Was will ich und wenn ja, wie viele?

Felicitas Pommerening
Was will ich und wenn ja, wie viele?
Ein Entscheidungsroman

Berlin Verlag
ISBN 978-3-8333-0945-8
Frauenroman / Lifestyle und Modernes Leben
Erschienen 17.02.2014
Umschlaggestaltung: ZERO Werbeagentur, München
unter Verwendung mehrere Abbildungen von © FinePic, München
Taschenbuch, 304 Seiten

www.berlinverlag.de
www.felicitaspommerening.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Die Autorin:

Felicitas Pommerening, geb. 1982, lebt mit ihrem Mann, ihrer Tochter und dem kleinen Sohn in Mainz. Nach dem Studium hat sie jährlich den Job und den Wohnort gewechselt, bis sie keine Lust mehr dazu hatte. 2011 hat sie ihre medienwissenschaftliche Doktorarbeit abgeschlossen.

Das Buch:

Eigentlich steht jede Frau irgendwann in ihrem Leben vor der Frage, die dieser Roman hier im Rahmen einer richtig lockeren Geschichte zu beantworten versucht: „Was will ich und wenn ja, wie viele?“. Richtig, es geht um Kinder und die Frage, ob man welche will oder nicht und wenn ja eben wie viele. Aber mit dieser Frage gehen weitere Fragen einher, die es auch zu beantworten gilt. Ist der Job der Richtige? Möchte ich mich beruflich noch verändern, vielleicht sogar Karriere machen? Kann ich Kinder und Karriere vielleicht sogar miteinander verbinden?

Die Protagonistinnen im Buch sind alle um die 30 und genau im richtigen Alter um sich mit diesen Fragen zu beschäftigen. Ob freiwillig oder gezwungenermaßen spielt da eigentlich gar keine Rolle. So lernt der Leser Andrea, Lotta und Doreen kennen und darf ihre unterschiedlichen Einstellungen zu allen diesen Fragen kennenlernen und erfahren wie sie sich diesen Fragen im Leben stellen und wie das Leben ihnen Antworten auf diese Fragen gibt.

Der Autorin gelingt es ihre Leserinnen, denn es werden in erster Linie Frauen sein, die sich mit dieser Geschichte identifizieren können, mit ihrem Roman an einen wichtigen Punkt des eigenen Lebens zu führen. Egal, ob die wichtigen Entscheidungen noch vor einem liegen oder ob man sie rückwirkend betrachtet, so dürfte sich im Buch fast jede Frau irgendwie wiederfinden und vermutlich auch feststellen, dass Entscheidungen zwar wichtig sind, aber eben nicht immer alles planbar ist, auch wenn man es versucht. Manche Dinge muss man auch einfach auf sich zukommen lassen, ob man will oder nicht.

„Was will ich und wenn ja, wie viele?“ ist in Wahrheit gar nicht so rosa wie uns das Cover signalisieren will, denn hier geht es um ein ernstes Thema, welches uns durch lustige Anekdoten aus dem Leben von Andrea, Lotta und Doreen näher gebracht wird. Der Untertitel „Ein Entscheidungsroman“ passt da schon wesentlich besser zum Buch als seine Farbe.

Aus meiner persönlichen Erfahrung heraus würde ich sagen, dass es im Job nicht leicht ist, wenn an erster Stelle Familie und Kinder und dann erst die Karriere steht. Denn auch, wenn man uns Frauen weismachen möchte, dass in unserem Land alles möglich ist, so entspricht das leider meistens nicht den Tatsachen, auch wenn man sich noch so sehr bemüht.

Mich konnte diese Geschichte begeistern, obwohl meine diesbezüglichen Entscheidungen schon lange zurückliegen. Daher kann ich das Buch wirklich jeder Frau empfehlen und es wird aus unterschiedlichen Lebenssituationen heraus betrachtet immer seine ganz eigene Wirkung entfalten und daher ganz sicher ein sehr individuelles Leseerlebnis sein.

Copyright © 2014 by Iris Gasper

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.