Deutschlands romantische Mittelgebirge

Bernd Ritschel/Tom Dauer
Deutschlands romantische Mittelgebirge

Hamburg: NG Malik Buchgesellschaft mbH 2014
ISBN 978-3-86690-409-5
Bildband
Umfang 220 Seiten
Mit 121 Farbabbildungen

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Der vorliegende Bildband aus der Reihe National Geographic enthält auf 220 Seiten 121 Photos von Bernd Ritschel, der bisher eher als Hochgebirgsphotograph glänzte. Für diesen Band verließ er sein angestammtes Territorium und bewegte sich durch einige deutsche Mittelgebirge, um hier Aufnahmen zu machen. So sind Bilder zu sehen vom Elbsandsteingebirge der Sächsischen Schweiz, dem Erzgebirge, aus dem Harz, der Rhön und dem Spessart, dem Pfälzer Wald, dem Schwarzwald, dem Bayrischen Wald und dem Fichtelgebirge. Ritschel gelangen dabei einige grandiose Aufnahmen, so z. B. von der morgendlichen Elbe mit den Kurorten Rathen und Wehlen, die im Lichte elektrischer Lampen strahlen (Seite 46/47) oder ein Sonnenauf- oder -untergang im Schwarzwald (Seite 68/69), welcher die Natur in märchenhafte Farben taucht.

Auch das auf die Buchrückseite gedruckte Bild des fast mystisch wirkenden Fernmeldeturms im Fichtelgebirge, der sein Licht durch den winterlichen Nebel schickt und welches sich auf Seite 214/215 im Großformat wiederfindet, stellt ein absolutes Highlight dar. Auf den 220 Seiten werden viele tolle Photos veröffentlicht, welche das Herz jedes Romantikers höher schlagen lassen. Trotzdem reizt Ritschel leider die möglichen Gegebenheiten nicht vollständig aus. So fehlen meistenteils die grandiosesten Naturschauspiele völlig: So findet man keine flammenden Herbstwälder bei ihm, auch berühmte Landmarken wie die Bastei, das Kirnitzschtal, den Brocken oder ähnliche Hingucker sind leider kaum (einmal gibt es auch den Brocken zu sehen, von der berühmten Teufelsmauer im Harz findet man nur ein eher wenig erregendes Bild, Thale mit seiner ehrfurchtgebietenden Schlucht zwischen Roßtrappe und Hexentanzplatz sucht man vergeblich) oder gar nicht zu sehen. Dies mag daran liegen, dass Ritschel (wie er im Nachwort verrät) versucht hat, “…die Natur allein…” einzufangen. Ein im deutschen Mittelgebirge fast aussichtsloses Unterfangen.

Wenn Ritschel aber wie im Fall von Wehlen/Rathen oder des Fernmeldeturms dann die Zivilisation doch mit einbezieht, gelingen ihm wunderschöne Aufnahmen, die durchaus mit den Großmeistern der Zunft der Mittelgebirgsphotographie mithalten können. Zwar sind z. B. die Bildbände der tschechischen Photographen Zdenek Patzelt und Václav Sojka, die unglaubliche Bilder der Böhmisch-Sächsischen Schweiz veröffentlicht haben, sicherlich noch deutlich erhabener (auch Frank Richter und Bohumil Eichler wären in diesem deutsch-tschechischen Grenzgebiet zu nennen), aber insgesamt ist Ritschel ein beeindruckendes Potpourri aus Nahaufnahmen und Landschaftsbildern gelungen, welches sich wahrlich sehen lassen kann.

Sicherlich fehlt dem deutschen Mittelgebirgsenthusiasten hier das ein oder andere Waldgebiet, so der Thüringer Wald, der Taunus, der Odenwald oder das Zittauer Gebirge und noch einige andere mehr; aber man kann ja nicht immer alles haben. Denn die hier getroffene Auswahl überzeugt trotzdem, da sie so viele wunderbare deutsche Mittelgebirge vereinigt. Etwas enttäuschend sind dagegen die Texte von Tom Dauer, die immerhin so beliebig sind, dass sie keinesfalls von den Naturschönheiten ablenken. Schade, dass der Verlag sich nicht getraut hat, hier eine Sammlung von Märchen und Besonderheiten der abgelichteten Gegenden einzufügen. Die Sagen des Harz, die Märchen des Schwarzwaldes und der anderen Gegenden wären die ideale Ergänzung zu den wildromantischen Landschaften gewesen. Für alle Puristen sei noch hinzu gefügt: Der Photograph beteuert auf jegliche digitale Bildbearbeitung verzichtet zu haben. Alle hier abgelichteten Motive und erzielten Farben seien somit echt und natürlich.

Zwar liegt Schönheit wahrlich im Auge des Betrachters, aber dieser muss schon vollständig blind sein, um die herrlichen Photographien dieses Bildbandes nicht würdigen zu können. Trotz der Einschränkungen: Rundum empfehlenswert!

Copyright © 2014 by Gunther Barnewald

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.