Fischnapping

Tim Binding
Fischnapping

Originaltitel: Rump Stake
mareverlag
ISBN 978-3-86648-132-9
Belletristik
Erschienen 2011
Aus dem Englischen von Ulrike Wasel und Klaus Timmermann
Umschlaggestaltung: Simone Hoschack, Berlin / Petra Koßmann, mareverlag Hamburg
Umschlagabbildung: Landschaft © Otto Stadler/Workbook Stock/
Getty Images, Koi © Eric Isselée/Fotolia.com, Citroen © Uli Jooss/
culture-images, Pumps © yamix/Fotolia.com
Hardcover mit Schutzumschlag, 336 Seiten

www.mare.de

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Der Autor:

Tim Binding, 1947 geboren, hat viele Jahre im Verlagswesen gearbeitet, bevor er sich dem Schreiben zuwandte. Mittlerweile ist er Autor von zahlreichen Romanen und einem Kinderbuch. Tim Binding lebt mit seiner Familie in Kent. Fischnapping ist die von seinen Fans mit Spannung erwartete Fortsetzung seines Romans „Cliffhanger“.

Das Buch:

„Fischnapping“ ist nach „Cliffhanger“ der zweite Band rund um Al Greenwood, diesen sonderbaren Protagonisten, den man trotz seiner Unarten und seiner kriminellen Ader einfach lieben muss.

Al wird nach vier Jahren Haft aus dem Gefängnis entlassen, weil seine Frau Audrey den Mord gesteht für den Al hinter schwedische Gardinen gewandert ist. An diesem plötzlichen Sinneswandel seiner Frau muss doch etwas faul sein, da ist Al sich sicher. Vor allem, weil deren beste Freundin Michaela Rump sich nun an die Fersen von Al heftet und ihm auch sexuell zu Diensten ist. Der Grund dieser Suche nach Nähe wird schnell klar: Michaela erwartet von Al, dass dieser für einen Erpressungsversuch den besten Koi von Michaelas Ex-Mann, einem Polizisten, entführt. Aber Al vermutet noch mehr hinter der Aktion der zwei Frauen und außerdem weiß er eigentlich noch immer nicht, wen er damals von der Klippe gestoßen hat.

Eigentlich sollte es ja seine Ehefrau Audrey sein, aber diese saß ja quicklebendig zu Hause und dann hieß es Michaela Rump sei die Tote, aber nun steht auch diese Frau lebendig vor ihm. Michaela scheint das Opfer zu kennen und so tut Al alles um die Wahrheit in Erfahrung zu bringen. Als Detektiv auf Abwegen gerät Al in so mache skurrile Situation und obwohl dieser Mann ganz klar auf der Seite der Bösen steht, weil er genügend kriminelle Taten in der Vergangenheit begangen hat, ist er ein Sympathieträger.

Daran ändert auch das Auftauchen der verschollenen Tochter Carol aus Australien nichts, die nun ihrem Vater nachweisen will, dass er ihren Verlobten getötet hat. Viele Indizien und Verwicklungen bringen sie jedoch nicht weiter und schließlich muss Carol wohl ihre Meinung über den Vater ändern.

Der Autor, Tim Binding, schafft es seinen Protagonisten liebenswert zu machen. Dies gelingt ihm vor allem mit Hilfe einer Geschichte, die mehr lustige Komödie als spannender Krimi ist und die den Leser von einem verrückten Gag zum nächsten treibt.

Wer einmal erleben will wie lustig auch böses sein kann, der ist hier richtig. Humor auf britische Art par excellence.

Copyright © 2011 by Iris Gasper

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.