Difters

Kohta Hirano
Difters 1

Japan, 2010
Panini Comics, Stuttgart, 04/2011
TB, Planet Manga, Fantasy, Historical, Action, Adventure, Comedy
ISBN 978-3-8620-1126-1
Aus dem Japanischen von Burkhard Höfler
4 Farbseiten
Altersempfehlung: Ab 16 Jahre!

www.paninicomics.de
http://730714.at.webry.info/

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei booklooker.de

Die Schlacht von Sekigahara ist im japanischen Bewusstsein noch heute präsent, denn sie markierte den Übergang von der Sengoku-Zeit zur Edo-Zeit. Im Jahr 1600 nahm das Schicksal Japans eine Wendung, die bis heute mehr oder weniger andauert. Kein Wunder also, dass Kohta Hirano, Erfinder von „Hellsing“, für seine neue Serie exakt diese Schlacht wählt.

In ihr kämpft Shimazu Toyohisa einen erbitterten Kampf gegen seine Feinde. Stark und geschickt stürzt er sich in die Schlacht, erringt den Sieg – und stirbt doch, denn der Feind war übermächtig. Doch statt in das von ihm erwartete Jenseits gelangt er in einen Raum mit unzähligen Regalen sowie einem Buchhalter hinter einem Schreibtisch. Und noch ehe ihm klar wird, was geschieht, schlüpft er durch eine offene Tür in der Hoffnung, zurück zur Schlacht zu gelangen.

Aber genau dies ist nicht der Fall, und plötzlich findet sich Toyohisa an einem wunderlichen Ort wieder und trifft auf Personen, die lange vor ihm starben. Was für ein Ort ist das, und warum ist er dorthin gelangt? Die Antwort lässt nicht lange auf sich warten, denn sein Kampf ist noch lange nicht vorbei …

Wie eingangs erwähnt, ist die Schlacht von Sekigahara ein Meilenstein in der Geschichte Japans. Und doch dient sie nur als Aufmacher für eine Story, die spannend zu werden verspricht, auch wenn vieles noch nicht gelöst wird, schließlich ist dies der erste Band einer neuen Serie. Die Zeichnungen sind, wie von Hirano gewohnt, sehr gut; die Geschichte ist flüssig und spannend erzählt. Aber auch der Humor kommt nicht zu kurz. Dieser fällt betont ironisch aus, was gewiss vielen Lesern sehr gut gefällt. Hin und wieder schleichen sich jedoch dadurch Sätze ein, die nicht in die beschriebene Zeit zu passen scheinen. Ob dies an der Übersetzung liegt oder tatsächlich im Japanischen so formuliert wurde, kann nur sagen, wer den Original-Manga kennt.

Das Buch richtet sich in seiner Darstellung und auch in seinem Inhalt an ältere Jugendliche – für Kinder ist der Manga nicht geeignet. „Drifters 1“ bietet einen spannenden Auftakt – jugendliche und erwachsene Manga-Fans haben ihre Freude daran, und Kinder lassen die Finger davon, bis sie alt genug dafür sind.

Copyright © 2011 by Gunter Arentzen (GA)

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.