Wintermärchen in Virgin River

Robyn Carr
Wintermärchen in Virgin River
Virgin River 4

A Virgin River Christmas, USA, 2008
MIRA Taschenbücher 25560 im CORA Verlag, Hamburg, 1. Auflage: 12/2011
TB, Belletristik, Romance, Drama
ISBN 978-3-89941-956-6
Aus dem Amerikanischen von Barbara Alberter
Titelgestaltung von pecher und soiron, Köln unter Verwendung einer Abbildung: von Thinkstock/Getty Images, München
Autorenfoto von Harlequin Enterprises S. A., Schweiz / Dr. Patrick Simone

www.mira-taschenbuch.de
www.robyncarr.com

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Marcy Sullivan kann sich mit dem Tod ihres Mannes nicht abfinden. Sie weiß, dass sie einen Schlussstrich ziehen muss, und doch nagt eine Frage an ihr: Wo befindet sich der beste Freund ihres Mannes, Ian Buchanan? Drei Jahre zuvor brachte er den Schwerverletzten aus dem Irak-Krieg zurück in seine Heimat und damit zurück zu Marcy. Dafür ist die junge Frau ihm unendlich dankbar.

Um die Geister der Vergangenheit endlich zu besiegen und ein neues Kapitel ihres Lebens aufschlagen zu können, beschließt sie, Ian zu suchen. So macht sie sich kurz vor Weihnachten und gegen den Willen ihrer Angehörigen auf in die verschneiten Bergdörfer. Mit nur wenig Geld und großem Enthusiasmus beginnt sie ihre Nachforschungen. Halb verhungert und mit gerade noch genug Benzin im Tank, um wieder nach Hause zu kommen, findet sie sich im verträumten Virgin River wieder. Dort begegnen ihr die Bewohner mit einer unerwarteten Herzlichkeit.

Viel wichtiger ist aber, dass sie endlich eine erste Spur findet – und vor dem Mann steht, der ihrem Gatten so viel bedeutet hatte. Ian Buchanan ist jedoch völlig überfordert mit dem quirligen Wirbelwind, der so plötzlich in sein einsames Leben schneit. Marcys Optimismus ist ungebrochen; mit unendlicher Geduld versucht sie, den traumatisierten Mensch aus seinem Schneckenhaus zu locken. Werden die beiden es gemeinsam schaffen, die Geister der Vergangenheit abzuschütteln?

Marcy, eine junge Witwe,s möchte mit dem Tod ihres Mannes abschließen und hofft, das ihr dies gelingen wird, wenn sie Ian Buchanan findet. Das rastlose, temperamentvolle Persönchen mit dem zierlichen Äußeren ist ein richtiger Sturkopf, wenn es darum geht ihren Willen zu bekommen. Ian hingegen hat sich ganz in die Berge zurückgezogen. Seit er im Irak-Krieg diente und einen seiner Männer sterben sah, ist er traumatisiert und schlägt sich als Holzfäller durchs Leben. Die Ruhe in den Wäldern der Berglandschaft ist Balsam für seine gequälte Seele. Der junge Mann verdrängt seine schlimmen Erlebnisse, auch wenn Alpträume ihn immer noch regelmäßig heimsuchen. Ian ist an einem Punkt seines Daseins angekommen, an dem es für ihn kein Weiterkommen zu geben scheint.

Robyn Carr kehrt mit ihrer Geschichte in das Bergdorf Virgin River zurück. Diese Serie verschaffte ihr den Titel ‚Bestsellerautorin‘. Die Leser brauchen allerdings keinerlei Vorkenntnisse der Reihe, da die Hauptprotagonisten diesmal nur am Rande zum Tragen kommen. Die Autorin setzt sie wie die gute Fee im Märchen ein, die immer eine hilfreiche Hand ausstreckt, um den Menschen in ihrer Umgebung zu helfen. Robyn Carrs Figuren wirken liebenswert, lebendig und wachsen der Leserschaft schnell ans Herz.

Einfühlsam mit unterschwelliger Romantik und witzigen Einlagen vermag die Autorin ihre Leser zu fesseln. Ihr wundervolles Wintermärchen wird Leserinnen, die ihre Reihe „Virgin River“ kennen, begeistern. Neugierige bekommen hier die Gelegenheit, einen in sich abgeschlossenen Roman aus der Reihe zu lesen. Vielleicht werden sie so neugierig auf die andern Figuren, die diesmal die Nebenrollen besetzten.

Robyn Carr trifft mit ihrer Geschichte genau den Geschmack von Leserinnen die auch Romane wie „P.S.: Ich liebe Dich“ mögen. Sie werden dieser verträumten Geschichte mit sehr realem Bezug verfallen.

Copyright © 2012 by Petra Weddehage (PW)

Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.