Pretty Clever

Elisa Ludwig
Pretty Clever
Band 1

Originaltitel: Pretty Crooked
Loewe
ISBN 978-3-7855-7534-5
Jugendbuch
1. Auflage Januar 2013
Aus dem Amerikanischen von Bea Reiter
Umschlaggestaltung: Christian Keller
Umschlagmotive: shutterstock/piotr beym und
iStockphoto.com/Kristina Velickovic
Klappenbroschur, 352 Seiten
Altersempfehlung ab 12 Jahren

www.loewe-verlag.de
www.elisaludwig.com

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Zur Autorin:

Mit neun Jahren gründete Elisa Ludwig eine eigene Zeitschrift, bevor sie nach ihrem erfolgreich absolvierten Studium bei einer richtigen Zeitung zu arbeiten begann. Da sie dort allerdings keine Geschichten erfinden durfte, widmete sie sich ganz ihrem Traumjob und wurde Jugendbuchautorin. Wenn sie sich nicht gerade auf Flohmärkten tummelt, spielt sie gern Scrabble oder schreibt an ihren Büchern.

Zum Buch:

Endlich einmal scheinen Willa und ihre Mutter Glück im Leben zu haben. Nachdem Frau Fox zum ersten Mal einige ihrer gemalten Bilder bei einer Auktion verkaufen konnte, kann sich die kleine Familie ein Haus und sogar eine Privatschule für Willa leisten. Im neuen Heim und der neuen Schule muss Willa sich zunächst orientieren, aber das Glück ist ihr auch diesmal hold. Es gelingt ihr mit den Mädels der beliebtesten Schulclique Freundschaft zu schließen und so ist Willa fortan ein Mitglied der Glitterati. Sie ist glücklich, interessiert sich plötzlich für Mode und Klatsch und Tratsch und lässt sich auch dazu hinreißen regelmäßig auf Shopping Tour zu gehen. Dafür bedient Willa sich fleißig am mütterlichen Tresor. Willa genießt die Welt von Reichtum, Partys, tollen Autos und Häusern, muss aber schon bald feststellen, dass ihre neuen Freundinnen ganz schön gemein sein können. Sie haben nämlich einen Blog im Internet eröffnet, auf dem sie regelmäßig Schüler und Schülerinnen und andere Personen blamieren und bloßstellen, die ihnen aus irgendeinem Grund nicht in den Kram passen. Da aber sind sie bei Willa an der falschen Adresse und diese beschließt etwas dagegen zu unternehmen.

Neben der Highschool Geschichte geht es hier auch noch um mehr, denn Willas Mutter verändert sich seit dem Umzug immer mehr und ist kaum noch ansprechbar und dauernd unterwegs. Sie trifft sich mit Personen, die Willa nicht kennt, und Willa rätselt was das zu bedeuten hat. Diesbezüglich bleiben auch für den Leser am Ende des Buches noch viele Fragen offen, denn dieser Handlungsstrang soll wohl in den kommenden Bänden fortgeführt werden.

„Pretty Clever“ ist der erste Teil einer Trilogie für junge Leute ab 12 Jahren. Die Geschichte steckt ganz schön voller Klischees. Ich persönlich finde es sehr schade in einem Jugendbuch die Welt auf eine so oberflächliche Weise darzustellen. Die Protagonistin sieht zwar manche Dinge anders als ihre Freundinnen, ist aber selbst auch nicht viel besser in ihren Lösungsansätzen. Hier wird der Eindruck erweckt das Leben sei einfach ganz leicht und locker und so werden auch Probleme angegangen und gelöst.

Der Schreibstil ist recht einfach gehalten und damit für die Zielgruppe durchaus passend. Dennoch hätte ich mir einfach mehr Tiefe für ein solches Buch gewünscht oder zumindest gehofft, dass die handelnden Personen angemessene Konsequenzen aufgrund ihres Verhaltens zu erwarten haben. Dieses Buch kann man lesen, muss es aber nicht. Es ist eine Geschichte wie viele andere ohne großen Erinnerungswert.

Copyright © 2013 by Iris Gasper

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.