Dragonlords – Jouney into the dragons‘ realms

Fireangels Verlag (Hrsg.)
Dragonlords – Jouney into the dragons‘ realms

Fireangels Verlag, Dachau, 09/2014
HC-Album, vollfarbiges bilinguales Artbook, westl. Manga, Boys Love, Romance, Erotik, Fantasy, Steampunk, keine ISBN, 104/3500
Aus dem Englischen von Sandra Gundelach, Patricia Krätschmer
Titelgestaltung von Myriam Engelbrecht und Sandra Gundelach (Logo)
Mit Artwork von Mathia Arkoniel, Aziell, wickedalucard, AnHellica, XuXu, Koji, Marika „demoniacalchild“ Herzog, Rhea Silvan, Magdalena Rogowka/len-yan, oriental-lady, Sloth, MaRilicious, Kamineo, Lehanan Aida, Pandabaka, Miriam Vordenbäumen/KillingIdol, Nina Nowacki/Erunuo, Lara Yokoshima, washuu
Mit einem Nachwort des Fireangels Verlags

Leseempfehlung: Ab 16 Jahre!

www.fireangels.net

http://MathiaArkoniel.tumblr.com

www.facebook.com/MathiaArkoniel

www.y-gallery.net/user/aziell/

http://wickedalucard.deviantart.com

http://twitter.com/wickedalucard

www.pixiv.net/member.php?id=2118757

www.facebook.com/WickedalucardOfficial

http://theworldismytrashbin.tumblr.vom

http://anHellica.deviantart.com

http://69xuxu69.deviantart.com

http://pixiv.me/tsutsuji129

http://k-koji.deviantart.com

www.chasm-project.com

http://len-yan.deviantart.com

http://len-yan.tumblr.com

http://oriental-lady.deviantart.com

http://oriental-lady.tumblr.com

http://ask.fm/Oriental_Lady

http://mrsloth.deviantart.com

http://slothxxx.tumblr.com

www.twitter.com/alice_no_tabi

www.facebook.com/marliciously

http://marliciously.tumblr.com

http://zanaffat.deviantart.com

www.facebook.com/K.cherdrumphai

http://pandabaka.deviantart.com

www.facebook.com/KillingIdolTineTeaparty

http://killinidol.deviantart.com

http://dustrealms.net

http://besteck.deviantart.com

http://shuu-washuu.deviantart.com

http://washuuchan.tumblr.com

Dragonlords

Das Vor- bzw. Nachwort, in dem ein wenig aus dem Nähkästchen geplaudert wird, wurde aus technischen Gründen ans Ende des Buchs gestellt. Hier erfährt man u. a., dass das Artbook „Dragonlords“ nur durch eine Crowdfunding Kampagne realisiert werden konnte (wobei sich der Fireangels Verlag in guter Gesellschaft befindet, da z. B. auch dani books seine Titel auf diese Weise finanziert).

Außerdem wird verraten, dass es mitunter recht schwierig war, mit den Künstlern, die über die ganze Welt verstreut sind, zu kommunizieren, da nicht jeder der englischen Sprache mächtig ist. Dennoch gelang es dem Fireangels Verlag, ein vielseitiges Artbook zusammenzustellen, das Illustrationen von 19 KünstlerInnen zeigt, die sowohl in Deutsch als auch in Englisch zu Wort kommen und sich vorstellen. Einige kennt man von anderen Projekten des Fireangels Verlags, andere Namen sind neu.

Themenschwerpunkte sind, wie der Titel vorwegnimmt, neben Boys Love Fantasy und Steampunk, wobei nicht jeder „Drachenlord“ wirklich – optisch – ein Drache sein muss. Tatsächlich tummeln sich auch Elfen, Dämonen, Engel, Zentauren, ‚normale‘ Menschen und andere Wesen, die der Fantasie ihrer SchöpferInnen entsprungen sind.

Alle Illustrationen sind in Farbe und belegen ein bis zwei Seiten. Die ‚Steckbriefe‘ werden überdies von kleineren Abbildungen aufgelockert.

Angesichts der stilistischen Vielfalt, die von Manga inspirierten Motiven (Pandabaka) über aufwändige Bleistiftzeichnungen (Rhea Silvan) und realiatisch-idealistischen Malereien im Stil von Brom (Len-Yan) bis hin zur fast fotorealistischen Digital Art (Koji) reicht, wird jeder Betrachter schnell seine Favoriten finden.

Besonders gefallen die Werke von Mathia Arkoniel, Aziell, XuXu, Koji, Rhea Silvan, Sloth, Lehanan Aida und Lara Yokoshima von den Ideen und der Ausführung her – doch Geschmäcker sind bekanntlich verschieden, und auch alle anderen Zeichner lieferten unbestritten sehr schöne Werke ab. Dank der Listung der jeweiligen Websites kann man, ist man auf den Geschmack gekommen, im Internet weitere Illustrationen der KünstlerInnen anschauen – ein wirklich schöner Service!

Der Boys Love-Gehalt ist nicht in jedem Fall gegeben, und jene Bilder, die dem Genre zuzuordnen sind, fallen nicht allzu explizit aus. Da somit das Meiste der Fantasie des Betrachters überlassen bleibt, ist die Altersempfehlung von 16 Jahre fast schon zu hoch angesetzt, doch befindet sich der Verlag damit auf der sicheren Seite.

Dragonlords“ ist ein sehr ansprechendes, abwechslungsreiches Artbook, was Gestaltung und Inhalt betrifft. Zwar ist es mit EUR 35,- nicht gerade preiswert, aber welches Artbook ist das schon?! Für Boys Love- und Fantasy-Fans lohnt sich die Anschaffung auf jeden Fall! Bleibt zu hoffen, dass der Fireangels Verlag auch in Zukunft solch schöne Alben publiziert.

digitalextra.pdf

Copyright © 2016 by Irene Salzmann (IS)

Direkt beim Verlag bestellen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.