Leichte Turbulenzen bei erhöhter Strömungsgeschwindigkeit

Maggie Shipstead
Leichte Turbulenzen bei erhöhter Strömungsgeschwindigkeit

dtv-premium Verlag
ISBN 978-3-423249676
Roman
Deutsche Erstausgabe Mai 2013
Originaltitel: Seating Arrangements
Umschlagkonzept: Balk & Brumshagen
Umschlaggestaltung: Wildes Blut, Atelier für Gestaltung, Stephanie Weischer
Aus dem Amerikanischen von Karen Nölle
Umfang: 440 Seiten, Paperback

www.dtv.de
www.maggieshipstead.com

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei ebook.de

Zur Autorin:

Maggie Shipstead wurde 1983 in Mission Viejo, California, geboren und studierte von 2002 bis 2005 Amerikanische Literatur in Harvard. Erst im Alter von achtzehn Jahren, während ihres Studiums, kam sie erstmals mit der amerikanischen Ostküste in Berührung. Anschließend besuchte sie den berühmten Iowa Writers‘ Workshop, wo Zadie Smith sie unterrichtete. 2008 schloss sie mit einem Master of Fine Arts ab. Von 2009 bis 2011 hatte sie ein Stegner-Fellowship in fiction writing an der Stanford University inne.

Zum Buch:

Winn van Meter reist seiner Familie zum gemeinsamen Ferienhaus auf die Insel Waskeke nach. Hier wird in 3 Tagen die Hochzeit seiner ältesten Tochter stattfinden und die Vorbereitungen laufen schon in der heißen Phase. Eigentlich ist sein Leben äußerlich in Ordnung. Er hat eine nette Familie, eine funktionierende Ehe, ist gut situiert und grundsätzlich in der Gesellschaft anerkannt. Seine erste Tochter wird heiraten, die zweite hat Liebeskummer. Doch eigentlich sind es normale Dinge, die im Leben so vorkommen. Aber Winn ist unzufrieden. Er steckt tief in einer Midlifecrisis, sein Selbstbewusstsein leidet zudem aufgrund der Tatsache, dass er bis heute nicht in einem von ihm präferierten Golfclub aufgenommen wurde. Außerdem hegt er seit längerem Gefühle zur jungen Brautjungfer seiner Tochter, die natürlich hochkommen, als er ihr hier wieder begegnet.

So kommt ein Problem zum anderen. Denn auch die anderen Familienmitglieder haben Probleme.  Alle Beteiligten versuchen aufgrund des Ereignisses jedoch höflich miteinander umzugehen, aber innerlich brodeln viele nicht ausgesprochene Worte unaufhörlich. Hoffnungen, Wünsche, Erwartungen … alle sind irgendwie auf der Suche nach etwas Bestimmten und treffen an einem Wochenende zusammen. Manche wirbeln die moralischen Grundsätze durcheinander, einige halten sich komplett zurück. Enttäuschungen bleiben dabei nicht aus, doch sie werden nicht konkretisiert sondern eher oberflächlich gehalten. Nur der Leser weiß eigentlich Bescheid, wer welches Päckchen zu tragen hat. Und was wirklich wichtig ist. Und vieles eher unwichtig … wie die Mitgliedschaft in einem Golfclub.

Fazit:

Das sehr schöne Cover und der Klappentext habe meine Neugier auf dieses Buch ausgelöst. Die Geschichte hat einen guten Einstieg, verliert aber mit der Zeit an Fahrt. Obwohl die Erzählung nur über wenige Tage von den Vorbereitungen bis zur Hochzeit reicht, finden sehr viele zeitliche Rücksprünge statt, die mir persönlich etwas störend im Lesefluss erscheinen.

Ich habe das Buch nicht in einem Zug durchgelesen, da viele Stellen sehr langatmig und wenig spannungsreich sind. Die Grundidee ist gut, man hätte aber mehr daraus machen und noch einiges an  Dramatik und/oder Witz einbauen können. Ich bin mit einer Beurteilung sehr uneins, einerseits werden hier interessante schon sehr ironische Sozialstudien aufgrund der verschiedenen Protagonisten und Familienmitglieder in einer Extremsituation betrieben, anderseits ist mir die Handlung nicht flüssig genug und manche Ansätze zu wenig ausgebaut.

Daher kann ich es persönlich leider zur Unterhaltung eher nicht empfehlen, aber ich schätze, dass die Meinungen zu diesem Buch sicher je nach Leser sehr auseinander gehen.

Copyright © 2013 by Sandra Stockem

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei ebook.de

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.