Behemoth – Im Labyrinth der Macht

Scott Westerfeld
Behemoth – Im Labyrinth der Macht
Leviathan 2

Behemoth, USA, 2010
cbj-verlag, München, 09/2011
HC mit Schutzumschlag
Jugendbuch, Fantasy, Adventure
ISBN 978-3-570-13993-6
Aus dem Amerikanischen von Andreas Hellweg
Titelgestaltung von Hilden Design/ Marion Hirsch, München Innenillustrationen von Keith Thompson
Autorenfoto von Samantha Jones

www.cbj-verlag.de
http://scottwesterfeld.com/
www.hildendesign.de
www.marhi.de/kern.php?m=6&um=0
www.keiththompsonart.com/

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Das Jahr 1914: Die Eltern von Prinz Aleksander wurden in Sarajewo ermordet. Die Getreuen seines Vaters Erzherzog Franz Ferdinand fliehen mit dem entsetzen Prinzen aus dem Palast. Während ihrer Flucht erleben sie allerhand Abenteuer. Dabei begegnen sie auch der als Jungen getarnten Deryn. Zusammen gelangen sie an Bord der geheimnisvollen „Leviathan“ (Bd. 1).

Das Meisterstück der britischen Armee ist eine Mischung aus einem zum Fliegen gezüchteten Wal und einer Maschine. An Bord befinden sich zahlreiche Wissenschaftler. Merkwürdige Eier wecken die Neugier des Prinzen. Als er eines Abends wieder einmal nach den mysteriösen Objekten schaut, schlüpft aus einem dieser Eier ein seltsames Tier. Dabei handelt es sich eindeutig um ein genmanipuliertes Wesen. Die Kreatur ist jedoch äußerst niedlich und total auf Aleksander fixiert. So bleibt dem jungen Mann nichts weiter übrig, als sich des Jungtiers anzunehmen. Deryn, die es dank ihrer Verkleidung unter dem Namen Dylan geschafft hat, in den Kader der „Leviathan“ integriert zu werden, ertappt sich dabei, mehr für Aleksander zu empfinden, als gut ist. Falls ihr Geheimnis auffliegt, könnte sie nie wieder so unbeschwert mit ihm reden wie zurzeit.

Als Aleksanders Berater beschließt, er solle ins Osmanische Reich fliehen, um dort Verbündete zu suchen, nimmt Deryn die Verfolgung des Prinzen auf. Dabei geraten die beiden jungen Leute von einem Schalmassel in den anderen. Glücklicherweise finden sie auch hilfreiche Freunde, die ihnen beistehen. Scott Westerfeld schrieb auch die Trilogie „Ugly“, „Pretty“, „Special“ und machte damit auf sich aufmerksam. Bereits mit dem ersten Teil, „Leviathan“, seines neuen Dreiteilers schaffte es der Autor, die Leser in seinen Bann zu ziehen. Dazu bedient er sich der Weltgeschichte und verbindet gut recherchierte Hintergrundinformationen mit seinen phantasievollen Ideen.

In „Behemoth“ sind die Protagonisten in ihre jeweiligen Rollen hineingewachsen und agieren schon wesentlich zielstrebiger. Vor allem die Freundschaft zwischen Deryn und Alex wird weiter ausgebaut. Mit einem fulminanten Cliffhanger gelingt es dem Autor, die Spannung auf den dritten Band, „Goliath“, der zugleich der Abschlussband der Trilogie sein wird, noch weiter zu steigern.

Copyright © 2011 by Petra Weddehage (PW)

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.