präsentiert Oliver Henkel acht mehr oder minder kurze Erzählungen, in denen historische Ereignisse nicht ganz so ablaufen, wie man es aus den Geschichtsbüchern kennt. Im Gegensatz zu anderen Autoren, die sich ebenfalls mit alternativen Welten befassen, konzentriert er sich jedoch weniger bis gar nicht auf das Danach, sondern auf den Augenblick, der die Veränderung herbeiführt, und lässt die Konsequenzen offen bzw. überlässt sie der Fantasie seines Publikums. Als Background wählt Oliver Henkel verschiedene Orte, Zeitalter und fiktive Begebenheiten, beispielsweise den Aufstieg und das Ende von Alexander dem Großen, einen Prozess Abraham Lincolns vor dem Sezessionskrieg, die Verhandlungen Adolf Hitlers mit Al Capone vor dem Zweiten Weltkrieg usw.

Drei mal wir (Hörbuch) (Audio-CD)

Cambridge 1958: Die Studentin Eva ist mit dem Fahrrad unterwegs zur Uni. Als sie einem Hund ausweichen muss, passiert es: Wegen eines Nagels erleidet sie eine Panne, und Jim, ebenfalls Student, der zufällig in der Nähe weilt, hilft ihr. Sie kommen ins Gespräch und verlieben sich. Oder Eva kann beim Ausweichen einen Sturz vermeiden und setzt ihre Fahrt nach einem kurzen Wortwechsel mit Jim fort. Oder Eva fällt hin, und Jim hilft ihr. Die Schlüsselszene des Hörbuchs ist diese erste Begegnung von Eva und Jim. Sie treffen dann eine Entscheidung, die richtungsbestimmend für ihrer beiden Leben und die Leben anderer Menschen ist …

Die Tür in den Sommer

Für viele Kenner und Kritiker ist The Door into Summer auch vor allem deshalb der beste Heinlein (für Erwachsene), weil in ihm fast alle typischen intoleranten, faschistoiden, militaristischen und chauvinistischen Gedanken und Sichtweisen fehlen, die Heinleins Werke ansonsten dem Rezipienten oft sauer aufstoßen lassen. Nur selten finden sich hier Seitenhiebe auf “…die meisten langhaarigen Fasler…” (Seite 303) oder ähnliche humanistische oder liberale “Gefühlsduseleien” (wie sich der strenge, unnachgiebige und hart rechtsgerichtete Autor wohl unempathisch ausgedrückt hätte).