Der glücklichste Mensch der Welt – Meine Reise zu den Geschichtenerzählern Marokkos

Tahir Shah
Der glücklichste Mensch der Welt – Meine Reise zu den Geschichtenerzählern Marokkos

In Arabian Nights, USA, 2008
Piper Verlag, München, 09/2009
HC, Belletristik, Märchen, Autobiografie, Reise
ISBN 978-3-89029-749-1
Aus dem Englischen von Andrea O‘Brian
Fotos von Ingrid Pullar
Karte von Anneli Nau

www.malik.de
www.tahirshah.com

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei Libri.de

Tahir Shah lebt mit Frau und Kindern in Casablanca im Haus des Kalifen gemeinsam mit mehreren Bediensteten und dem einen oder anderen Dschinn. In England aufgewachsen, sind ihm viele der Ideen und Verhaltensweisen seiner marokkanischen Mitbürger fremd. Eines Tages hat er einen merkwürdigen Traum, der ihm von einem pensionierten Arzt gedeutet wird, mit dem er sich regelmäßig in einem Café trifft: Tahir solle auf die Suche nach der Geschichte seines Herzens gehen, wie es die Berber tun. Und bei dieser Suche gebe es keine Abkürzung, da die Suche selbst ihn verändern werde.

Daraufhin sucht er auf kürzeren und längeren Reisen immer wieder Geschichtenerzähler und andere Menschen auf, die in den unterschiedlichsten Berufen arbeiten und ihm ebenfalls Sagen und Legenden erzählen. Mit Hilfe dieser Geschichten beginnt er, das Land und die Menschen zu verstehen, bis er schließlich an einer ganz unerwarteten Stelle die Geschichte seines Herzens findet. Das Buch nimmt den Leser mit auf eine Reise durch Marokko – und gleichzeitig auf eine Reise durch die uralten Sagen und Legenden des Landes, die mehr Verständnis für dieses magische Land und die Menschen wecken, als es ein normaler Reiseführer könnte. Die alten Geschichten, die von einer Generation an die andere weitergegeben werden und trotz der zunehmenden Industrialisierung und Technisierung des Landes noch nicht verloren sind, erlauben einen Einblick in die marokkanische Seele.

Gleichzeitig zeigt der Autor in seiner unaufgeregten Erzählung, wie wichtig es ist, solche Traditionen zu bewahren – die mündlich weitergegebenen Geschichten beinhalten eine viel tiefere Weisheit und können einen Menschen häufig mehr bewegen als ein Buch, das man nebenbei zur Unterhaltung liest. Tahir Shah gelingt es, die alten Geschichten Marokkos in eine autobiographisch gefärbte Erzählung einzubetten und ihnen so eine persönliche Note zu verleihen – ein schönes, ruhiges Buch, für das man sich Zeit lassen sollte, um die einzelnen Sagen und Legenden nicht nur mit dem Verstand zu entdecken.

Copyright © 2012 by Andrea Tillmanns (AT)

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei Libri.de

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.