Oma packt aus

Brigitte Kanitz
Oma packt aus

(sfbentry)
Blanvalet
Verlagsgruppe Random House
ISBN 978-3-442-38072-5
Belletristik / Frauenroman
Erschienen: 17. Juni 2013
Umschlaggestaltung: bürosüd°, München
Umschlagillustration: Oliver Wetter
Taschenbuch, 320 Seiten

www.blanvalet.de
www.brigittekanitz.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Die Autorin:

Brigitte Kanitz, Jahrgang 1957, hat nach ihrem Abitur in Hamburg viele Jahre in Uelzen und Lüneburg als Lokalredakteurin gearbeitet. Die Heide und ihre Menschen hat sie dabei von Grund auf kennen- und lieben gelernt. Sie tanzte auf Schützenfesten, interviewte Heideköniginnen, begleitete einen Schäfer mit seinen Heidschnucken über die lilarote Landschaft und trabte mit der berittenen Polizei durch den Naturschutzpark rund um Wilsede. Inzwischen lebt und schreibt sie in Italien.

Das Buch:

Der Lüttjens Clan ist wieder da. Nach „immer Ärger mit Opa“ präsentiert uns die Autorin Brigitte Kanitz mit „Oma packt aus“ die Fortsetzungsgeschichte einer Familie aus Norddeutschland, die immer für einen Lacher gut ist.

Nele hat sich wieder eingelebt in ihrer alten Heimat, der Lüneburger Heide. Der Ferienhof der Familie gehört ihr nun zu einem großen Teil und sie schmiedet Pläne. Doch dann trifft sie überraschend auf eine elegante Fremde, die sich als Irene Wedekind vorstellt und sich samt ihrem Hund Rüdiger auf dem Ferienhof einquartiert. Nicht nur Rüdiger, der einen gesunden Appetit hat und jegliche süße Nahrung über alles liebt, sorgt von diesem Moment an für Überraschungen, sondern auch Irene selbst. Diese hat ein Geheimnis im Gepäck und so kommt es, dass sich nach kürzester Zeit der gesamte Lüttjens Clan nach Italien, in Richtung Apulien, aufmacht. Und dort soll es erst so richtig turbulent werden.

Norddeutschland trifft auf Süditalien und dabei bleibt kein Auge trocken. Bereits die Lüttjens sind eine lustige Familie mit sehr ausgefallenen Charakteren. Nun aber bekommen die Lüttjens Konkurrenz. Die Autorin schildert wieder einmal sehr eindrucksvoll ihre handelnden Personen und schafft Charaktere, die man einfach lieben muss, auch wenn sie so außergewöhnlich sind, dass man sie manchmal nur schütteln möchte. Die einen sollten aufhören zu reden, die anderen zu schweigen, die einen sollten aufhören zu essen, die anderen damit beginnen, usw.

Nele selbst hält beide Familien ordentlich auf Trab und ist wieder einmal für so manche Verwicklung gut. Das ist aber auch wichtig, denn es lenkt sie zu Beginn zumindest von ihren privaten Problemen ab. Schließlich scheint ihre große Liebe Paul ein Geheimnis zu haben und sich von ihr zu entfernen, denn er verschwindet von der Bildfläche und bleibt über einen langen Zeitraum unerreichbar.

Diese Geschichte ist fast noch besser als der Vorgängerband und sorgt für unbeschwerten, fröhlichen Lesegenuss in jeder Lebenslage. Hier steigt die Lust auf gute italienische Küche, einen Limoncello und ein Tiramisu, aber es bleibt auch kein Auge trocken. Hier muss man beim Lesen Sorge haben, dass Fremde einem das Buch aus den Händen reißen, wenn man seine Begeisterung zu deutlich zum Ausdruck bringt. Vermutlich lässt sich das aber nicht vermeiden.

Copyright © 2013 by Iris Gasper

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.