Bleischwer

Christiane Wünsche
Bleischwer
Ein Rheinland-Krimi

Gmeiner Verlag
ISBN 978-3-8392-1390-2
Krimi
Erschienen Februar 2013
Umschlaggestaltung: U.O.R.G. Lutz Eberle, Stuttgart
unter Verwendung eines Fotos von © .marqs / photocase.com
Paperback, 310 Seiten

www.gmeiner-verlag.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Die Autorin:

Christiane Wünsche, geboren 1966, tischte bereits als Kind ihren Geschwistern glaubhaft das Märchen vom „Tiger im Rhabarberfeld“ auf. Die seit über zwanzig Jahren in ihrer Heimatstadt Kaarst in der Kinder- und Jugendarbeit tätige Autorin bringt dort ihr Faible für alles Literarische in Form von Theaterstücken, Artikeln, Gedichten und Krimispielen zur Geltung. Christiane Wünsche hat eine fast erwachsene Tochter, einen Hund und einen knallroten Oldtimer-Wohnwagen, mit dem sie auch weite Strecken in ganz Europa zurücklegt. Camping ist neben dem Schreiben und allem Kreativen ihre große Leidenschaft.

Das Buch:

Jule Maiwald nimmt sich eine Auszeit. Mit ihren Problemen und Schuldgefühlen hat sie sich zurückgezogen in die Eifel auf den Campingplatz Eifelwind, den sie schon aus Kindertagen kennt. Dort steht der Wohnwagen der Großeltern, den nach deren Tod Jule übernommen hat. Jules Mann Jörg ist in der gemeinsamen Wohnung in Kaarst zurückgeblieben. Er scheint seine Frau zu vermissen, aber Schatten liegen über der Beziehung.

Als aus der JVA Köln ein Schwerverbrecher flieht und bekannt wird, dass dieser aus der Gegend stammt in der Jules Wohnwagen steht, wird Jule schon etwas merkwürdig zumute. Dennoch lebt sie ihr Leben dort weiter wie bisher. Sie macht die Bekanntschaft von Michael Faßbinder, der auf dem Campingplatz als Hilfsarbeiter beschäftigt ist. Auch er scheint seinen Problemen davonzulaufen und so kommen sich Jule und Michael näher. Doch dann taucht plötzlich der flüchtige Schwerverbrecher Stefan Winter auf und Jule muss feststellen, dass diesen Mann und Michael etwas verbindet, eine Vergangenheit, die wenig ruhmreich ist und die große Auswirkungen auf die Gegenwart hat.

Der Leser begleitet Jule, die eher unfreiwillig hier detektivische Arbeit leistet. Durch ihre Bekanntschaft zu Michael und das Auftauchen des Schwerbrechers verändert sich ihr Leben von einen Tag auf den anderen massiv. Es geschehen Morde und es beginnt nach vielen Jahren die Suche nach der Beute aus einem Banküberfall an dem Stefan Winter beteiligt war.

„Bleischwer“ ist mehr als nur ein Krimi, denn in dieser Geschichte wird geschildert wie schwer die Vergangenheit Menschen belasten kann. Bleischwer trägt der Mensch oft an seinen Schuldgefühlen. Es ist schwer mit einer Schuld zu leben oder eine solche aufzuarbeiten, wenn man keine Hilfe dabei hat.

Die Autorin Christiane Wünsche hat hier vor der Kulisse der eigentlich so beschaulichen Eifel einen wirklich gut durchdachten Kriminalroman zu Papier gebracht, nach dessen Lektüre sich der Leser wirklich fragen muss wo Schuld beginnt und wo sie aufhört. Hier ist nichts wie es auf den ersten Blick scheint und hinter der Fassade vieler Menschen schlummert ein Geheimnis und vielleicht auch ein Stück von Schuld. Aber kann man das wirklich objektiv beurteilen?

Copyright © 2013 by Iris Gasper

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.