Das trägt doch kein Schwein … – Kleider in der Kunst

Sandra Danicke
Das trägt doch kein Schwein … – Kleider in der Kunst

Belser Verlag, Stuttgart, 03/2013
HC, Sachbuch, Bildband, Kunst, Mode
ISBN 978-3-7630-2632-6
Titelgestaltung von pohl & Rick Grafikdesign, Düsseldorf
Abbildungen im Innenteil aus verschiedenen Quellen

www.belser.de

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch 24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Nach „Rauchende Frauen – brandgefährlich“, „Kunst interessiert keine Sau …“ und „Kunst versteht keine Sau …“ veröffentlichte der Belser Verlag nun auch Sandra Danickes „Das trägt doch kein Schwein …“, einen informativen und zugleich unterhaltsamen Bildband, in dem sich alles um „Kleider in der Kunst“ dreht.

Tatsächlich können auch Kleidungsstücke Kunstobjekte sein – und das auf mannigfaltige Weise. Entweder sind sie aus ungewöhnlichen Materialien gefertigt, beispielsweise aus bunten Glühbirnen oder rohem Fleisch (!); dann wieder kann es sich um ganz normale, getragene Stücke handeln, die in einer Weise arrangiert werden, dass ihr Anblick im Betrachter Fragen aufwirft oder ihn gar verstört; oder sie werden in einer Art drapiert, dass man sie kaum noch als z. B. Unterhosen, sondern als verfremdete Kunstobjekte – in diesem Fall eine Lampe – wahrnimmt.

In „Das trägt doch kein Schwein …“ findet man darum auch Kleidungsstücke, die getragen wurden und immer noch getragen werden könnten, neben solchen, die die Aufmerksamkeit des Publikums auf den Designer und sein Model lenken möchten, ohne dass das Objekt alltagstauglich sein will, und welchen, mit denen das konventionelle Verständnis von Kleidung aufgebrochen und eine bestimmte Aussage zum Ausdruck gebracht werden soll. Betrachtet man die Abbildungen und liest die erläuternden Texte, wird einem schnell klar, dass Kleidung auf verschiedene Weise zu Kunst stilisiert werden kann und die Auswahl in diesem Buch nur einen Bruchteil der Möglichkeiten darstellt.

Interessiert man sich für ungewöhnliche Kunstformen, wird man „Das trägt doch kein Schwein …“ als äußerst reizvolle Lektüre empfinden. Lesen, Betrachten, Staunen ist hier eins. Nach der letzten Seite wünscht man sich, noch mehr Beispiele dieser Art sehen zu dürfen. Sandra Danickes Bildbände möchte man besonders Kunststudenten und allen anderen, die sich aktiv oder passiv mit Kunst befassen, empfehlen.

Copyright by 2013 © Irene Salzmann (IS)

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch 24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.