Hoffentlich schenkt er mir was Schönes!

Camilla Bohlander
Hoffentlich schenkt er mir was Schönes!

(sfbentry)
Amelie
Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag GmbH
ISBN 978-3-86265-252-5
Belletristik / Lifestyle & Modernes Leben
Erschienen: April 2013
Coverfoto: © Oppenheim Bernhard / gettyimages.com
Aufmacherseiten-Foto: Glenda Powers / gettyimages.com
Autorinnenfoto: © Stefanie Brandenburg
Taschenbuch, 240 Seiten

www.schwarzkopf-schwarzkopf.de
www.camillabohlander.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Die Autorin:

Camilla Bohlander wurde 1979 in Essen geboren und lebt in Köln. Bereits während des Studiums der Kommunikationswissenschaft zog es sie zum Radio, dann zum Fernsehen. Nach einigen Jahren in der RTL-Promi-Redaktion widmet sie sich heute als freie Journalistin und Autorin auch den Themen des normalen Lebens. Hoffentlich schenkt er mir was Schönes! ist ihr erster Roman.

Das Buch:

Line ist über 30 und Single. Ihr Freund hat sie verlassen und sie trauert ihm immer noch hinterher, obwohl sie gar nicht wirklich sicher ist, ob er der Mann fürs Leben gewesen wäre. Aber irgendwo muss dieser Mann doch stecken, oder? Mit aller Macht versucht Line unter die Haube zu kommen und dafür ist ihr jedes Mittel recht. Sogar die Freundinnen unterstützen sie dabei und so jagt ein Dating Termin den nächsten. Auch über diverse Therapien versucht Line ihr Glück.

Die Protagonistin, die mitten im Leben steckt und eigentlich wissen müsste was sie tut, scheint noch sehr unreif für ihr Alter. Als Leserin konnte ich mich mit ihr überhaupt nicht identifizieren und musste mehr als einmal den Kopf über sie schütteln. Leider sind ihr auch die Freundinnen keine große Hilfe, da sie sich allesamt in ähnlichen Situationen befinden. Mel, Lines beste Freundin, schafft es sogar den Mann an ihrer Seite durch einen leichtsinnigen Seitensprung zu vertreiben.

Die Autorin Camilla Bohlander richtet in diesem Buch ihre Aufmerksamkeit auf eine Spezies von Frauen, die nach außen selbstbewusst scheinen, es aber nicht sind. Sie fühlen sich nur perfekt mit einem Mann an ihrer Seite und das macht sie schwach. Krampfhaft versuchen diese Frauen ihr Leben durch einen Mann positiv zu beeinflussen. Das ist zum scheitern verurteilt und hierauf will die Autorin wohl auch hinaus. Mit leicht zynischen Unterton und vielerlei Andeutungen begleitet der Leser Line durch einen kurzen Abschnitt ihres Lebens, der es in sich hat. Bis zum Ende der Geschichte sind zwar leichte Veränderungen spürbar, letztlich verändert sich aber an Line und ihrem Leben nicht viel. Da ist sie wohl selbst gefragt.

Diese Geschichte ist nichts für sehr realistische Menschen, denn solche werden über die Denkweise der Frauen hier nur den Kopf schütteln. Auch Liebhaber richtig schöner Chick-Lit Romane kommen hier nicht auf ihre Kosten, denn hier gibt es kein wundervolles Happy End und auch keine schöne Welt Geschichte. Vielleicht gibt es sie ja diese Frauen, die glauben ohne Mann nur halb so viel wert zu sein. Für diese ist dieses Buch genau richtig. Vielleicht finden sie sich selbst hier wieder und entdecken, dass sie ihr Leben verändern müssen, sich auf sich selbst besinnen müssen und dann auch offen sind für den möglichen Traummann. Vermutlich kommt er dann von ganz allein.

„Hoffentlich schenkt er mir was Schönes!“ ist der krampfhafte Versuch einer Frau das Glück in Form eines Mannes zu finden. Diese Thematik alleine ist schon ausgefallen und so ist wohl die Geschichte auch nur etwas für eine besondere Kategorie Leser/innen.

Copyright © 2013 by Iris Gasper

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.