Durch die Wüste Taklamakan – Auf den Spuren von Sven Hedin und Sir Aurel Stein

Christoph Baumer/Aurel Schmidt/Therese Weber
Durch die Wüste Taklamakan – Auf den Spuren von Sven Hedin und Sir Aurel Stein

Nünnerich-Asmus Verlag, Mainz, 09/2013
HC im Querformat mit Schutzumschlag
Sachbuch, Bildband, Archäologie & Geschichte, Reise
ISBN 978-3-943904-09-3
Titelgestaltung von Scancomp GmbH, Gerald Habel unter Verwendung des Foto „Xiaohe“ von Li Xueliang
59 Abbildungen im Innenteil aus verschiedenen Quellen
Karte von Urs Moeckli

www.na-verlag.de
www.aurelschmidt.ch
www.thereseweber.ch

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Die Taklamakan-Wüste gilt als die zweitgrößte der Welt. Sie befindet sich in Zentralasien und bedeckt zwei Drittel der Provinz Xinjiang im Nordwesten Chinas. Während der Bronzezeit entstanden erste Siedlungen in den Oasen entlang den Flussläufen. Ausgrabungen förderten Ruinen und Nekropolen mit Mumien, die wenigstens 4.000 Jahre alt sind, zutage, die man den Europiden zuordnet. Die Artefakte weisen auf tocharische, hellenistische und buddhistische Einflüsse hin, die sich über die Seidenstraßen ausbreiteten.

Zu den namhaften Forschern, die diese Region erkundeten, gehören Sven Hedin (1865- 1952) und Sir Aurel Stein (1862 – 1943). Die Autoren des vorliegenden Bandes wandelten selber auf den Spuren jener Entdecker oder/und haben sich auf wissenschaftliche Weise mit den Kulturen Zentralasiens und in Fernost befasst.

In ihren Essays schildern die Schweizer Christoph Baumer Aurel Schmidt und Therese Weber kurz und sachlich den wechselvollen geschichtlichen Hintergrund der Taklamakan und ihrer Bewohner und erläutern die großartigen Naturaufnahmen, die weitgehend in Farbe und seitenfüllend sind. Auf informative, auch für Laien verständliche Weise erfährt man das Wesentliche über eine Region, die wohl nur die wenigsten Europäer jemals zu Gesicht bekommen, zumal sie leider äußerst selten das Thema von TV-Dokumentationen ist. Dabei wartet sie mit archaischen Ruinen, prächtigen Städten, monumentalen Bauten, farbenfrohen Malereien in Klöstern, bizarren Fels- und Sandgebilden u. v. m. auf – alles dank des trockenen Klimas sehr gut erhalten.

Beim Betrachten der wunderschönen Fotos erliegt man sofort der Faszination der Taklamakan und möchte noch viel mehr sehen. Ein wirklich informativer, ansprechend gestalteter Band, den man Studenten der Südostasienwissenschaften, Bildungsreisenden und allen, die sich für das Thema interessieren, als Einstiegslektüre sehr empfehlen möchte.

Copyright © 2014 by Irene Salzmann (IS)

Titel erhältlich bei Amazon.de
Titel erhältlich bei Buch24.de
Titel erhältlich bei Booklooker.de
Titel erhältlich bei eBook.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.