Großmutters geheime Rezepte

Horst Lichter
Großmutters geheime Rezepte

Egmont vgs Verlagsgesellschaften, Köln, 3/2005, 2. Auflage: 2007
HC, Sachbuch, Essen & Trinken, Esskultur, Lesebuch, 978-3-8025-1667-2, 128/1990
Titelgestaltung, Layout und Sazu von Metzgerei Strzelecki, Köln
Fotos von Cornelis Gollhardt, Köln/ StephanWieland, Düsseldorf

www.vgs.de
www.horst-lichter.de

Horst Lichter absolvierte eine Ausbildung zum Koch, arbeitete dann jedoch als Bergmann und gab schließlich nach gesundheitlichen Problemen seinem Leben eine neue Richtung. Dank seines ‚Restaurants Oldiethek’ in Rommerskirchen, dessen Ambiente von der Sammelleidenschaft Horst Lichters für Autos, Motorräder, Antiquitäten und Trödel aller Art geprägt ist, machte er sich schnell einen Namen. Mittlerweile erfreut er sich überregionaler Popularität durch sein Mitwirken in verschiedenen Koch-Shows des Fernsehens.

In dem Buch „Großmutters geheime Rezepte“ erzählt Horst Lichter von sich und wie es zu all dem gekommen ist, immer wieder garniert mit amüsanten Anekdoten, die er in seinem Restaurant erlebte. In Folge kann man den Band auch als Lesebuch verstehen, das etwas Unterhaltung bietet neben dem Informationsteil, der der Esskultur, Produktinformation und den Rezepten gewidmet ist.

Der Koch gibt eingangs viele nützliche Tipps und erklärt, wie Basisprodukte, z. B. die Gemüsebrühe oder der Grundteig für Pfannkuchen, hergestellt werden, man richtig paniert, frittiert usw. Dann geht es auch schon los mit „Lichters Frühstück“, „… Suppen“, „… Kleinigkeiten“, „… Fleischgerichte“, „… Fisch und Meeresfrüchte“, „… Beilagen“ und „… Desserts“.

Oft handelt es sich um vertraute Gerichte, die ein wenig modifiziert wurden und die man beliebig variieren kann, lässt man sich von den zusätzlichen Ideen inspirieren. Beispielsweise findet man Anleitungen für „Schokoladenquark“, „Gurkensuppe“, „Gemüse in Aspik“, „Gebratener Fasan“, „Seeteufel“, „Halbseidene Klöße“, „Amarettotorte“ u. v. m.

Beim Durchschauen der Rezepte fällt positiv auf, dass auf überflüssigen Schnickschnack verzichtet wurde. Tatsächlich lassen sich aus wenigen Zutaten und ohne großen Aufwand sehr schmackhafte Gerichte bereiten, was vor allem jenen entgegenkommt, die nicht Stunden am Herd stehen wollen oder wenig Übung im Kochen und Backen haben.

Horst Lichters Anliegen ist es, einfache, durchaus bekannte Rezepte in Erinnerung zu bringen, dabei eine gesunde, vielfältige Ernährung zu berücksichtigen, die schmeckt und deren Zubereiten Spaß macht. Selbst scheinbar schlichte Speisen lassen sich hübsch anrichten, so dass das Auge mitisst.

Auch sehr lecker ist „Falscher Hase“:
1 kg gemischtes Hackfleisch wird mit 6 Eiern, 4 – 5 eingeweichten Brötchen, 2 geh. Zwiebeln, Salz, Pfeffer und Paprika vermengt. In eine Kastenform legt man 6 hart gekochte Eier und bedeckt diese mit dem Hackfleisch. Bei 250°C wird der Braten ca. 20 – 30 min gebacken.

Die Abbildung daneben zeigt den Serviervorschlag: Hackbraten auf Salatblättern mit einigen glasierten Möhren anrichten. Hinweise zum Hackfleisch gibt es in den Tipps zu Beginn des Buchs.

Das Beispiel zeigt, dass die Rezepte leicht nachzuvollziehen sind. Stets gibt es eine Zutatenliste, daneben die Anleitung, manchmal einen Extra-Tipp oder einen Querverweis. Ergänzt wird mit farbigen Foto-Ausschnitten, die die Texte auflockern, sowie mit kleinen und bis zu ganzseitigen Fotos, die den Koch, sein Restaurant und die Gerichte abbilden.

Wer es traditionell, einfach und schmackhaft mag, dazu gern ein wenig hinter die Kulissen der Köche schaut, hat gewiss sehr viele Freude an diesem gelungenen Kochbuch. (IS)

Titel bei Amazon.de
Großmutters geheime Rezepte: Aufgedeckt und aufgetischt

==================================
BEENDETES BÜCHERPREISRÄTSEL:
==============

www.buchrezicenter.de veranstaltete  in Zusammenarbeit mit dem obengenannten Verlag dieses Preisrätsel, bei dem wir drei Fragen zum Umfeld des Preistitels gestellt haben, die richtig beantwortet werden mussten.

Die jeweiligen Gewinne wurden anschliessend direkt an die angegebenen Adressen der Gewinner verschickt!

Wir danken dem obengenannten Verlag als Sponsor herzlich für die zur Verfügung gestellten Preisrätseltitel! Und bedanken uns auch bei unseren Mitspielern für Ihr reges Interesse!

Die Gewinner der Preisrätseltitel:

1. Janik Allgrimm
2. Anne-Christine Block
3. Jochen Steinmüller

Der Rechtsweg war wie immer ausgeschlossen!
* Telefongebühren des Anrufers gehen immer zu Lasten des Anrufers. Bitte informieren Sie sich über die ortsüblichen aktuellen Kosten bei Ihrem Telekommunikationsanbieter!
==================================

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.