I’m no Angel!! – Tenshi Ja Nai!! 6

Takako Shigematsu
I’m no Angel!! – Tenshi Ja Nai!! 6

Tenshi Ja Nai!! Vol. 6, Japan, 2005
EMA, Köln, 3/2009
TB, Manga, Romance, Drama, Comedy, 978-3-7704-6956-7, 192/600
Aus dem Japanischen von Christine Steinle

www.manganet.de
http://www5b.biglobe.ne.jp/~taka_s/

Die Schülerin Hikaru Takabayashi entdeckt zufällig das Geheimnis des Jung-Stars Izumi Kido: Das hübsche Mädchen ist in Wirklichkeit ein Junge! Um sie zum Schweigen zu bringen, zwingen Izumi und sein Manager Yasukuni Inukai Hikaru, ihnen im Internat und im Studio zur Hand zu gehen und zu helfen, dass nicht auch andere die Wahrheit erfahren. Nach und nach beginnt diese Arbeit, Hikaru Spaß zu machen – und bald sind sie und Izumi dicke Freunde.

Das hat jedoch zur Folge, dass Hikaru, die keine Beachtung wünscht, von den Mitschülerinnen beneidet, manchmal sogar gemobbt wird. Allerdings hat sie plötzlich sogar selber Fans und soll dem elitären Mondclub beitreten. Mit viel Raffinesse gelingt es Hikaru, diese lästige Verpflichtung auf Izumis Cousine Ayumu abzuwälzen, die in Izumi verliebt ist und an Hikarus Stelle treten will.

Trotzdem gibt es erst einmal Verdruss, denn wegen einer Bagatelle zerstreiten sich Hikaru und Izumi. Dass sich Kaoru Habashi, ein Kollege von Izumi, offensichtlich ernsthaft für Hikaru interessiert, trägt nicht dazu bei, die Situation zu entspannen. Erst als ein Unglück passiert, finden die beiden wieder zusammen, doch hat die Angelegenheit ein Nachspiel. Muss Hikaru die Schule verlassen?

Gender bender ist eine beliebte Spielart romantischer Mangas, die mit reichlichen humorigen Verwicklungen aufwartet, da ein Junge, der sich als Mädchen verkleidet, bzw. ein Mädchen, das in die Rolle eines Jungen schlüpft, regelmäßig in peinliche Situationen gerät, die sein oder ihr Geheimnis gefährden. Titel, die sich dieses Motivs bedienen, sind z. B. „Secret Girl“, „Hana-Kimi“, „Cute x Guy“ und „Tenshi Ja Nai!!“.

Takako Shigematsus Serie ist ausgesprochen apart gezeichnet und auch nach sechs Bänden keinen Moment langweilig, weil immer wieder neue Schwierigkeiten von den Protagonisten bewältigt werden müssen, sei es in der Schule oder am Set. Mal sind es eifersüchtige Mitschülerinnen, die die Freundschaft von Hikaru und Izumi einer Belastungsprobe unterziehen, mal sind es verknallte Kollegen – oder gar jemand, der es tatsächlich schafft, einem der beiden das Herz zu brechen.

Inzwischen scheint Hikaru über Tsukasa Ayase hinweg zu sein, der seine Stelle an der Schule aufgegeben hatte, um an der Seite einer schwer kranken Bekannten sein zu können. Dass Izumi längst mehr als nur ein ‚guter Freund’ ist, hat Hikaru allerdings noch nicht begriffen, und so ist sie entsprechend überrascht, als er seine Gefühle nicht länger unterdrückt und ihr ein Geständnis macht. Mit diesem kleinen Cliffhanger endet der Band, und am liebsten würde man gleich die nächsten Kapitel lesen, statt wieder zwei Monate auf die Fortsetzung warten zu müssen.

Was auch den sympathischen Charakteren passiert, es ist stets kurzweilig und witzig erzählt. Zwar kann man im Großen und Ganzen die Entwicklung vorhersehen, doch finden sich genug unerwartete Wendungen oder neue Konflikte, dank derer die Spannung erhalten bleibt. Das macht „Tenshi Ja Nai!!“ zu einer der schönsten Serien des Genres, die man Leserinnen ab 12 Jahren empfehlen kann, selbst wenn sie bereits eine Menge Titel dieser Art gelesen haben. Takako Shigematsu weiß zu überzeugen, zu überraschen und in jeglicher Hinsicht gut zu unterhalten. (IS)

Titel bei Amazon.de
I’m no Angel 06

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.