Pinguinwetter

Britta Sabbag
Pinguinwetter

Bastei Lübbe
ISBN 978-3-404-16652-7
Belletristik / Roman
Erschienen Juli 2012
Daumenkino-Illustrationen: Peter Frommann, Köln
Titelillustration: © corbis/DLiLLC
Umschlaggestaltung: Christina Seitz, Bergheim
Autorenfoto: © Jurate Jablonskyte, Bonn
Taschenbuch, 254 Seiten

www.luebbe.de
www.brittasabbag.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei Libri.de

Die Autorin:

Britta Sabbag, geboren 1978 in Osnabrück, studierte Sprachwissenschaft, Psychologie und Pädagogik in Bonn. Nach dem erfolgreichen Abschluss ihres Studiums arbeitete sie sechs Jahre als Personalerin in mehreren großen Firmen. Als die Krise zuschlug, nutzte sie die Chance, um das zu tun, was sie schon immer wollte: schreiben. Heute schreibt und lebt sie immer noch in Bonn.

Das Buch:

Charlotte ist Lektorin und nach Monaten harter Arbeit hofft sie auf eine Beförderung im Verlag. Es soll die Cheflektorenstelle für das Segment Freche Frauen neu vergeben werden und Charlotte rechnet fest damit, dass sie die Stelle bekommt. Aber alles kommt anders. Aufgrund geplanter Umstrukturierungen und schlechter Auftragslage wird der Unterhaltungsbereich Freche Frauen vollständig aufgegeben und Charlotte ist von einem auf den anderen Tag arbeitslos. Was nun? Ihr gesamtes Leben wird auf den Kopf gestellt. Leider bleibt es nicht bei dieser einen Niederlage. Der langjährige Gelegenheitslover Marc verabschiedet sich von Charlotte, denn er will endlich eine bodenständige Beziehung leben und das natürlich nicht mit Charlotte, sondern mit einer anderen Frau.

Das Leben Charlottes bricht wie ein Kartenhaus in sich zusammen und Charlotte tröstet sich mit Alkohol, Gummibärchen und Bifi und gammelt fortan vor sich hin. Leider macht das auch ihr Konto langfristig nicht mit und so stehen ihr zukünftig noch mehr Veränderungen bevor. Ihre Freundinnen Trine und Mona stehen Charlotte zwar in dieser Situation bei, sind aber nach einiger Zeit auch etwas genervt. Dabei sind die Freundinnen auch nicht gerade einfach und deren Lebensstil unterscheidet sich schon erheblich vom Lebensstil Charlottes. Trine ist gerade zum zweiten Mal schwanger und Finn, der Erstgeborene und Patensohn von Charlotte, ist so richtig anstrengend. Mona ist selbstständig und verkauft Filzartikel über das Internet. Sie ist auf Männersuche und lässt auch nicht unbedingt etwas anbrennen.

Vieles könnte sich zum Guten wenden als Charlotte die Bekanntschaft von Eric und dessen Tochter Maya macht, als sie gemeinsam mit Patenkind Finn den Kölner Zoo besucht. Aber was so nett beginnt, entwickelt sich zu einer regelrechten Katastrophe. Aus einer unbeabsichtigten Lüge werden große Lügengebilde und was eine Beziehung hätte werden können ist nachher nur noch ein riesiger Scherbenhaufen. Wie lässt sich das wieder ändern?

„Pinguinwetter“ ist der Debütroman der Autorin Britta Sabbag und wie man sowohl aufgrund des Covers als auch aufgrund des Titels auf Anhieb schlussfolgern kann, handelt es sich um einen Unterhaltungsroman für Frauen und eines wird beim lesen dieser Geschichte schnell klar: Hier wird man unterhalten. Auch wenn nicht jede Leserin sich mit dieser Protagonistin und ihrem Leben identifizieren kann, so ist deren chaotisches Leben doch dazu geeignet, die Leserin über einige Stunden hinweg zu faszinieren. Hier gibt es lustige Szenen und traurige Szenen, hoffnungsvolle Momente und aussichtslose Momente. Charlotte lebt eben und das Leben hält einige Überraschungen für sie bereit.

Die Protagonistin ist sich darüber im Klaren, dass sie nicht die perfekte Frau ist. Sie ist eben nicht die SuperSauberFrau. Aber gibt es die überhaupt? Charlotte jedenfalls ist keine und das macht sie mir sympathisch, auch wenn die liebe Lotte oft wirklich etwas abgedreht ist.

Dieses Buch ist einfach herrlich unterhaltsam und das nicht nur bei Pinguinwetter.

Copyright © 2012 by Iris Gasper

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei Libri.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.