Die neue X-Force 8: Der Schlussstrich 2 X-Men Sonderband

Rick Remender
Die neue X-Force 8: Der Schlussstrich 2
X-Men Sonderband

Uncanny X-Force 30 – 35, Marvel, USA, 2012/13
Panini Comics, Stuttgart, 07/2013
PB, Superhelden, SF, Action, Urban Fantasy, ISBN:B00D9KSZBO, 140/1695
Aus dem Amerikanischen von Michael Strittmatter
Titelillustration von Julian Totino Tedesco
Zeichnungen von Dave Williams, Phil Noto, Dean White, Frank Martin Jr., Rachelle Rosenberg, Jerome Opeña, Julian Totino Tedesco

Titel bei Amazon.de

Wolverines Sohn Daken hat eine neue Bruderschaft der bösen Mutanten gegründet. Es gelingt ihnen, Fantomex zu töten, die restlichen Mitglieder der X-Force unschädlich zu machen und den jungen, guten Apocalypse, den Fantomex in einer Parallelwelt aufzog und später in die Jean Grey-Schule schickte, zu entführen. Ihr Ziel ist es, Apocalypse zu korrumpieren und ihn auf ihre Seite zu ziehen. Unverhofft kehrt die X-Force zurück. Deadpool sucht auf eigene Faust nach dem Jungen, der von seinen Häschern gequält wird, kann ihn aber nicht befreien, da er seinerseits der Bruderschaft in die Hände fällt. Auch die anderen werden in erbitterte Kämpfe verwickelt. Apocalypse begreift, dass er selbst etwas unternehmen muss, um sich und alle, die er als Freunde betrachtet, zu retten. Die Bruderschaft ist böse, und wenn es nicht anders geht, muss auch er böse werden. Die Ereignisse knüpfen nahtlos an die Geschehnisse im vorherigen Band an, den man kennen sollte, um leichter verstehen zu können, was passiert. Auch wäre es dienlich, mit der Vorgeschichte der Protagonisten vertraut zu sein, denn diese bestimmt ihr Verhalten und legt den Grundstein für das Zerbrechen der X-Force in dieser Formation:
Nightcrawler mag gestorben sein, doch in der Welt von Apocalypse war er noch am Leben und schloss sich der X-Force von Erde-616 an. Für Wolverine, der in ihm seinen langjährigen Freund sucht, ist es nicht leicht zu akzeptieren, dass dieser Nightcrawler anders ist und sich an allen rächen will, die seine Angehörigen getötet haben und wie er in diese Realität wechseln konnten. Obendrein muss sich Wolverine mit seinen Fehlern von einst auseinandersetzen, die dazu führten, dass Daken zu einem seiner gefährlichsten Gegner wurde. Psylocke leidet nach wie vor darunter, dass sie ihren Bruder und Angel getötet, kürzlich auch Fantomex verloren hat. Im Vergleich haben Eva und sogar Deadpool weit geringere Probleme als ihre Kameraden. Letztendlich läuft es auf mehrere Konfrontationen hinaus, und alle Beteiligten müssen eine Wahl treffen, oft eine, die ihnen nicht gefällt. Am Ende ist nichts mehr, wie es vorher war, doch zumindest auf Psylocke wartet eine Überraschung, deren Tragweite sich erst noch zeigen wird. Die Story ist spannend und dramatisch, und auch die Illustrationen gefallen. Obwohl zwei Zeichner sich die Arbeit teilten, bemerkt man keinen Bruch. Auch die Kolorierung ist stimmungsvoll und der Dramatik angemessen. Als Einzelband gibt „Die neue X-Force 8“ Gelegenheitslesern einige Rätsel auf, aber treue Sammler kommen ganz auf ihre Kosten und werden gespannt sein auf die „Uncanny X-Force“, die den Handlungsfaden nach dem Cliffhanger sicher aufnehmen wird. (IS)

Titel bei Amazon.de

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.