Morgen ist es Liebe

Monika Maifeld
Morgen ist es Liebe

Knaur
ISBN 978-3-426-65432-3
Frauen / Liebe und Romatik
Erschienen: 01.09.2017
Covergestaltung: herzblut02 GmbH, München
Coverabbildung: chuwy/Istockphoto
Klappenbroschur, 432 Seiten

www.knaur.de

 

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Die Autorin:

Monika Maifeld ist in der Pfalz geboren, hat im Rheinland gelebt und in Bonn und Mainz studiert. Später hat die promovierte Naturwissenschaftlerin viele Jahre mit ihrem Mann in München gewohnt. Nach einem fast zehnjährigen Aufenthalt in Luxemburg ist die Mutter einer erwachsenen Tochter vor kurzem mit ihrem Mann wieder nach München zurückgekehrt, in die Stadt, die sie als ihre eigentliche Heimat ansieht. Sie verbringt ihre Ferien gern sowohl im Norden (Sylt) als auch im Süden (Provence).

Das Buch:

Martin Hallberg hat sich in die Weinberge zurückgezogen. Er will seinem Leben ein Ende bereiten. Ein Abschiedsbrief steckt in seinem Mantel. Es ist kalt und verschneit und Martin ist davon überzeugt, dass diese Kälte ihm bei seinem Vorhaben eine Hilfe sein wird. Doch dann muss er mit ansehen, wie ein Fahrzeug von der Straße abkommt und einen Hang hinunterrutscht. Sofort leistet er Hilfe. Die verunglückte Frau zieht er aus dem Autowrack und deckt sie mit seinem Mantel zu. Als er bemerkt, dass sich Rettungsfahrzeuge nähern, zieht er sich zurück, denn er möchte nicht entdeckt werden. Der Grund dafür liegt auf der Hand: Martin hat sein altes Leben hinter sich gelassen, hat die letzten Tage und Wochen als Bettler auf der Straße verbracht. Und dorthin kehrt er nun unverrichteter Dinge wieder zurück. Getrieben von der Angst, dass jemand den Brief in seinem Mantel finden und vielleicht tatsächlich versenden könnte, macht sich Martin Hallberg auf die Suche nach der verunglückten Frau. Deren liebenswerte und hilfsbereite Mutter nimmt Martin in ihrem Haushalt auf. Sie hat Mitleid mit diesem Bettler, der sich doch so gesittet verhält. So verbringt Martin die Weihnachtstage im Hause von Martha und deren Tochter Alexandra. Vorsichtig flammen Gefühle für die verunglückte Frau auf. Auch Alexandra fühlt sich diesem Bettler irgendwie verbunden, aber sie kennt den Grund dafür nicht. Sie hat die Erinnerung an den Unfall verloren und weiß nicht, wer sie gerettet hat.

„Morgen ist es Liebe“ ist eine romantische Liebesgeschichte, aber auch noch so viel mehr. Die Handlung spielt in der Weihnachtszeit und passend dazu wird hier deutlich wie schön es sein kann anderen Menschen zu helfen. Geben und Nehmen liegt so nah beieinander. Eigentlich braucht man dafür nicht die Weihnachtszeit, aber hier passt diese Zeit einfach sehr schön zur Handlung.

Die Geschichte birgt einige Verwicklungen und Geheimnisse und als Leser ist man getrieben von der Frage was Martin Hallberg eigentlich verbirgt und ob er sich irgendwann gegenüber Martha oder Alexandra erklären wird. Dafür aber braucht es Zeit und einige Denkanstöße.

Viele menschliche Schicksale spielen eine Rolle in diesem Buch. Das ist schön gemacht, auch wenn natürlich nicht jedes dieser Schicksale unbedingt eine Rolle spielen müsste und auch nicht direkt einen Einfluss auf die Entwicklungen hat. Dennoch schafft es der Roman durchweg zu unterhalten und eine schöne Wohlfühlatmosphäre zu schaffen, wie es der Leser bei einem solchen Buch auch erwartet.

Monika Maifeld präsentiert mit diesem Buch eine Geschichte, die beim Lesen ein Gefühl von Glück und Wärme erweckt.

Copyright © 2018 by Iris Gasper
sfbentry
Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Und jetzt auch noch Liebe

Preiselbeertage

Ein Winter voller Wunder

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.