Western

Ein Grab in Texas

Rancher Frank Gault jagt den Mörder seiner Frau. Der wurde gerade beerdigt, aber Gaults Rachedurst und Misstrauen lassen ihn weiter nachforschen, wodurch er in ein ganz anderes Verbrechen verwickelt wird, dessen Nutznießer den lästigen Störenfried definitiv loswerden wollen … – Obwohl die Geschichte im „Wilden Westen“ spielt, ist sie eher ein Krimi. Die völlige Abwesenheit von Genre-Klischees und Sentimentalitäten sorgen zusammen mit beachtlichen Figurenzeichnungen für spannende, zeitlose Unterhaltung.

Die Geier von Wahpeton

Eine Gangsterbande, terrorisiert ein Wild-West-Städtchen. Der Sheriff heuert einen Revolverhelden an, der dem Treiben ein Ende bereiten soll. Dieser muss feststellen, dass sein Auftraggeber der Anführer der Bande ist … – Dass Robert E. Howard, der Schöpfer des Barbarenkriegers Conan, auch Western-Storys schrieb, ist hierzulande kaum bekannt. Das Ergebnis ist. interessant, denn Howard macht zwischen Corcoran und Conan kaum einen Unterschied. „Im Schatten der Geier“ entwickelt sich dadurch zum Fantasy-Western und überrascht mit bizarren Einfällen.

Die Stunde des Todes

Ex-Marshal Toller hat geheiratet und ist Farmer geworden. Als die Bank- und Eisenbahnräuber-Brüder Brunner das County terrorisieren, zwingt man ihn gegen seinen Willen zurück in den Dienst, obwohl die Chancen denkbar schlecht stehen … – Die nicht nur im Western-Genre beliebte Geschichte vom tapferen Mann, den sein Pflichtbewusstsein wider alle Vernunft zum Handeln zwingt, wird routiniert, ohne Pathos und spannend erzählt, wobei der Verfasser weder ein Heldenlied singt noch sich auf simple Schwarz-Weiß-Zeichnung beschränkt: schmackhaft abgehangene Lektürekost.

Rache für Little Bighorn

Die Schlacht am Little Bighorn hebt den Krieg zwischen den indianischen Ureinwohnern und der ‚weißen‘ Bevölkerung auf eine neue, grausame Ebene. Nur wenige Beteiligte bemerken, wie sie kontinuierlich verrohen, ohne sich dem verhängnisvollen Sog indessen entziehen zu können  – Am Beispiel dreier junger Männer zeichnet der Verfasser diesen fatalen Weg literarisch nach. Während der deutsche Titel teilweise irreführend die Rache in den Vordergrund stellt, geht es primär um ein (weiteres) blutiges Kapitel im Werden der US-Nation, dessen Nachwirkungen längst nicht Geschichte sind.

Ein Menü mit blauen Bohnen – Lucky Luke 92

Das 92. Album „Ein Menü mit blauen Bohnen“ beinhaltet sieben voneinander unabhängige Geschichten aus fast 40 Jahren (1966 – 2004)! Dementsprechend sind verschiedene Texter beteiligt, darunter der unvergessene René Goscinny, und als Zeichner teilen sich Morris und Achdé den Band. Natürlich kann man auch eine gewisse Weiterentwicklung der Themen, des Erzählstils und der Illustrationen beobachten. Am meisten fällt auf, dass in den späteren Abenteuern der Titelheld nicht mehr raucht, sondern auf einem Strohhalm kaut.

Audie Murphy. Eine Bio- und Filmografie

Das Buch beschreibt Leben und Filmwerk des Kriegshelden und Schauspielers Audie Murphy (1924-1971), der heute weitgehend vergessen ist aber einst den Amerikanischen Traum verkörperte. Tatsächlich war Murphy ein unzugänglicher Mensch, den Kindheitserinnerungen plagten, der für seine Kriegsheldentaten mit lebenslangen Albträumen büßte und dessen Privatleben Unglück und Chaos prägten. Die stets sachliche, gut recherchierte Biografie leidet in erster Linie unter einem unattraktiven Layout, das fälschlich den Eindruck einer Billigproduktion erweckt.

Zwölf Uhr mittags. Mythos und Geschichte eines Filmklassikers

Ein scheinbar ‚normaler‘, d. h. vor allem spannender Westernfilm besitzt eine starke Subtext-Ebene, die durch moderne Mythenbildung eine Legende entstehen ließ, die der kundige Autor auf die keineswegs weniger interessante Realität zurückführt und einem Film-Klassiker echte Qualitäten nachweist: eine ebenso knappe wie präzise Lektüre.

Der letzte Rebell

Der letzte Rebell Serie: Tex OT: L’ultimo ribelle Text: Claudio Nizzi Artwork: Colin Wilson Ü: Monja Reichert Lettering: Lucia Truccone Ausstattung: Hardcover, Albumformat, 240 Seiten ISBN: 978-3-95798-392-3 Verlag: Panini, 2015 Titel erhältlich bei Amazon.de Titel erhältlich bei Buch24.de Titel erhältlich bei Booklooker.de Titel erhältlich bei eBook.de Obschon das Sujet auf den ersten Blick ein ur-US-amerikanisches […]

Meine Onkel, die Daltons

Meine Onkel, die Daltons Lucky Luke #93 (sfbentry) OT: Les Tontons Dalton Zeichnungen: Achdé Text: Laurent Gerra & Jacques Pessis. Ü: Klaus Jöken Ausstattung: Hardcover, 28,8 c 21,8 cm, 48 Seiten ISBN: 978-3-7704-3860-0 Verlag: Ehapa Comic Collection, 2015 Titel erhältlich bei Amazon.de Titel erhältlich bei Buch24.de Titel erhältlich bei Booklooker.de Titel erhältlich bei eBook.de Es […]