Das Glücksbüro

Andreas Izquierdo
Das Glücksbüro

Dumont
ISBN 978-3-8321-6225-2
Belletristik
Erschienen: 25. Februar 2013
Umschlag: Zero, München
Umschlagabbildungen: mauritius images / Ikon Images;
FinePic, München
Taschenbuch, 272 Seiten

www.dumont-buchverlag.de
www.izquierdo.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de


Der Autor:

Andreas Izquierdo, geboren 1968, ist Schriftsteller und Drehbuchautor. Er veröffentlichte u. a. den Roman „König von Albanien“ (2007), der mit dem Sir-Walter-Scott-Preis für den besten historischen Roman des Jahres ausgezeichnet wurde, sowie den Roman „Apocalypsia“ (2010), der den Lovelybooks-Leserpreis in Silber für das beste Buch 2010 erhielt und zum Buch des Jahres bei Vorablesen.de gewählt wurde.

Das Buch:

Albert Glück ist Verwaltungsbeamter und er ist glücklich, jedenfalls glaubt er das von sich. Er arbeitet schon seit vielen Jahren im Amt und sein Arbeitsalltag unterliegt einer genauen Planung und beginnt jeden Tag aus Neue mit einem Geburtstag, einem Gläschen Sekt und Mayonnaise. Danach geht es an die Arbeit, die Albert ordentlich und diszipliniert verrichtet. Er kennt jeden Antrag und jeden Arbeitsablauf. Er liebt seine Stempel, die Formulare und ihren Geruch. Albert ist praktisch tief in seiner Arbeit verwurzelt und was liegt da näher als dort, am eigenen Arbeitsplatz, auch zu leben. Seine geregelte Welt allerdings gerät langsam aus den Fugen als auf seinem Tisch ein Antrag landet, den es eigentlich nicht gibt. Dieser Antrag lässt Albert nicht mehr los, verfolgt ihn im wahrsten Sinne des Wortes und führt ihn schließlich zu Anna Sugus, einer Künstlerin. Annas Welt ist bunt, chaotisch und unordentlich. Sie ist das absolute Gegenteil von Albert und bekanntlich ziehen Gegensätze sich an. Anna verzaubert Alberts geregelte Welt und Albert regelt Annas chaotische Welt. Eine poesievolle, harmonische und fantastische Liebesgeschichte nimmt ihren Lauf.

Andreas Izquierdo hat mit „Das Glücksbüro“ eine Geschichte geschrieben, die ohne viel Handlung auskommt und dennoch eine sehr große Aussagekraft hat. Er versteht es perfekt winzige Details so in Worte zu verpacken, dass sie zu etwas Besonderem werden, sich verändern. In diesem Buch stecken so viele Emotionen und ein großes Stück Wahrheit. Die Geschichte macht Lust auf das Leben und beleuchtet die Welt aus unterschiedlichen Blickwinkeln. Die Welt ist eben nicht nur grau oder nur bunt, sondern eine Mischung daraus. Das Glück liegt auch in den kleinen Dingen verborgen, man muss nur die Augen dafür öffnen.

Das Cover des Buches ist wirklich sehr passend. Der graue Hintergrund steht für Albert Glück, dessen Leben und Wirken im Amt und seinen grauen Alltag. Die bunten Farben, die für den Titel gewählt wurden, stehen für Anna Sugus und ihre bunte Künstlerwelt.

Wer sich im Alltag verzaubern lassen möchte, der möge dieses Buch zur Hand nehmen und die außergewöhnlichen Wortschöpfungen von Andreas Izquierdo auf sich wirken lassen.

Copyright © 2013 by Iris Gasper

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.