Der SingLiesel-Geschichten-Kalender

Linus Paul
Der SingLiesel-Geschichten-Kalender

SingLiesel Verlag, Karlsruhe, 10/2014
Kartonierter Adventkalender zum Aufstellen mit Spiralbindung
Format: 19,5 x 24 cm
Therapie/Medizin & Gesundheit, Belletristik
ISBN 978-3-944360-81-2
Titelgestaltung und Farbzeichnungen im Innenteil von Nikolai Renger
Vignetten von N. N.

www.singliesel.de
www.nikorenger.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Max und Sebastian, die Söhne von Franz und Hedwig (man kennt sie u. a. aus dem Buch mit Sprichwort-Geschichten „Eigener Herd ist Goldes Wert“), sind zwei richtige Lausbuben, die den Mitgliedern ihrer Familie, aber auch den Nachbarn immer wieder Streiche spielen. In der Adventszeit werden die beiden jedoch nachdenklich und bereuen den Ärger, den sie angerichtet haben – angefangen beim relativ harmlosen Klingelstreich bis hin zu einer falschen Brandmeldung, wegen der die Feuerwehr ausrückte.

24 Tage lang überlegen die Jungen, wie sie alles wiedergutmachen können, und tatkräftig setzen sie ihre Ideen um. Natürlich ahnen jene, die plötzlich ein kleines Geschenk vorfinden, von wem es stammt und was es bedeutet. Wie groß ist die Freude des Vaters, dessen Zeh in eine Mausefalle geriet, als er zur Entschuldigung gestrickte Socken, die wie Mäuse aussehen, bekommt, und auch die kleine Ina, die wegen der eingeseiften Klobrille hinein gerutscht war, ist begeistert von der eigens für sie gefertigten Schaukel.

Kennt man bereits einige Produkte des SingLiesel Verlags, ist man mit den Figuren vertraut, die in den Lese- und Mitmach-Büchern immer wieder auftreten. Auf diese Weise – das sich Erinnern an die liebenswerten Charaktere, mit denen man sich leicht identifizieren kann – soll das (Kurzzeit-) Gedächtnis Demenzkranker trainiert werden. Dementsprechend schildern die Geschichten kleine, alltägliche Episoden, wie sie der Patient so oder ähnlich erlebt haben mag bzw. aus einem Film kennt (beim Lesen der Adventsgeschichten denkt man immer wieder an Ludwig Tomas „Lausbubengeschichten“) – und sich erinnert.

Es geht ein wenig zurück in der Zeit, etwa in die Nachkriegs-/Wirtschaftswunderjahre, die viele der gegenwärtigen Patienten noch in ihrem Langzeitgedächtnis gespeichert haben. Indem die Erinnerung insgesamt stimuliert wird, soll dem bislang nicht therapier-/heilbaren geistigen Verfall entgegen gewirkt werden, sodass Betroffene noch möglichst lange ein eigenständiges, aktives und würdiges Leben führen können. Zweifellos wird die Zielgruppe viel Freude an den kurzen, heiteren Erzählungen des vorliegenden Kalenders haben, in denen beschrieben wird, was Sebastian und Max angestellt haben und was sie nun unternehmen, um den Menschen, denen sie einen Streich gespielt hatten, etwas Gutes zu tun. Und tatsächlich bringen sie dadurch Licht in die dunkle Jahreszeit und in die Herzen aller, und auch der Leser wird gerührt sein. Die leicht verständlichen Texte eignen sich zum selber und zum Vorlesen. Zu jeder Geschichte gibt es eine passende Buntstiftzeichnung im Stil des Titelblattes. Sehr schön ist auch, dass der Kalender jedes Jahr zur Adventszeit aufgestellt und wieder und wieder gelesen werden kann.

Der „SingLiesel-Geschichten-Kalender“ ist ein sehr schönes Adventsgeschenk für ältere Menschen mit nachlassendem Gedächtnis/Demenzkranke. Insbesondere die Idee, die dahinter sowie hinter den anderen Produkten des SingLiesel Verlags steht und an deren Realisierung mehrere Fachkräfte beteiligt waren/sind, ist beachtens- und lobenswert. Bedauerlicherweise gibt es immer noch keine Heilung für die Betroffenen, allenfalls Maßnahmen, die das Unvermeidliche etwas aufschieben können. Umso wichtiger sind alle Hilfen, die diese Menschen und ihre Angehörigen erhalten können, und das Unterstützen solcher Projekte.

Copyright © 2014 by Irene Salzmann (IS)

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.